Treuer Hund weigerte sich 4 Tage lang, die Brücke zu verlassen, nachdem sein Besitzer dort sein Leben beendet hatte

Tiere, besonders Hunde, sind ihren Besitzern treu bis in den Tod. Dies hat erneut ein Hund in China bewiesen, nachdem das Herrchen sich auf einer Brücke selbst das Leben nahm.

Die herzzerreißenden Aufnahmen, die mittlerweile viral geworden sind, zeigen den kleinen Hund auf der Brücke sitzen. Er sitzt genau an der Stelle, an der sein Besitzer vier Tage zuvor Selbstmord beging und von der Brücke in den Fluss sprang.

Hund wartet auf Brücke | Quelle: Pear Video

Hund wartet auf Brücke | Quelle: Pear Video

Anstatt wegzulaufen, ist dieser treue Hund dort geblieben, in der Hoffnung, sein geliebter Mensch würde zurückkehren und ihn holen.

Die Yangtze-Brücke befindet sich in Wuhan. Das Tier sitzt eng an das Brückengeländer gekauert da und starrt immer wieder hinab ins Wasser, in der Hoffnung, seinen Besitzer wiederzusehen.

Die Fotos wurden von einem Anwohner namens Xu aufgenommen, nachdem er das Haustier dort sitzen sah, berichtete Chutian Metropolis.

Hund wartet auf Brücke | Quelle: Pear Video

Hund wartet auf Brücke | Quelle: Pear Video

Herr Xu wollte das Tier adoptieren und ihm ein neues, liebevolles zu Hause geben, doch der Hund war völlig verängstigt und lief weg, wann immer Passanten sich ihm zu sehr näherten.

Durch die Aufnahmen auf Social Media wurde auch die "Wuhan Small Animal Protection Association" auf die Geschichte aufmerksam und begann, Freiwillige zusammenzutrommeln, um nach dem Hund zu sehen.

Die tragische Geschichte soll sich am 30. Mai 2020 ereignet haben. Der Vorsitzende der Tierschutzorganisation, Herr Du, verriet Pear Video:

"Wir baten die Brückenbeamten zu prüfen, was genau passiert ist. Es war wirklich dunkel, [wir] konnten auf den Überwachungsaufnahmen nicht viel sehen [...] [Wir sahen, dass] die Person sofort sprang."

Hund wartet auf Brücke | Quelle: Pear Video

Hund wartet auf Brücke | Quelle: Pear Video

Er verriet weiter, dass die Freiwilligen nun versuchen, den Hund zu orten, nachdem er nach 4 langen Tagen weglief. Zudem bat er darum, dass sich Zeugen melden sollten, wenn sie das Tier sehen.
Er verriet:

"Wir hoffen immer noch, einen neuen Besitzer für den Hund zu finden. Wir glauben, dass es zu traurig ist, so einen treuen Hund auf den Straßen streunen zu lassen."

Die Geschichte ist leider kein Einzelfall aus Wuhan. Bereits zuvor wurde die Geschichte eines treuen Hundes aus China bekannt. Das treue Tier wartete wochenlang in einem Krankenhaus in Wuhan darauf, dass sein Besitzer wiederkommt. Leider war dieser an den Folgen einer Covid-19-Infektion gestorben. Er wartete drei Monate auf die Rückkehr seines Herrchens, ehe er in ein Tierheim gebracht werden konnte.

ⓘ Die Informationen in diesem Artikel stellen keinen Ersatz für professionellen ärztlichen Rat, eine Diagnose oder eine Behandlung dar. Alle Inhalte, inklusive Text und Bildern, die in AMOMAMA.DE enthalten sind oder durch AMOMAMA.DE zugänglich sind, dienen lediglich der allgemeinen Information. AMOMAMA.DE übernimmt keinerlei Verantwortung für jegliche Handlungen, die als Resultat des Lesens dieses Artikels unternommen werden. Bevor Sie sich irgendeiner Behandlung unterziehen, konsultieren Sie ihren medizinischen Leistungsanbieter.

Ähnliche Artikel
youtube.com/A Safefurr Place Animal Rescue
Virale Videos May 22, 2020
Hunderettung: Mann besuchte 4 Monate lang streunende Hündin, die sich von niemandem berühren ließ
youtube.com/TheDodo
Virale Videos May 29, 2020
Verängstigte Hündin hörte monatelang nicht auf zu zittern, bis sie endlich ihrem Pflegevater vertraute
youtube.com/KARE 11
Beziehung Jun 04, 2020
Ein Feuerwehrmann erliegt Stunden nach dem Tod seines geliebten Hundes einem Krebsleiden
facebook.com/Tierheim.Bayreuth
Haustiere May 20, 2020
Bayreuther Tierheim sucht Besitzer eines Hundes, der angeblich zum Sterben auf einer Wiese zurückgelassen wurde