Über AM
EntertainmentAnekdote

07. August 2020

Witz des Tages: Ein alter Hund ging auf einen Hof

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Ein alter Hund wanderte auf den Hof eines Mannes und begann ein tägliches Nickerchen in dessen Haus, bis der Hausbesitzer endlich herausfand, wo der Hund herkam.

Eines Tages kam ein alter Hund in den Hof eines Mannes und sah sehr müde aus. Der Hofbesitzer bemerkte, dass der Hund ein Halsband trug und einen gut genährten Bauch hatte, so dass er davon ausging, dass der Hund aus einem Zuhause stammte.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Dennoch ließ der Besitzer den Hund ins Haus, führte ihn durch den Flur und schließlich in den Aufenthaltsraum. Ehe er sich versah, war der müde aussehende Hund tief und fest eingeschlafen auf der Couch.

Nach einer Stunde der Ruhe sprang der Hund auf und watschelte leise an die Tür des Hauses. Der Besitzer öffnete die Tür und ließ ihn heraus.

Wird geladen...

Werbung

Am nächsten Tag war der Hausbesitzer überrascht, dass sein neuer Freund zurückgekehrt war. Der Hund folgte ihm ins Haus, um seine Position auf der Couch wieder einzunehmen, und schlief ebenfalls etwa eine Stunde lang.

Diese stille Beziehung dauerte mehrere Wochen lang an. Der Hund verließ das Haus, nachdem er eine Stunde auf seiner Couch geschlafen hatte, kehrte am nächsten Tag zurück und wiederholte die ganze Routine, wobei sich der Mann fragte, was wirklich vor sich ging.

Eines Tages, nach mehreren aufeinanderfolgenden Besuchen des Hundes, beschloss der Hausbesitzer, herauszufinden, wem der Hund gehörte und warum er das Bedürfnis verspürte, jeden Tag zu seinem Haus zu kommen und ein Nickerchen zu machen.

Wird geladen...

Werbung

Am nächsten Tag kam der Hund wie immer an, machte sein Nickerchen und wollte nach einer Stunde wieder gehen. Der Hausbesitzer hängte ihm einen Zettel ans Halsband, auf dem stand:

Wird geladen...

Werbung

"Jeden Nachmittag kommt Ihr Hund zu mir nach Hause, um eine Stunde lang zu schlafen."

Als der Hund am nächsten Tag zurückkam, hatte er einen weiteren Zettel an sein Halsband geheftet, der auf den Zettel des Mannes einging. Die Antwort lautete:

"Er lebt in einem Haus mit vier Kindern. Er versucht nur, all den Schlaf nachzuholen, den er verloren hat. Kann ich ihn bitte morgen begleiten?"

Quelle: Startsat60

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung