MedienTV

18. Juni 2021

Sarafina Wollny gebar Zwillinge und ihre Familie hat die süßesten Spitznamen für die zwei

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Die Familie Wollny hat so etwas wie Kultstatus erlangt. Mit ihren elf Kindern wurde Mutter Silvia Wollny in der RTL2 Fernsehserie Die Wollnys national bekannt. Tochter Silvia bekam kürzlich Zwillinge. Jetzt verriet Mama Silvia die niedlichen Spitznamen, die sie ihrem dreizehnten und vierzehnten Enkelkind gegeben hat.

Sarafina und ihr Ehemann Peter verkündeten im Dezember stolz, dass sie Zwillinge erwarten. In der eigenen Familie und der Fangemeinschaft war die Freude groß.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Per Instagram hielten sie die Welt auf dem Laufenden über die schönen, aber auch die sorgenreichen Aspekte einer Schwangerschaft. Zu den letzteren zählte sicherlich eine Erkenntnis über das doppelte Babyglück.

Denn Sarafinas Gynäkologin klärte das Paar auf, dass es sich um eine Risikoschwangerschaft handele. Die beiden Kinder teilten sich eine Nabelschnur, was unter Umständen dazu führen könne, dass sie nicht ausreichend mit Nährstoffen versorgt werden.

Wird geladen...

Werbung

Die Sorgen der 26-jährigen Mutter waren zwar verständlich, zum Glück jedoch unbegründet. Im März, nicht lange vor dem angekündigten Geburtstermin, sah alles prima aus.

Nur ein wenig erschöpft zeigte sich Sarafina auf Instagram. Sie sagte: ich brauchte eine Pause, weil ich mich so schlapp gefühlt habe. Die Hauptsache aber sei, dass es den beiden Bauchzwergen gut ginge.

Wird geladen...

Werbung

Die Kreativität was die Vergabe von Spitznamen angeht hat die Wollny-Tochter bestimmt von ihrer eigenen Mutter Siliva geerbt. Die hatte nämlich für ihr dreizehntes und vierzehntes Enkelkind eine niedliche Idee.

Die stolze mehrfach-Oma durfte die gesund geborenen Zwillinge Emory und Casey bereits in den Armen halten. Der Name Emory gehe übrigens auf ihr Konto.

Wird geladen...

Werbung

Auf Instagram gab die im Oma-Glück schwelgende 56-Jährige bekannt, dass ihr der Name eingefallen sei, während sie für die Fernsehserie "Kampf der Realitystars" vor der Kamera stand.

In einem Live-Video auf der Plattform ließ sie außerdem verlauten, welche Spitznamen sie sich für die Zwillinge ausgedacht hat. Der kleine Emory ist bei ihr "Mai". Passend dazu wird aus Casey "Käfer". Nur im Duo ergeben die Namen der beiden Sinn. Ganz schön putzig – und clever. Hut ab, Frau Wollny!

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung