Über AM
MedienTV

25. März 2021

Jennifer Rush "The Power of Love": Wie ist ihr Leben heute?

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

In den 80er Jahren feierte Jennifer Rush große Erfolge. Als wahre Musik-Ikone ist sie auch heute noch bekannt. Vor allem ihr Song "The Power of Love" ist auch heute noch bekannt und läuft gelegentlich noch auf so manchem Radiosender.

Der Superstar der 80er Jahre konnte auch später noch Erfolge verzeichnen. Die wurde mit Gold, Doppel- und Dreifach-Platin ausgezeichnet und veröffentlichte im Jahr 2010 ein neues Album mit dem Titel "Nos Is The Hour".

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Rush galt als eine der prägenden Popsängerinnen der 80er Jahre. Ihr Erfolg 1984 erstreckte sich auch weit über die Grenzen der USA hinaus. Sie landete in vielen Ländern in den Charts.

Der Erfolg ebbte in den 90er Jahren ab, später konnte sie an den Erfolg jedoch nicht replizieren. So erfolgreich wie in den 80er Jahren wurde dieses Werk jedoch nicht wieder. Auch ihre späteren Auftritte im Jahr 2013 in Südafrika verhalfen der Sängerin Berichten zufolge nicht zu altem Glanz.

Heidi Stern, wie die Sängerin mit bürgerlichem Namen heißt, wurde im September 2020 60 Jahre alt. 

Wird geladen...

Werbung

Die Musik war schon immer Teil ihres Lebens. Ihre Eltern waren Opernsänger und Pianistin. Auch ihre beiden Brüder sind in der musikalischen Szene tätig.

Nachdem sie sich in den 90er Jahren immer mehr aus dem öffentlichen Leben zurückzog, schien sich ihr Fokus auf ihre Tochter Ariel zu verschieben, die 1993 zur Welt kam.

Das Mikrofon hing sie jedoch nicht an den sprichwörtlichen Nagel. Rush war weiter als Musikerin aktiv. 1995 sang sie für den Disney-Film "Pocahontas" den Titelsong "Das Farbenspiel des Windes".

Wird geladen...

Werbung

1997 veröffentlichte sie das Album "Credo". Dort lebte sie ihre Kreativität mit Gospel und afroamerikanisch geprägten Songs aus. Ihr letztes Album "Now is The Hour" wurde vor mehr als einem Jahrzehnt veröffentlicht.

Lange Zeit lebte Rush in New York und München. 2006 zog sie nach London. Die Tournee, die sie 2013 in Südafrika machte, wollte sie eigentlich 2015 wiederholen. Sie sagte diese jedoch kurzfristig ab, sie kam nie zustande. 

2010 geriet sie in die Schlagzeilen, nachdem ihre misslungenen Schönheits-Operationen aufgedeckt worden waren. 2013 sprach sie im Interview mit RTL und sagte zu dem Thema:

"Das habe ich schon gemacht, das ist das große Geheimnis, dass ich die Lippen gespritzt habe. [...] Aber ich weiß, dass es ein wenig zu viel war."

Wird geladen...

Werbung

Neuen Medienberichten zufolge soll die US-Sängerin aktuell wieder zusammen mit ihrer Familie in Amerika leben, genauer gesagt in New York.

Ihre offiziellen Accounts auf Social Media sind nicht mehr aktiv, daher erhalten Fans dort wenig Einblicke in ihr aktuelles Leben und wissen nicht, wie es derzeit um die Sängerin bestellt ist.

Wird geladen...

Werbung

Das Magazin "Prisma" berichtete jedoch, die Sängerin würde weiterhin an Liedern schreiben, doch eine Rückkehr auf die Bühnen der Welt sei aktuell nicht geplant.

Auch was potenzielle Partner oder einen Ehemann Rushs angeht, weiß man nicht viel. Was jedoch bekannt ist, ist die Tatsache, dass der Text zu ihrem Welthit "The Power of Love" ihrem Freund Steve Engebretson gewidmet gewesen sein soll. Mit ihm war sie damals, als dieser Song herauskam und für weltweite Begeisterung sorgte, zusammen.

Wird geladen...

Werbung

Jennifer Rush kam am 28. September 1960 als Heidi Stern in New York City zur Welt. Ihren musikalischen Durchbruch hatte sie im Alter von 25 Jahren!

Sie kam im Stadtteil Queens zur Welt, als Kind spielte sie Geige und besuchte eine berühmte Musikschule in New York.

Obwohl sie in Amerika zur Welt kam, verbrachte sie schon als Kind viel Zeit in Deutschland. Sie wuchs unter anderem in Rendsburg, Flensburg, Wiesbaden und München auf, da ihr Vater dort Verpflichtungen übernommen hatte.

Die Liebesballade, "The Power of Love", mit der sie weltberühmt wurde, kam ausgerechnet aus Deutschland, denn er wurde von einem deutsch-amerikanischen Team in Frankfurt produziert.

Dieser Song wurde mittlerweile von zahlreichen Künstlerin gecovered, darunter Stars wie Celine Dion, Nino de Angelo oder auch Shirley Bassey.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung