MedienTV

10. Juli 2020

Til Schweiger betrauert den Tod des Freundes seiner Tochter (23)

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Til Schweiger und seine Familie haben einen schweren Verlust zu verarbeiten. Der Tod von Marvin Balletshofer, ein Ex-Freund von Schweigers Tochter, traf sie schwer.

Til Schweiger hat sich nun zu dem Verlust geäußert und auf Instagram gepostet. Marvin Balletshofer starb am 4. Juli 2020 im Alter von gerade mal 23 Jahren tragischerweise bei einem Autounfall. Es war für die ganze Familie Schweiger ein Schock.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Der Unfall ereignete sich Samstagnacht auf der A2 im Landkreis Börde. Berichten zufolge soll ein Kleintransporter ins Schlingern geraten sein und daraufhin seinen Anhänger verloren haben. Dieser sei mit dem Auto von Marvin kollidiert.

Er war nicht alleine im Wagen. Seine Mitfahrer überlebten und wurden ins Krankenhaus gebracht. Balletshofer verstarb noch an der Unfallstelle.

Wird geladen...

Werbung

Seine Tochter Luna Schweiger (23) und Marvin Balletshofer waren zwei Jahre lang zusammen gewesen. Die Trennung kam im Jahr 2019. Doch trotz der Trennung hat der Verstorbene weiterhin ein gutes Verhältnis zu Til Schweigers Familie gepflegt.

Auf Social Media postete der Schauspieler und Regisseur nun und schrieb:

"Marvin- ich habe dich geliebt! Und zwar so, als wärst du mein eigener Sohn! Mir fehlen die Worte zu beschreiben, wie sehr ich dich geliebt habe!"

Wird geladen...

Werbung

Der Schmerz sitzt tief. Und eben jenem verlieh Schweiger weiter Ausdruck:

"Du warst ein Leuchtturm in dieser Welt! Deine Freude, deine Neugier, deine Toleranz, deine Empathie, dein Interesse an deinen Mitmenschen und deine Hilfsbereitschaft waren einzigartig! Du bist jedem Menschen auf Augenhöhe begegnet!"

Zudem verriet er, wie schwer sein Verlust die ganze Familie traf:

"Luna, Lilli, Valentin , Emma und Dana sind zutiefst erschüttert- genauso wie all unsere Freunde, die die Chance hatten dich kennenzulernen. Wir alle trauern mit deiner Familie, mit deinen Eltern, deinem Bruder und allen anderen! Es reisst uns das Herz raus, wenn wir an sie und ihren Schmerz denken😢😢😢!"

Wird geladen...

Werbung

Marvin Balletshofer arbeitete als Model und war zudem als Unternehmer erfolgreich tätig. Seine eigene Firma "ABIcrash" gründete er bereits mit 19 Jahren. Dabei handelt es sich um eine Nachhilfe-Plattform in ganz Deutschland. Über 600 Lehrer und tausende Schüler finden dort mittlerweile zusammen,

berichtet die Bunte.

Seine vielversprechende Zukunft wurde viel zu früh beendet. Große Pläne, die er hatte, wie beispielsweise, ebenfalls Schauspieler zu werden, konnte er nicht mehr umsetzen.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung