Über AM
Promis

27. Mai 2021

Janni Hönscheid äußert sich zum Geschlecht des ungeborenen Babys

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Janni Hönscheid, die bald ihr drittes Baby begrüßen wird, versteckte lange Zeit ihren Babybauch. Sie und ihr Mann Peer Kusmagk haben es auch geschafft, ein Geheimnis aus dem Geschlecht ihres Babys zu machen und wissen immer noch nicht, ob es ein Mädchen oder ein Junge sein wird.

Erst letzten Monat gab Janni Hönscheid bekannt, dass sie zum dritten Mal Mutter wird. Die ehemalige Surferin, die mit ihrem Ehemann Peer Kusmagk ein Kind erwartet, hat das Geschlecht des Babys jedoch noch nicht enthüllt.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Das Paar hat immer noch nicht entschieden, wie es das “Gender-Reveal” des Babys machen soll, aber es kann sich auch vorstellen, bis zur Geburt zu warten und sich selbst überraschen zu lassen.

Auf Instagram hat die 30-Jährige ein zuckersüßes Foto geteilt, auf dem sie mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern im Wasser steht. Kusmagk gibt ihrer Babykugel einen Kuss, während ihre Kinder um sie herumtollen.

“Wir haben es uns zwar auf einen Zettel schreiben lassen der irgendwo in meiner Handtasche ist, und hatten eigentlich vor es nun irgendwann dann auf besondere Art und Weise zu erfahren,” schrieb sie zu dem Foto.

Wird geladen...

Werbung

Aber was könnte der Grund sein, bis jetzt darauf zu warten, das Geschlecht des Babys zu wissen? Tatsächlich ist die zweifache Mutter nach ihren letzten Schwangerschaften und Geburten der Ansicht, dass nur die “Gesundheit” des Babys für die Eltern wichtig ist.

“Und um ehrlich zu sein fühlt es sich auch gut und richtig an nicht schon mit jemanden zu reden da drinnen, sondern ganzheitlich schwanger zu sein,” ergänzte die schwangere Mama.

Wird geladen...

Werbung

Janni betrachtet das Baby in ihrem Bauch als einen Teil von ihr und sie von ihm/ihr. “Geht es mir gut, geht es dem Baby gut- wir sind EINS,” erklärte sie zum Schluss. Die Sportlerin nutzt ihren Beitrag auch als Gelegenheit, ihre Community nach ihren Erfahrungen mit Gender-Enthüllungen zu fragen.

Unter ihrem Post lobten ihre Fans das Foto und erzählten ihre eigenen Erfahrungen. “Wir haben es uns immer sagen lassen, damit wir das Baby schon im Bauch mit Namen ansprechen konnten,” kommentierte ein Fan.

“Überraschen lassen 😍 und immer wieder würde ich es so machen - das BESTE dann bei der Geburt überrascht zu werden - es ist einfach so spannend und großartig!!” meinte eine andere Frau.  

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung