logo
facebook.com/lynette.loolo   twitter.com/DailyMailUK
Quelle: facebook.com/lynette.loolo twitter.com/DailyMailUK

Krebskranke Frau durfte sich wegen des Lockdown nicht von ihren sechs Kindern verabschieden

Maren Zimmermann
15. Nov. 2020
06:00
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Eine 42-jährige Frau aus Wales starb in der vergangenen Woche an den Folgen einer Krebserkrankung. Ihre trauernde Familie verriet nun, dass es ihr nicht gestattet wurde, sich von ihren Kindern zu verabschieden.

Werbung

Die Mutter lag im Sterben, und nach den Lockdown-Regeln, die aktuell in Wales gelten, durften ihre drei ältesten Kinder nicht zu ihr. Bizarrerweise war es jedoch ihrem Hund gestattet, zu ihr zu kommen.

Werbung

Lynette St. John stammt aus Cardiff. Ihr sehnlichster Wunsch war es, ihre Kinder noch einmal zu sehen, ehe sie stirbt. Dieser Wunsch wurde ihr nicht gestattet.

Die Regeln der Regierung und des Hospizes gestatteten es jedoch, dass ihr 9 Monate alter Hund Marley sie besuchen konnte. Das gleiche Privileg wurde ihren drei ältesten Söhnen verwehrt.

Werbung

Ihre Söhne heißen Lewis (22), Tyler (21) und Cameron (18). Janet St. John ist die Großmutter der Jungen. Sie sagte:

"Sie sind am Boden zerstört. Alles, was sie wollten, waren 10 Minuten, um sich ein letztes Mal zu verabschieden."

Bei der alleinerziehenden Mutter war im Mai die Erkrankung diagnostiziert worden. Sie durchlief zwei Runden Chemotherapie, ehe die Ärzte nichts mehr für sie tun konnten. Man brachte sie ins Marie Curie Hospiz in Pernath (Cardiff).

Werbung

Gemäß der Lockdown-Regelungen war es der Mutter der Verstorbenen möglich, jeden Tag zu ihr zu gehen. Nur die drei jüngsten Kinder, Oshea (10), Fabian (7) und Nevaeh (5) durften für eine halbe Stunde ins Hospiz, um sich von ihrer Mutter ein allerletztes Mal zu verabschieden. Ihre Mutter verriet:

"Das war schwer für sie und die Kinder – es gab viele Umarmungen und Tränen."

Man gestattete es zudem Marley, dem Hund der Familie, die sterbende Mutter zu besuchen, da das Coronavirus nicht auf Hunde übertragbar ist. Er schaffte es zumindest, die Stimmung etwas aufzuhellen.

Werbung

Die drei ältesten Söhne sind am Boden zerstört und hatten gehofft, zumindest per FaceTime ein letztes Mal mit ihrer Mutter sprechen zu können. Doch sie war zu krank, so dass ihnen nicht einmal diese Möglichkeit blieb, um sich zu verabschieden.

Die trauernde Familie hat eine GoFundMe-Seite ins Leben gerufen, um ein wenig Hilfe für die Beerdigungskosten zu erhalten. Ihr Spendenziel von 1.000 Pfund ist fast erreicht und steht aktuell bei 950 Pfund.

Ihr Schicksal ist nur eines von vielen Familien, die aktuell aufgrund der weltweiten Pandemie getrennt werden. Es bleibt nur zu hoffen, dass sich die Lage bald bessert. Wir alle können unseren Teil dazu beitragen, indem wir den Regeln der Regierungen folgen und versuchen, die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
info

Die Informationen in diesem Artikel stellen keinen Ersatz für professionellen ärztlichen Rat, eine Diagnose oder eine Behandlung dar. Alle Inhalte, inklusive Text und Bildern, die in AmoMama.de enthalten sind oder durch AmoMama.de zugänglich sind, dienen lediglich der allgemeinen Information. AmoMama.de übernimmt keinerlei Verantwortung für jegliche Handlungen, die als Resultat des Lesens dieses Artikels unternommen werden. Bevor Sie sich irgendeiner Behandlung unterziehen, konsultieren Sie ihren medizinischen Leistungsanbieter.

info

Wir bei AmoMama.de tun unser Bestes, um die aktuellsten Nachrichten bezüglich der COVID-19-Pandemie bereitzustellen, doch die Situation ändert sich ständig. Wir empfehlen den Lesern, sich auf die Online-Updates von CDС, WHO, oder auf die lokalen Gesundheitsämter zu verlassen, um auf dem Laufenden zu bleiben.Passt auf euch auf!

Ähnliche Neuigkeiten

Jeden Tag nach dem Tod des 21-jährigen Sohnes findet die trauernde Mutter Babyspielzeug auf seinem Grab – Story des Tages

28. Januar 2022

Frau, die sicher ist, dass ihr Sohn kurz nach der Geburt starb, erkennt 3 Jahre später sein Muttermal auf Facebook – Story des Tages

06. April 2022

"Ich habe dich nie geliebt", sagte ein Mann auf seinem Sterbebett zu seinem Sohn, der kam, um ihn ein letztes Mal zu sehen

15. März 2022

Frau weigert sich, Stieftochter zu akzeptieren, bis sie das Foto ihres Vaters sieht, das 42 Jahre lang versteckt war — Story des Tages

10. Mai 2022