logo
Quelle:

25 Millionen Dollar Klage wegen vermeidbarem Tod: 911 Betreiber schalteten Leitung ab

Maren Zimmermann
27. Feb. 2019
06:21
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Dorothy Greene aus Michigan klagte auf 25 Millionen US-Dollar gegen einen Arbeiter der Notruf-Hotline, den sie für den Tod ihres Mannes verantwortlich mach.

Werbung

Dorothys Ehemann Stephen (69) hatte einen Herzinfarkt, während er in einem Gesundheitszentrum war, berichtet WXYZ.

„Die Schuldigen für diesen Fall wurden zur Rechenschaft gezogen.“

Die Mitarbeiter des Zentrums hatten den Notruf gewählt, doch ihre 13 Anrufe blieben unbeantwortet.

Werbung

Canton Corporate Counsel leitete eine offizielle Untersuchung des Vorfalls ein und fand heraus, dass einer der Mitarbeiter der Notrufnummern die Lautstärke der Anrufe gesenkt hatte, wodurch die verpassten Anrufe 8 Minuten Verzögerung verursachten, bis Einsatzkräfte informiert wurden.

Werbung

Übersetzung: Liebe und Patriotismus werden meistens, fast immer, für persönliche und finanzielle Vorteile missbraucht.

Dorothy klagte zwei Mitarbeiter an, die mittlerweile vom Dienst befreit wurden. Einer von ihnen wurde wegen fahrlässigem Verhalten angeklagt.

Es wurde festgestellt, dass erhebliche Mängel bei der Einhaltung der Regelungen aufgetreten waren. Richtlinien wurden nicht eingehalten.

Werbung

Übersetzung: Frage mich, warum diese Anrufe nicht an einen zweiten Sicherheitspunkt (PSAP) weitergeleitet wurden. In Illinois ist das eine Voraussetzung für alle Notruf-Zentren.

Die Handlungen des Mitarbeiters deckten sich nicht mit den Richtlinien und Sicherheitsregularien, die vom Canton Department of Public Safety gesetzt wurden.

Es hieß:

„Die Verantwortlichen für den Vorfall wurden zur Rechenschaft gezogen und die Öffentlichkeit kann ihr vollstes Vertrauen in die professionelle Bearbeitung und Erreichbarkeit der Dienstleistungen der Polizei und Feuerwehr Cantons setzen.“

Werbung

Eine glückliche Notruf-Geschichte

Nicht alle 110-Anrufe enden tragisch. Ein Anruf eines kleinen Mädchens an die Nummer 110 hat viele Leute im Netz erheitert.

Das 5-jährige Mädchen Savannah hat die Herzen der Menschen erobert, als sie sprichwörtlich das Leben ihres Vaters rettete.

Werbung

Das aufgezeichnete Gespräch von Savannah mit dem Mitarbeiter der Hotline hat viele Leute zum Lachen gebracht.

Das kleine Mädchen hat die Kontrolle übernommen und das in einer Situation, die für viele Mädchen ihres Alters sehr beängstigend erscheinen mag.

Hast du dir das Video angehört? Was hälst du von diesem mutigen tapferen Mädchen? Eines ist klar: Ohne ihren Griff zum Hörer hätte ihr Vater vermutlich nicht überlebt. Gut gemacht, Savannah! Meinst du nicht auch?

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Ähnliche Neuigkeiten

Sohn, der seine Mutter jahrelang nicht besucht hat, kommt und sieht ihr zerstörtes Haus - Story des Tages

08. März 2022

Frau sieht zufällig den Hilferuf einer alten Dame, kommt zu ihr nach Hause und findet sie auf dem Boden vor - Story des Tages

30. April 2022

Einsames kleines Mädchen bittet älteren Busfahrer, ihr bei der Suche nach ihrer kranken Großmutter zu helfen - Story des Tages

31. Januar 2022

Trauernde Mutter weint sich nach dem Tod ihres Sohnes in den Schlaf, wacht auf und findet sein Ebenbild in ihrem Hinterhof – Story des Tages

23. Mai 2022