Leben

30. Dezember 2020

Neunfache Mutter infiziert sich ein zweites Mal mit Covid-19, nachdem sie sich schon einmal erholt hatte

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Werbung

Eine neunfache Mutter erkrankte innerhalb von vier Monaten zweimal an Covid-19 und leidet noch Monate später unter den Auswirkungen des Virus. Ida aus Anchorage, Alaska, sagte, sie leidet noch immer unter Fieber, Schmerzen und Halsschmerzen, nachdem sie sich zum zweiten Mal mit Coronavirus infiziert hatte.

Die 49-jährige Ida Norton wurde im Mai zum ersten Mal positiv getestet und war entsetzt, als sie im September zusammen mit elf Familienmitgliedern ein zweites positives Ergebnis erhielt.

Werbung

"Angesichts meines Alters hätte ich nicht gedacht, dass ich überleben würde", sagte die Einwohnerin Alaskas. "Ich habe viel Gewicht. Ich wiege 110 Kilo und ich bin 163 Zentimeter groß."

Ida fürchtete um ihr Leben, als sie das Virus zum ersten Mal bekam. Sie sagte: "Ich fühlte mich nicht wirklich krank, bis auf den Druck in meiner Brust und die Halsschmerzen. Geistig war ich entsetzt."

Werbung

Ida, die für das Alaska Native Tribal Health Consortium arbeitet und im Rahmen ihrer Arbeit einmal pro Woche getestet wird, litt beim ersten Mal nicht unter umfangreichen körperlichen Symptomen, was jedoch ihre geistige Gesundheit beeinträchtigte.

Sie isolierte sich drei Wochen lang und erhielt ein sauberes Gesundheitszeugnis. Sie übte weiterhin soziale Distanzierung, trug eine Maske und wusch sich häufig die Hände.

Werbung

Aber am 29. September testeten Ida, Mutter von Laura (31), Tommie (28), Tasha (27), Tanille (25), Perry (21) und Adoptivkinder Aliana (16), Elijah (14), Keona (13) und Isabel (12) wieder positiv. Das Virus infizierte nicht nur Ida, sondern elf weitere Familienmitglieder und der Virus verbreitete sich auf zwei Haushalte. Idas körperliche Symptome waren jedoch viel schlimmer als ihre ersten Erfahrungen mit dem Virus.

Sie sagte: "Ich hatte Fieber und Körperschmerzen. Es war manchmal schmerzhaft, aus dem Bett zu kommen. Selbst heute habe ich Halsschmerzen, die nicht verschwinden. Wir haben alle unseren Appetit verloren - wir hätten Rührei und Wackelpudding bekommen, weil wir wussten, dass wir essen mussten."

Werbung

Werbung

"Ungefähr drei oder vier Tage nach Erhalt der Ergebnisse haben wir unseren Geruchs- und Geschmackssinn verloren. Es dauerte mindestens eine Woche, bis wir das wieder zurückbekommen haben. Es dauerte ungefähr acht Tage, bis ich wieder normal war", fügt Ida hinzu.

Zum Glück konnten sich Ida und ihre Familie zu Hause erholen und mussten nicht ins Krankenhaus. Sie war erstaunt, dass sie das Virus zum zweiten Mal bekam.

Werbung

Ida teilte ihre Erfahrungen mit, um andere zu drängen, Richtlinien wie soziale Distanzierung, Masken und Händewaschen zu befolgen. "Kümmert euch um eure Freunde und Familie", sagte sie. "Kümmern wir uns um andere Menschen, damit wir alle in Sicherheit sind."

Für Ida wurde eine GoFundMe-Seite eingerichtet, um ihr zu Helfen, ihre Lebenshaltungskosten zu decken. Bisher sind die Spenden auf fast 2000 Euro gestiegen.

Werbung

Die Informationen in diesem Artikel stellen keinen Ersatz für professionellen ärztlichen Rat, eine Diagnose oder eine Behandlung dar. Alle Inhalte, inklusive Text und Bildern, die in AmoMama.de enthalten sind oder durch AmoMama.de zugänglich sind, dienen lediglich der allgemeinen Information. AmoMama.de übernimmt keinerlei Verantwortung für jegliche Handlungen, die als Resultat des Lesens dieses Artikels unternommen werden. Bevor Sie sich irgendeiner Behandlung unterziehen, konsultieren Sie ihren medizinischen Leistungsanbieter.

Wir bei AmoMama.de tun unser Bestes, um die aktuellsten Nachrichten bezüglich der COVID-19-Pandemie bereitzustellen, doch die Situation ändert sich ständig. Wir empfehlen den Lesern, sich auf die Online-Updates von CDС, WHO, oder auf die lokalen Gesundheitsämter zu verlassen, um auf dem Laufenden zu bleiben.Passt auf euch auf!