Über AM
Promis

02. April 2021

Sharon Stone hatte mit 18 eine Abtreibung und sie hatte Angst, es ihren Eltern zu erzählen

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Sharon Stone enthüllt neue Details aus ihrem Leben, die nicht leicht zu überleben waren. In ihrer Autobiografie enthüllt die Schauspielerin, dass sie im Alter von achtzehn Jahren eine Abtreibung durchmachte.

Der "Basic Instinct" - Star gab jetzt Details aus ihrem Leben in ihrer Autobiografie mit dem Titel "The Beauty of Living Twice" preis. Einige der Teile aus dem Buch wurden von The Sun veröffentlicht.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Die 63-Jährige enthüllte in der von The Sun veröffentlichten Textpassagen, dass sie eine Abtreibung durchmachte, als sie nur achtzehn Jahre alt war. "Ich blieb in meinem Zimmer und blutete tagelang", erinnert sich Stone auf die Schicksalsschläge aus ihrer Jugend.

Die damals 18-jährige Sharon verheimlichte die Abtreibung ihren Eltern aus Angst. Sie wurde schwanger mit ihren ersten ernsthaften Freund. Er fuhr sie nach Ohio, um eine Abtreibung zu bekommen, weil sie zu jung war, um eine in ihrem Heimatstaat durchzuführen. Als sie endlich aus dem Haus herauskam, verbrannte sie ihre blutigen Laken und Kleider, bevor sie direkt wieder zur Schule ging.

Wird geladen...

Werbung

Neben der Geschichte der Abtreibung erzählt Sharon in dem Buch auch über ihre Beziehung zu ihren Eltern. Sie arbeitete damals in McDonalds, träumte aber immer wieder eine Schauspielerin zu werden. 

Ihre irisch-amerikanischen Eltern verbaten jedoch die Idee eines solchen "oberflächlichen Berufs" - bis ihr älterer Bruder Mike in die Gewalt des Drogenhandels verwickelt wurde.

Sharons Mutter war bestrebt, sie von Drohungen abzuhalten, die die Familie plagten, nachdem er ins Gefängnis gebracht worden war, und brachte sie nach New York, nachdem sie Eileen Ford von Ford Models im Fernsehen gesehen hatte.

Wird geladen...

Werbung

Über ihr Treffen mit Eileen erinnert sich Sharon: "Sie sagte mir, sie würde mich gerne die Treppe hinunterwerfen, die ich gerade hochgekommen war, und das Fett von meinem Arsch abprallen lassen. Aber dass sie mich nehmen würde."

So begann ihre Modelkarriere geprägt von einer extremen Diät und Sharons ständigen Rollschuhlauf zwischen zwei Jobs und der Verzweiflung bei dem Versuch immer wieder, "das Fett loszuwerden".

Wird geladen...

Werbung

Nach ihrer Rolle in "Basic Instinct", die sie berühmt machte, auch wenn ihr ein Screen-Test für die Rolle verweigert wurde, musste Sharon als Frau, die eine "freie Rolle" spielte, ständig mit Mobbing kämpfen. In der Autobiografie schreibt die tapfere Frau, die siebenmal dem Tod entkommen ist, über unmoralische Angebote. In Cannes wurden ihr alle Klamotten geklaut und sie musste eine Strandbedeckung, als ein Abendkleid tragen. 

Sharon ist jetzt ledig, aber war zweimal verheiratet. Ihre erste Ehe mit dem Fernsehproduzenten Michael Greenburg dauerte sechs Jahre von 1984 bis 1990. 1998 heiratete sie den 70-jährigen Journalisten Phil Bronstein.

Als sie sich 2004 scheiden ließen, verlor sie das Sorgerecht für ihren dreijährigen Sohn Roan, den sie im Jahr 2000 adoptiert hatten, nachdem Sharon mehrere Fehlgeburten erlitten hatte. Die Schauspielerin entkam dem Tod bei einem Autounfall, zwei massiven Blutungen und einem Schlaganfall.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung