Über AM
MedienVirale Videos

16. Juni 2020

27-jähriger rumänischer Mann erbt fast 169.000 Euro nach dem Tod seines 81-jährigen Ehemannes

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Der 81-jährige ehemalige Pfarrer geriet bereits in der Vergangenheit schon einmal in die Schlagzeilen dafür, den Mann geheiratet zu haben, der 55 Jahre jünger ist als er.

Philip Clemens starb im Alter von 81 Jahren in einem Hotel in Bukarest. Er war zuvor mit seinem Ehemann, den 27-jährigen Florin Marin, nach Romänien gezogen.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Der Witwer sprach mit der Daily Mail und sagte:

"Die Leute werden denken, dass ich ein Witwer bin, mit einem schwarzen Hut, der weint. Und ich habe geweint, aber zwei Tage ist genug."

Wird geladen...

Werbung

"Philip wollte nicht, dass ich weine, er wollte, dass die Menschen glücklich sind, was auch immer passiert. Ich möchte den Menschen nicht meine Gefühle zeigen, weil mein Mann gestorben ist, denn manche Menschen nutzen das aus, und es gibt Menschen, die sich über deine Trauer freuen."

Wird geladen...

Werbung

Herr Marin "freut" sich nun sehr über die Pension seines verstorbenen Ehemannes, in Höhe von 2.000 Pfund pro Monat (rund 2.220 Euro). Diese wird er für den Rest seines Lebens erhalten. Zudem wird er 10.000 Pfund für die Beerdigung und 150.000 Pfund von der Lebensversicherung des Verstorbenen erhalten.

"Leute, es ist nicht meine Schuld, dass mir das Geld hinterlassen wurde."

Wird geladen...

Werbung

Es hieß, dass der verstorbene Herr Clements zuvor aufgrund der Corona-Pandemie Probleme hatte, an einige seiner Medikamente aus Großbritannien zu gelangen. Die Pandemie war auch der Grund, weshalb das Ehepaar zuvor getrennt lebte. Herr Marin konnte seinen kranken Mann deshalb ebenso wenig im Krankenhaus besuchen.

Stattdessen ließ er ihm einen Brief zukommen. Dazu sagte er:

"Ich sagte ihm, dass ich ihn liebe und dass alles gut werden würde, aber ich weiß nicht, ob er den Brief gelesen hat."

Wird geladen...

Werbung

Die Asche des Pastors soll in einem Park in Bukarest verstreut werden.

Das Paar heiratete 2017. Kurz darauf verkauften sie ihr Haus in Sandwich (Kent), um eine Wohnung in Bukarest zu kaufen. 5 Monate nach der Hochzeit trennte sich das Paar aufgrund von Florins Party-Leben.

Wird geladen...

Werbung

Herr Clements ging zurück nach Großbritannien und lebte bei einem Freund, während Florin angeblich eine neue Beziehung zu einem reichen, spanischen Geschäftsmann einging. Er zog jedoch Anfang 2020 zurück nach Romänien, um ihre Beziehung wieder aufzunehmen.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung