Über AM
BeliebtesteRoyals

20. April 2021

Prinz Philips Beerdigung: Blick auf die Outfits der königlichen Familie

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Die ganze Welt hat am vergangenen Wochenende nach Großbritannien geschaut. Prinz Philip wurde von seiner Familie zur Ruhe gebettet und Millionen von Menschen haben die Trauerfeier live an ihren Fernsehern mitverfolgt.

Die Beisetzung des verstorbenen Prinz Philips fand am 17. April 2021 auf Schloss Windsor statt. Aufgrund der aktuellen weltweiten Corona-Pandemie sind die Zeremonien dieses Jahr etwas anders abgelaufen, als man es von Beerdigungen der Royals gewohnt ist.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Die Gästeliste der Trauernden wurde auf 30 Royals begrenzt. Die Familienmitgliedern, die dem verstorbenen Gemahlen der Königin die letzte Ehre erwiesen haben, nutzten teilweise besondere Kleidungs- oder Schmuckstücke, um dem Verstorbenen zu gedenken oder um ein Statement zu setzen.

HERZOGIN VON CAMBRIDGE

Kate Middleton, die Herzogin von Cambridge, war, ebenso wie alle anwesenden Trauergäste, ganz in Schwarz gekleidet. Sie trug einen schwarzen Mantel mit Schleifendetail, sowie einen schwarzen Hut mit Schleiernetz. Neben der schwarzen Mund- und Nasenschutzmaske trug die Herzogin auffällige Ohrringe mit Baguette-Steinen und Perlen. 

Wird geladen...

Werbung

Die Ohrringe sind als "Bahrain Pearl Drop"-Ohrringe bekannt und sollen aus der persönlichen Schmucksammlung der Queen stammen. Diese soll sie 1974 zur Hochzeit mit Prinz Philip geschenkt bekommen haben.

Wird geladen...

Werbung

Es ist nicht das erste Mal, dass Kate Middleton diese trägt. Doch sie ist nicht der einzige Royal, der die Ohrringe von der Queen ausgeliehen bekam. Auch an Sophie von Wessex hat man die wunderschönen Stücke schon gesehen.

Die Ohrringe boten eine gute Ergänzung zu dem Perlenchoker, den sie um den Hals trug. Auch dieser stammt aus der Sammlung der Queen und wurde in der Vergangenheit bereits von Prinzessin Diana zu einem Staatsbankett getragen. Beide Schmuckstücke waren ein Zeichen der Zugehörigkeit und sollten dem verstorbenen Ehemann der Königin gedenken.

Wird geladen...

Werbung

QUEEN ELIZABETH II.

Das Hauptaugenmerk während der Beisetzung lag wohl auf der trauernden Königin selbst. Auch sie war völlig in Schwarz gekleidet, wie es dem Anlass entspricht, und hat an ihrer Schulter eine "Richmond"-Brosche getragen.

Es handelt sich dabei um ein ganz besonderes Schmuckstück, welches sie von ihrer Großmutter Mary vererbt bekommen hat. Jene bekam es damals als Hochzeitsgeschenk und hatte es an ihre Enkelin weitergegeben.

Die Brosche trug die Königin zu zwei wichtigen Ereignissen: während ihrer Flitterwochen mit Prinz Philip und an ihrem 73. Hochzeitstag im letzten Herbst.

Wird geladen...

Werbung

Neben der Brosche trug die Königin Perlenohrringe und eine Perlenkette. Perlen waren schon immer ein Lieblingsschmuckstück der Königin. Auch bei ihrer Hochzeit mit Prinz Philip trug die junge Queen Elizabeth damals Perlen.

Wird geladen...

Werbung

PRINZESSIN EUGENIE

Es war für Prinzessin Eugenie der erste öffentliche Auftritt seitdem sie ihren Sohn August zur Welt brachte. Wie Kate Middleton war auch sie in einen schwarzen Mantel gehüllt. Zudem trug sie eine schwarze "Diana"-Bag in der Hand und hatte sich gegen eine Strumpfhose entschieden.

Wird geladen...

Werbung

PRINZESSIN ANNE

Prinzessin Anne war die einzige Frau, die an der königlichen Prozession teilnahm. Sie lief neben Prinz Charles, ihrem älteren Bruder. Auch die Prinzessin war in einen schwarzen Mantel gehüllt. 

Zusätzlich fielen mehrere Militärmedaillen an ihrer Brust auf. Auch sie trug Schmuck, der eine enge Verbindung zu der Königin und dem Verstorbenen hatte. Die Perlenohrringe wurden ihr von Prinz Philip und der Queen einst geschenkt. Man sah diese bereits bei ihrer Hochzeit mit Sir Timothy Laurence.

Wird geladen...

Werbung

PRINZ HARRY UND PRINZ WILLIAM

Es wurde bereits im Vorfeld verkündet, dass kein Mitglied der königlichen Familie in Uniform kommen wird. Dies mag eine ungewöhnliche Entscheidung gewesen sein, da es in der Vergangenheit üblich war, Mitgliedern mit militärischem Rang so die Ehre zu erweisen.

Die Königin könnte dies verhangen haben, da sonst die Blicke auf Prinz Harry gefallen wären, der nach seinem Rücktritt als aktives Mitglied der königlichen Familie in Anzug und Krawatte hätte erscheinen müssen.

Wird geladen...

Werbung

So waren beide Prinzen in ähnliche dunkle Anzüge gekleidet und trugen Militärabzeichen an der Brust. Während der Trauerfeier trugen sie, wie die anderen Gäste ebenso, einen schwarzen Mund- und Nasenschutz. Diesen nahmen sie erst ab, als sie draußen zu Fuß von der Kapelle zurück zum Schloss liefen.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung