Prinz Harry wird emotional, als er über seine Rolle als künftiger Vater spricht

Der zukünftige Vater Prinz Harry hat eine interessante Sichtweise darauf, wie die Welt funktionieren sollte. 

Der Herzog von Sussex und seine Frau Meghan Markle erwarten im Frühjahr diesen Jahres ihr erstes Kind. In einer Rede in London am vergangenen Mittwoch schien diese Vorfreude Prinz Harry geradezu zu beflügeln.

Harry ist ein Vertreter und Unterstützer der Commonwealth Youth - eine Rolle, die vorher seiner Großmutter zugefallen war.

 „Als jemand, der bald Vater wird, bin ich mir der Verantwortung bewusst, die wir alle haben, um diese Welt widerstandsfähiger und nachhaltiger für unsere nächste Generation zu machen.“ 

Er sprach darüber, wie dieser Job ihm eine ganz andere Perspektive gegeben hat.

Das Verlangen, junge Menschen zu inspirieren und zu unterstützen, treibt ihn an.

Der Herzog gab an, dass er es als Privileg sehe, in seiner Position zu sein, jungen Menschen eine Plattform zu bieten, damit sie ihre Visionen verwirklichen können. 

Der 34-jährige ist sehr stolz auf die vielen innovativen Projekte junger Menschen auf der ganzen Welt. Er sieht einer positiven Zukunft entgegen, nun wo er bald selbst Vater wird, und ist der Meinung, dass diese Einstellung ein Geschenk ist, welches wir der nächsten Generation schuldig sind. 

Das englische Königshaus ist dafür bekannt, dass sie sich gegenseitig schützen und auch kein Problem damit haben, dies offen zu zeigen. 

Königliches Protokoll gestattet es jedoch nicht immer, dass sie Zuneigung oder gar Liebe öffentlich zeigen. In dem Bereich ist die englische Krone sehr konservativ eingestellt.

Eine Art, wie sie sich gegenseitig ihre Zuneigung zeigen können, ist über Spitznamen. Dies hilft zeitgleich Spannungen zu mindern. Harry besitzt beispielsweise drei Spitznamen: Potter, Flash und Gromit.

Kate Middleton nannte ihren Ehemann  „großer Willi“, während sie beide noch auf Dates gingen. Mittlerweile nennt sie ihn einfach  „Baldy“ (Glatzkopf).

Quellen behaupten, dass die Familie dies benutzt, da sie selbst nicht wirklich gut im kommunizieren sind.

Diese Technik hilft ihnen also in gewissen Situationen. Eine andere Art und Weise, wie sie Spannungen reduzieren können, ist über Geschenke. Eine Person bringt stets ein Geschenk mit, egal wie klein oder idiotisch es auch erscheinen mag.