Wütende Mutter zerstört die Anti-Impf-Fraktion, nachdem neugeborener Sohn Masern bekommt

In den letzten Jahren entscheiden sich immer mehr Menschen dafür, ihre Kinder nicht zu impfen, da sie glauben, dass es ihnen mehr Schaden als Nutzen bringt. Es könnte jedoch den gegenteiligen Effekt dessen haben, von dem, was sie erwarten.

Jennifer Hibben-White ist die Mutter eines kleinen Jungen, Griffin, und eines jungen Mädchens, Aurelia. Als Griffin gerade 15 Tage alt war, begann er, Symptome von Masern zu zeigen, was auch seine Schwester in Gefahr brachte.

Die Mutter schrieb einen Blogbeitrag auf „HuffPost”, in dem sie ihre Erfahrungen darlegte und ihre Wut über die Anti-Impfstoffbewegung zum Ausdruck brachte.

Das Problem von Griffins Masern wurde bei einem gewöhnlichen Wiegetermin behandelt, als der Arzt bemerkte, dass er Symptome der Krankheit zeigte.

Der Arzt ließ Jennifer dann wissen, dass Masern eine durch Luft übertragbare Krankheit sind; sie, ihre Tochter, ihre Mutter und jeder, mit dem Griffin in Kontakt kommt, kann die Krankheit entwickeln, es sei denn, sie wurden gegen sie geimpft.

Jennifer war sicher, weil sie als Kind alle ihre Impfungen erhielt. Ihre Kinder waren jedoch nicht immun. Aurelia starb im Alter von fünfeinhalb Jahren.

In ihrem Beitrag ermutigt Jennifer die Eltern, Trends zu ignorieren und Menschen, die sagen, dass Impfstoffe zu Autismus führen und ihre Kinder gegen alle möglichen Krankheiten zu impfen.

Diskutiere nicht - impfe lieber

In den letzten Jahren gab es viele Diskussionen darüber, ob Kinder geimpft werden sollten oder nicht, da einige Leute glauben, dass dies zur Entwicklung von Autismus führen kann. Dies kann jedoch tödliche Folgen haben.

Übersetzung: Traurige Neuigkeiten: Ein Kind aus Florida ist dieses Jahr das erste Opfer der Grippe-Saison

Ein solcher Fall ist ein Kind aus Florida, das an der Grippe starb, weil es nicht dagegen geimpft worden war. Die Identität des Kindes ist unbekannt, aber das Florida Department of Health sagte, dass der Vorfall letzten Oktober stattfand.

Übersetzung: Nicht-geimpftes Kind stirbt in Florida an der Grippe

Das Gesundheitsministerium des Bundesstaates sagte, dass dieser Einzelfall nicht unbedingt bedeutet, dass die aktuelle Grippe-Saison von Natur aus tödlich ist und ermutigte die Menschen, sich impfen zu lassen.

ⓘ Die Informationen in diesem Artikel stellen keinen Ersatz für professionellen ärztlichen Rat, eine Diagnose oder eine Behandlung dar. Alle Inhalte, inklusive Text und Bildern, die in AMOMAMA.DE enthalten sind oder durch AMOMAMA.DE zugänglich sind, dienen lediglich der allgemeinen Information. AMOMAMA.DE übernimmt keinerlei Verantwortung für jegliche Handlungen, die als Resultat des Lesens dieses Artikels unternommen werden. Bevor Sie sich irgendeiner Behandlung unterziehen, konsultieren Sie ihren medizinischen Leistungsanbieter.

Bitte schalte deinen AdBlocker aus

Werbung hilft uns dabei, weiterhin qualitativ hochwertige Inhalte zu produzieren. Für sofortigen, uneingeschränkten Zugriff, Deaktiviere bitte deinen AdBlocker aus und lade die Seite erneut.

Wenn Du Hilfe beim Deaktivieren von AdBlocker benötigst, wähle bitte aus: