Keine Geschenke für Weihnachten: Eine Familie aus Großbritannien kann sich keine Geschenke leisten

The Sunday Mirror und Sunday People bitten gutherzige Leser, durch die Kampagne “Save A Kid's Christmas” in diesem Jahr der Familien in Armut zu helfen, die sich nach der Coronavirus-Pandemie vor einer bitteren Weihnachtszeit befinden.

Der Sunday Mirror und Sunday People haben die Armee gutherziger Leser aufgerufen, das Weihnachtsfest einige Kinder zu retten, nachdem Familien, die an der Armutsgrenze leben, mitgeteilt haben, dass sie vor einer bitteren Weihnachtszeit stehen.

Angesichts der Auswirkungen der Pandemie auf die Wirtschaft und die Arbeitsplätze gibt es gerade viele Menschen in unserer Gesellschaft, die finanziell nicht mehr gut auskommen. Die Weihnachtszeit soll die Zeit der Freude sein, aber die Familien, die sich jetzt an der Grenze des Armut befinden, können sich gar keine Geschenke, nicht einmal für ihre Kinder leisten.

Kelly und Tony Fisher mussten ihre vier Kinder bereits warnen, dass Weihnachten nicht dasselbe sein wird. Sie mussten ihren ältesten, 10-jährigen Hawa daran erinnern, dass einige Dinge wichtiger sind als Geschenke. Der 36-jährige Vater Kelly sagte: "Ich versuche ihr zu sagen, dass die Geschenke zwar nicht hier sind, die Familie aber immer da sein wird, und darauf kommt es an." Es ist eine schwierige Botschaft für jeden Elternteil - aber die Fischer sind nicht allein.

Familie und Freunde stoßen an I Quelle: Getty Images

Familie und Freunde stoßen an I Quelle: Getty Images

Neue Untersuchungen für “Save the Children” zeigen, dass 84% der Familien, die in finanzielle Schwierigkeiten jetzt stecken, Schwierigkeiten in der Zukunft haben werden, einige Weihnachts-Ausgaben zu machen. Deshalb wurde die Kampagne “Save A Kid's Christmas” zusammen mit der Wohltätigkeitsorganisation gestartet, um sicherzustellen, dass in dieser festlichen Jahreszeit kein Kind verhungert oder kein Spaß erlebt. 

Die  veröffentlichte Studie zeigt, dass 60% der Familien, die bereits auf Kredite oder Steuergutschriften für Kinder angewiesen sind, befürchten, dass die festliche Jahreszeit sie in Schulden stürzen wird. Mehr als die Hälfte befürchtet, dass sie sich keine Geschenke leisten können, und zwei Fünftel müssen Weihnachts-Nahrungsmittelpakete oder Wohltätigkeits-Mahlzeiten verwenden, um ihre Familien zu ernähren.

Weihnachtsmorgen in Australien I Quelle: Getty Images

Weihnachtsmorgen in Australien I Quelle: Getty Images

Die Eltern fühlen sich "deprimiert und beschämt", weil sie nicht das Geld haben, um die Geschenke auf den Listen ihrer Kinder für den Weihnachtsmann zu kaufen. Kelly hatte bereits Probleme, mit Tonys Mindestlohn über die Runden zu kommen, bevor er von seinem Job bei McDonald's entlassen wurde. Als der Lockdown aufgehoben wurde, wurde er wieder eingestellt, aber sein Vertrag beauftragte ihn nur vier Stunden pro Woche zu arbeiten. 

Das Paar lebt in Manchester, wo mehr als 40% der Kinder in Armut leben. Sie opfern jetzt das Nötigste, um ein paar kleine Geschenke für ihre Kinder zu bezahlen. Als der 41-jährige Tony wieder zur Arbeit ging, musste er vor seiner Schicht um 5 Uhr morgens mehr als eine Stunde laufen, da die Busse nicht so früh fuhren.

Kleines Mädchen tanzt im roten Heiligabendkleid I Quelle: Getty Images

Kleines Mädchen tanzt im roten Heiligabendkleid I Quelle: Getty Images

Die Fischer erhalten einen Save the Children Emergency Support Grant. Sie benutzen auch öffentliche Küchen, die die Familie bisher vor dem Hunger bewahrt haben. Kelly hat auch Lebensmittel gekauft und eingefroren, die sie für die festliche Jahreszeit reduziert gefunden hat - einschließlich des Truthahns -, um zu versuchen, zu sparen. Aber sie sagte: 

"Ohne den Save the Children-Fonds bin ich mir nicht sicher, ob wir Weihnachtsessen haben werden."

Ein kleiner süßer Junge am steht am Fenster  I Quelle: Getty Images

Ein kleiner süßer Junge am steht am Fenster I Quelle: Getty Images

Für die Fischer hat sich jedoch einiges getan. Tony bekam mehrere Arbeitsstunden und er hat sich ein Fahrrad geliehen, um zur Arbeit zu kommen. Währenddessen versucht Hawa, für ihre Geschwister optimistisch zu bleiben. Sie sagte:

"Mama hat erklärt, dass ich nicht alle Geschenke vom Weihnachtsmann bekommen werde, aber ich möchte, dass meine Brüder und Schwestern ein gutes Weihnachtsfest haben."

Geschwister sitzen zu Hause bei einem Weihnachtsbaum I Quelle: Getty Images

Geschwister sitzen zu Hause bei einem Weihnachtsbaum I Quelle: Getty Images

Dan Paskins, Direktor von UK Impact bei Save the Children, sagte: “Alle Eltern möchten den Weihnachtszauber für ihre Kinder schützen. Wenn Sie jedoch unmögliche Entscheidungen treffen müssen, ob Sie Ihr Zuhause heizen oder Essen auf den Tisch legen möchten, bleibt nichts für Geschenke übrig.”

Er erklärt weiter: "Kinderarmut verschwindet nicht einfach, wenn die Weihnachtsbeleuchtung ausgeht. Die Auswirkungen der Armut auf Kinder sind lebenslang. Indem Sie für diesen Appell spenden, werden Sie einen großen Unterschied für unsere ärmsten Kinder bewirken, das frühe Lernen von zu Hause aus fördern und den Eltern helfen, die Grundbedürfnisse während der Krise zu befriedigen."

ⓘ We at AmoMama do our best to give you the most updated news regarding the COVID-19 pandemic, but the situation is constantly changing. We encourage readers to refer to the online updates from CDС, WHO, or Local Health Departments to stay updated. Take care!

Ähnliche Artikel
facebook.com/GlockeOnline
Gesundheit Nov 16, 2020
Kinder schreiben Briefe an das "Christkind" und erbitten: "Mach das Virus weg"
facebook.com/julian.fiano facebook.com/Siobhan MacAndrew
Gesundheit Nov 05, 2020
Krebspatienten wurden obdachlos und verschuldeten sich, nachdem der Krebs ihr Leben verwüstete
Getty Images
Beziehung Oct 26, 2020
Jana Ina und Giovanni Zarrella: die dramatische Liebesgeschichte des Traumpaares
Getty Images
Beziehung Sep 23, 2020
Heidi Klums Sorgerechtsstreit um ihre 4 Kinder mit ihrem Ex-Mann Seal