Treffen Sie den "KDD - Kriminaldauerdienst" -Star Edin Hasanovic

Edin Hasanovic - dem Star des Films "Nur Gott kann mich richten" gelang das, was vielen unmöglich erschien. Der Lebensweg des talentierten und gefeierten Schauspielers, war alles, aber nur nicht einfach. Seine Lebensgeschichte selbst sieht aus wie ein Film, aber es ist genau das Gegenteil.

Edin Hasanovic nimmt an der Premiere des Films "Hello Again" teil. (Foto von Gisela Schober) | Quelle: Getty Images

Edin Hasanovic nimmt an der Premiere des Films "Hello Again" teil. (Foto von Gisela Schober) | Quelle: Getty Images

Geboren wurde Hasanovic 1992 in Bosnien und Herzegowina in Mitte eines Bürgerkriegs. Edin verlor damals seinen Vater. Er wurde verschleppt und wahrscheinlich ermordet. Unerträglich muss die Trauer eines Kindes sein nicht zu wissen, wo sich die Überreste seines Elternteils bis heute befinden. 

Edins Mutter war traumatisiert und alleine gelassen. Während dieser Zeit verlor sie auch ein Kind durch eine Fehlgeburt. Ihr Leben wurde zu einem Kampf um die Rettung des einzigen Sohnes und Familienmitglieds, das ihr noch übrig war. Sie entschied sich verzweifelt für einen Aufbruch nach Deutschland mit ihrem Sohn.

Als sie sicher in Deutschland ankamen, fanden sie in den Flüchtlingsunterkünften in Berlin Lichtenberg und Hellersdorf ein Dach über dem Kopf. Edins Talent für die Schauspielerei wurde von vielen bemerkt, als er noch ein Junge war. 

Er analysierte sorgfältig die Menschen und die Umwelt um ihn herum. Er trat schnell in die Rollen anderer Leute ein. Mit sieben Jahren hielt er seine erste Oscar-Rede vor seiner Familie.

Als er 13 wurde, kam seine Stunde. Auf der Jugendmesse "You" wurde Edins Freund eingeladen, sich vorzustellen. Stattdessen lehnte sein Freund die Gelegenheit ab und schickte Edin. 

Obwohl er sehr nervös war, hatte er keinen Grund dazu, weil alle von Edin begeistert waren. In derselben Woche hatte Hasanovic zwei Castings und wurde danach für das Berliner Ensemble ausgewählt.

Der junge Schauspieler spielte zwei Jahre lang im Theater und beschloss im Alter von 15 Jahren, den nächsten Schritt zu machen. Er bekam eine Rolle in der berühmten Krimiserie "KDD - Kriminaldauerdienst". Drei Staffeln lang spielte er in der Rolle von Enes - den halbwüchsigen Bosnien-Flüchtling.

Edin wurde für die Hauptrolle in dem Film "Schuld sind immer die Anderen", beim Deutschen Filmpreis 2013 als "Bester Schauspieler" nominiert. 2016 wurde er mit der Goldenen Kamera als "Bester Nachwuchsdarsteller" geehrt. Nur wenige Monate später erhielt er beim Deutschen Fernsehkrimifestival den Preis als "Bester Schauspieler" für seine Rolle in "Auf kurze Distanz".

Für großes Aufsehen kümmerte er sich 2018, als er mit Iris Berben als Moderator auf der Bühne des Deutschen Filmpreises stand. Als jüngster Moderator der LOLA unterhielt er das Publikum mit politischen Statements und vielen Gags. Der gebürtige Bosnier zeigte Mut und schoss Pfeile in Richtung AFD, noch bevor der erste Preis vergeben wurde:

"Ich frag mich schon, wie sich das anfühlen muss: Ein Leben lang kämpfst du gegen Flüchtlinge, behauptest, die würden das Land überrennen, die Kultur verwässern, Unruhe stiften … "

"Und dann sitzt du zu Hause, schaltest den Fernseher ein, und ein ehemaliger Flüchtling moderiert den Deutschen Filmpreis. Das ist bitter!"

Die Schauspielerin  Iris Berben und der Gastgeber des Abends, Edin Hasanovic, moderieren die 68. Preisverleihung des deutschen Filmpreises 'Lola'. (Foto von Gregor Fischer) | Quelle: Bildallianz über Getty Images

Die Schauspielerin Iris Berben und der Gastgeber des Abends, Edin Hasanovic, moderieren die 68. Preisverleihung des deutschen Filmpreises 'Lola'. (Foto von Gregor Fischer) | Quelle: Bildallianz über Getty Images

Obwohl dies eine sehr riskante Aussage war, bekam Edins Botschaft Respekt und Applaus. Kollegin Berben gab zu, dass ihr persönlicher Höhepunkt des Abends Hasanovic selbst war.

Für ein Interview mit Der Tagesspiegel erzählte er über seinen schweren Unfall vor zwei Jahren in Gran Canaria. In einem ausgeliehenen Golf-Buggy raste Hasanovic mit einer Freundin am steuer einen Berg runter.

Edin fiel aus dem Buggy und stürzte 20 m in die Tiefe. Am Ende überschlug sich der Buggy auf Edin. Dieses unglückliche Ereignis erschütterte die Familie, da Edins Vater auch 26 Jahre alt war, als er sein Leben verlor. 

In dem Interview gab er bekannt, dass er derzeit am meisten in Berlin ist und endlich die Zeit gefunden hat, sich einen Hund zu besorgen, den er sich schon immer gewünscht hat.

ⓘ We at AmoMama do our best to give you the most updated news regarding the COVID-19 pandemic, but the situation is constantly changing. We encourage readers to refer to the online updates from CDС, WHO, or Local Health Departments to stay updated. Take care!

Ähnliche Artikel
Getty Images
Stars Sep 13, 2020
Katja Riemann: Lernen Sie ihre schöne kleine Tochter Paula kennen
Getty Images
Stars Sep 20, 2020
Treffen Sie den Schauspieler Benno Fürmann, der beide Eltern verloren hat und mit 17 schwer verletzt wurde
Getty Images
Stars Sep 29, 2020
Treffen Sie den "Good Bye, Lenin" -Star Daniel Brühl
Getty Images
Stars Sep 14, 2020
Rückblick auf Susanne Lothars Tod: tragisches Schicksal 5 Jahre nach dem Tod ihres Mannes