Pentatonix verblüfft die Fans mit einer großartigen Darbietung von „The Sound of Silence”

Die amerikanische A-Cappella-Gruppe Pentatronix hat kürzlich ihre Interpretation des Simon & Garfunkel-Hits „Sounds of Silence” veröffentlicht und es wird auch dir garantiert eine Gänsehaut bescheren.

Die Gruppe wurde erstmals bekannt, als sie 2011 die dritte Staffel des NBC-Gesangswettbewerbs „The Sing-Off” gewann.

Sie zeichnen sich als A-Cappella-Gruppe aus, wobei Kirstin Maldonado das einzige weibliche Mitglied der Gruppe ist, während die anderen Mitglieder Mitch Grassi Scott Hoying, Kevin Olusola und Matt Sallee sind.

Pentatonix und ihre Interpretation von „The Sound of Silence” | Quelle: YouTube/ PTXofficial

Pentatonix und ihre Interpretation von „The Sound of Silence” | Quelle: YouTube/ PTXofficial

Das Grammy-prämierte Quintett entwickelte einen charakteristischen 5-stimmigen harmonischen Stil und kann Percussion, Beatboxing, Bass und Riffing in ihren Melodien kombinieren, ohne Kompromisse bei der Qualität und dem Klang ihrer Gesangsstimmen einzugehen. 

Am 15. Februar veröffentlichten Pentatonix ihr Cover von Sound of Silence, das alle Erwartungen an ihre Leistung weit übertroffen hat.

Ursprünglich als Duett geschrieben, harmonierte das Quintett meisterhaft mit dem Song, während sie beim ruhigen Beginn des Liedes die Lead-Stimmen untereinander wechselten.

Pentatonix und ihre Interpretation von „The Sound of Silence” | Quelle: YouTube/ PTXofficial

Pentatonix und ihre Interpretation von „The Sound of Silence” | Quelle: YouTube/ PTXofficial

Ihre Harmonien bauten sich langsam bis zum letzten Vers auf, wo die eindringliche Melodie dem Lied einen einzigartigen Klang verlieh.

Die A-Cappella-Gruppe freut sich auf ihre Welttournee, die am 11. Mai in Oakland in Kalifornien beginnen wird. Nach 45 Stationen in ganz Nordamerika wird Pentatronix für den Rest der Welttournee nach Übersee reisen.

Berühmt wurde das talentierte Quintett auch durch seine unvergesslichen Aufführungen von modernen Liedern und Weihnachtsklassikern, aber "Sounds of Silence" ist vielleicht der bisher beste Song.

Vielleicht singen sie das Lied während ihrer Welttournee, für die man bereits Tickets kaufen kann, da sie gerade im Handel erhältlich sind.

Bass-Sänger Matt Sallee ist das neueste Mitglied der Gruppe und hat sich als sehr gut geeignet erwiesen, da sich seine einzigartige Stimme perfekt mit dem Rest des Quintetts verbindet. 

Kirstin, als einzige Frau in Pentatonix, balanciert die Bariton-, Tenor- und Basstöne mit ihrer einzigartigen Mezzosopranstimme aus. Ihre Interpretation von "Sounds of Silence" zeigt ihre individuellen Klänge und ihre außergewöhnlichen Harmonien.

Nachdem man sich ihre eindringliche Interpretation des Songs angesehen hat, wird es keinen Zweifel mehr geben, warum Pentatonix immer wieder ein großer Name in der Musikindustrie bleibt.

Die Band erlebt oft erstaunte Reaktionen darauf, wenn die Leute sehen, dass sie wirklich keinerlei Instrumente bei ihren Auftritten nutzen, sondern rein A-Capella singen.

„Wir haben immer Leute gehabt, die solche Sachen sagen. Sie kommentieren unsere Videos und sagen: 'Er benutzt einen Sampler außerhalb des Rahmens.' ...ich verspreche dir, es ist alles a-cappella. Wir fügen Stampfen und Klatschen hinzu, aber ich meine, das ist das, was einem Instrument am nächsten kommt. Definitiv, wir benutzen nichts anderes.”, sagte Scott.