Kobe Bryant war ein liebender Ehemann von 4 Töchtern - Einblicke in seine Beziehungen zu den Kindern

Eines der letzten Bilder von Kobe Bryant war keines auf dem er punktet, oder gewinnt, sondern trainiert, lehrt und erzieht.

Obwohl Kobe für seine ikonische Basketballkarriere bekannt war, war er in erster Linie ein Ehemann und liebender Vater. Kobe und seine 13-jährige Tochter Gianna waren auf dem Weg zu einer Akademie, wo er ihre Basketballmannschaft gecoacht hat, als eine schreckliche Tragödie ihnen in einem Augenblick das Leben nahm.

ER WAR MEHR ALS NUR VATER FÜR SEINE TÖCHTER

Im Interview hieß es:

"Wie ist es gewesen, Ihre Töchter zu coachen?""Es war geil, Mann. Man bekommt die Chance, wissen Sie, diese Kinder beim Wachsen und Entwickeln zu beobachten und zu sehen, wie sie besser werden."

Kobe und Gianna standen sich außergewöhnlich nahe. In den letzten Jahren begann Gianna nach ihrem Vater zu kommen und bekam sogar den Spitznamen Baby Mamba. Kobe war sehr stolz auf ihren Erfolg auf dem Basketball-Feld und viele Leute in der NBA sahen viel vom Funken und der Entschlossenheit ihres Vaters in Gianna.

Ihre Leidenschaft brachte Kobe zurück auf den Basketballplatz, aber es ging nicht mehr um seine Ambitionen und seinen Erfolg. Kobe sagte:

"Ich war nicht derjenige, der da saß, wissen Sie, als Sportler oder Spieler oder so etwas in der Art, und Sie wissen, es ist wie mit mir, und das gefällt mir nicht. Sie war es, sie hatte so eine gute Zeit."

KOBE WOLLTE SIE NIE DRÄNGEN

Während er den Wunsch seiner Tochter unterstützte, im Sport erfolgreich zu sein, hat Kobe sie niemals unerbittlich zum Sieg gedrängt. Er war sich sicher, dass Eltern ihre Kinder zum Erfolg führen sollten, aber nicht, indem man sie stresst oder hart zu ihnen ist:

"Eltern müssen es verstehen, ihre Kinder an die erste Stelle zu setzen. Das Kind, nicht der Sport, steht an erster Stelle. Kind zuerst."

Aber GiGi war begierig darauf zu beweisen, dass Kobe keinen Sohn braucht, der das Erbe der Basketball-Familie fortführt. Kobe hat einmal geteilt:

"Das beste Ding, das passiert, ist, wenn wir rausgehen und Fans auf mich zukommen und sie neben mir steht, und sie meinen: Hey, du brauchst einen Jungen. Du und V braucht einen Jungen um jemanden zu haben, der die Tradition, das Vermächtnis, weiterführt. Sie sagt: 'Oy; ich schaffe das schon. Dafür brauchst du keinen Jungen.' Ich sage: 'Das stimmt. Ja, das tust Du. Du schaffst das.'"

ER ERKANNTE, DASS FRAUEN EBENSO GUT SIND WIE MÄNNER

Dank Gianna erkannte Bryant wirklich, dass Frauen tatsächlich so gut im Basketball sein können wie Männer. Wahrscheinlich hat kein NBA-Spieler die WNBA oder Frauen-College-Basketball mehr unterstützt als Kobe. Er befürwortete das Frauenspiel, indem er darüber sprach, aber auch, indem er solche Spiele einfach mit seinen Töchtern aufsucht:

"Sie haben einen Traum; Sie haben ein Ziel als Kind, Basketball zu spielen. Als Mädchen wird man jetzt erwachsen, du spielst Basketball, du denkst, mein Ziel, mein Ziel ist es, ein WNBA-Spieler zu werden."

Und Kobe war mehr als glücklich, vier Töchter zu haben. Er nannte seine Mädchen immer Prinzessinnen und schien kein Bedauern darüber zu haben, dass er keinen Sohn hat. Er sagte:

"Meine Freunde sagen: 'Es braucht einen wirklichen Mann, um einen Jungen zu machen.' Ich sage: 'Man braucht einen König, um eine Prinzessin zu machen.'"

Kobe Bryant mit seiner Familie, Kalifornien, 2017 | Quelle: Getty Images

Kobe Bryant mit seiner Familie, Kalifornien, 2017 | Quelle: Getty Images

Kobe versuchte auch, seine kleinen Prinzessinnen zu unterrichten, wie man durch Basketball bessere Menschen werden kann. Er erklärte:

"Wir versuchen, ihnen eine Grundlage zu geben für den Arbeitsaufwand und die Vorbereitung, die es erfordert in dem, was immer sie tun wollen, ausgezeichnet zu sein. Also, wir spielen hier Basketball. Wir werden uns konzentrieren auf die Details. Wir werden die Grundlagen lernen. Wir werden die Grundlagen lernen. Wir werden diese Dinge immer und immer wieder tun. Und hoffentlich ist es etwas das sie auf andere Bereiche in ihrem Leben anwenden können."

Kobe Bryant | Quelle: Getty Images

Kobe Bryant | Quelle: Getty Images

Und Kobe hat seinen Töchtern folgende Nachricht geschickt, wovon jeder von uns etwas lernen kann:

"Diese Zeiten, in denen man früh aufsteht und hart arbeitet; die Zeiten, in denen man lange aufbleibt und hart arbeitet; die Zeiten, in denen man keine Lust hat zu arbeiten, du zu müde bist und dich nicht zwingen willst, aber du tust es trotzdem. Das ist eigentlich der Traum. Das ist der Traum. Es ist nicht das Ziel; es ist die Reise. Und wenn ihr das versteht, werdet ihr sehen, dass du deine Träume nicht erfüllen wirst; Deine Träume werden sich nicht erfüllen; etwas größeres wird es tun."

Kobe Bryant war wirklich ein wundervoller Vater für seine Töchter.

Ähnliche Artikel
Getty Images
Leben Mar 01, 2020
Leben und Kampf von Osmond- Brüdern: 6 Jahrhunderte seit Bandgründung
Getty Images
Entertainment Feb 25, 2020
Al Pacino hat drei Kinder von zwei Ex-Freundinnen, die er nie heiratete
Getty Images
Beziehung May 07, 2020
Einblick in die Beziehung von Mike Pence zu seiner 35-jährigen Ehefrau
Getty Images
Beziehung Apr 02, 2020
5 Fakten über Donald Trumps zweite Ex-Frau Marla Maple, mit der er eine Tochter, Tiffany, zusammen hat