Über AM
MedienMusik

02. Juli 2019

Ekaterina Leonova zeigt zum ersten mal ihre Mutter

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Für Ekaterine Leonova läuft es gerade mehr als gut. Nicht nur konnte sie kürzlich erst ihren dritten Sieg bei Let's Dance einfahren, nun besucht sie auch noch ihre Mutter und bringt die Tänzerin so zum Strahlen.

Man weiß nicht allzu viel von Ekaterinas Privatleben, und das obwohl sie so manches mit ihren Fans auf Instagram teilt. Nun hatte man die Gelegenheit zum ersten mal ihre Mutter zu sehen.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

"Mama ist da!!!! Jetzt kann ich wieder ein kleines 'Kätzchen' werden. Mama, danke dir für alles: für deine Wärme, für immer Dasein, für dein großes Herz, für deine unendliche Liebe. Ich liebe dich ohne Ende. Danke, dass es dich gibt", schreibt sie.

Auf dem Bild sind Ekat und ihre Mutter zu sehen, die einen Hut trägt. Beide sind einander zugewandt und scheinen gerade mitten in der Bewegung zu sein, sich ein Küsschen zu geben. Wie süß! Doch dass ihre Mutter bei ihr ist war nicht die einzige gute Nachricht, die Ekat für ihre Fans hatte. Sie kündigte auch an, dass sie zusammen mit Massimo Sinato bei "Let's Dance - Die große Profi-Challenge" eine ganz besondere Show abliefern will. 

Wird geladen...

Werbung

Wird geladen...

Werbung

"Mama, danke dir für alles: für deine Wärme, für immer Dasein, für dein großes Herz, für deine unendliche Liebe. Ich liebe dich ohne Ende. Danke, dass es dich gibt."

Auch ihre Fans sind begeistert von einem scheinbar so engen Bund von Mutter und Tochter. So schrieb ein Fan:

Wird geladen...

Werbung

"Deine Mutter ist bestimmt stolz darauf, was du dieses Jahr alles geschafft hast."

"Was für eine wunderschöne Mama. Sehr hübsche Frau.", schrieb ein Anderer.

Ihrer Mama hat sie alles zu verdanken

Ihre Mama war es gewesen, die sie zur Musik und speziell zum Tanzen brachte. Das verriet sie in einem Interview.

Wird geladen...

Werbung

"Mama brachte mich zum Tanzen, weil sie sagte: "Deine Bewegungen erinnern mich an Affenbewegungen". Und ja, meine Lieblingsbeschäftigung war es, bis zur Decke zu klettern und aus 2 Metern Höhe zu springen. Deshalb entschied meine Mutter, dass ich nicht genug Eleganz hatte und entschied, dass ich anfangen musste zu tanzen."

Doch nicht nur ihrer Mutter war sie dankbar. In dem Video auf YouTube verriet sie weiterhin, dass auch ihr Vater sie unterstützte:

Wird geladen...

Werbung

"Ich habe die Schule mit einer Silbermedaille abgeschlossen, und dafür bin ich meiner Mutter und meinem Vater dankbar."

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung