Tochter schreibt rührende Nachrichten, nachdem demente Mutter panische Anrufe tätigt

Es ist immer schwer, zu sehen, wie ein geliebter Mensch mit einer Krankheit ringt. Es wird umso schlimmer, je näher man dieser Person steht.

Eine Krankheit, die den Geist eines Menschen angreift, kann diesen in kürzester Zeit zu einem Schatten seiner selbst machen. Was besonders schmerzt, ist die Tatsache, dass dieser geliebte Mensch sich irgendwann nicht einmal mehr an unseren Namen erinnern kann.

Unsere Erinnerungen verblassen und zurück bleibt nichts als Leere.

Eine Frau, die an Demenz leidet, durchlebt genau das. Doch genau so hart ist es für ihre erwachsene Tochter.

Als die ältere Mutter anfing, aufgeregte Anrufe zu tätigen, wusste ihre Tochter, dass es an der Zeit war, etwas zu unternehmen.

Also entschied sie sich dazu, einige Dinge für ihre Mutter aufzuschreiben, in dem Versuch, die Sorgen ihrer verwirrten Mutter ein wenig zu Lindern.

„Dein Essen ist bezahlt.”

Eine Krankenschwester, die oft mit Patienten mit Demenz arbeitet, verriet, dass es bei jenen Leuten häufig dazu kommt, dass sie das Essen einstellen.

Die Begründung? Sie sind der Meinung, sie hätten kein Geld, um für das Essen zu bezahlen.

Die Frau versicherte in ihrer rührenden Nachricht ihrer Mutter also, dass ihre Mahlzeiten bereits bezahlt ist und sie getrost essen kann.

MRI - Foto: Freepik

MRI - Foto: Freepik

Zudem versicherte sie ihr, dass sie niemandem Geld schulde.

Ein weiterer Aspekt, mit dem viele Demenz-Patienten oft kämpfen; Sie denken, dass sie Leuten Geld schulden könnten und fühlen sich deshalb oft nervös und aufgebracht.

Sie ermutigte ihre Mutter in ihrer Nachricht ebenso, ans Trinken zu denken. Demenz-Patienten neigen dazu, das Trinken einzustellen, wodurch sie schnell dehydrieren und die Gehirnfunktion noch weiter beeinträchtigt wird.

Die Tafel, auf die sie die Nachricht an ihre Mutter geschrieben hatte, platzierte sie dort, wo ihre Mutter sie im Wohnzimmer nicht übersehen konnte. Und es half tatsächlich!

Der Post der Frau ist seither längst viral geworden und hat viele Nutzer im Internet begeistert.

Demenz ist eine Krankheit, die den Geist angreift und Gedächtnisverlust und Verwirrung verursacht.

Alte Frau in Gedanken versunken - Foto: Pixabay

Alte Frau in Gedanken versunken - Foto: Pixabay

Mit voranschreitender Demenz verursacht die Krankheit viel Schmerz, da die Betroffenen wichtige Details ihres Lebens vergessen, was das tägliche Leben noch schwieriger macht.

Eine Studie zeigt, dass fast 900.000 Menschen an der Krankheit leiden und dass diese Zahl schätzungsweise bis 2021 auf über eine Million Menschen ansteigen wird.

Nachdem der Beitrag viral geworden war, kam eine Menge Hilfe hinzu, mit Ratschlägen von Menschen, die die gleiche Situation durchleben wie die Tochter:

Eine Person sagte:

„Das erinnert mich an meine Urgroßmutter, die an Demenz leidet... sie lebt in einem Pflegeheim, aber es bringt mich um, zu ihr zu gehen. Jedes mal. wenn ich gehe, sagt sie mir, was für ein gutaussehender Junge ich bin, und wiederholt dies stundenlang.”

Ein weiterer Kommentar, der von einer Krankenschwester kam, zollte der Tochter Anerkennung und sagte: „Diese Bestätigung ist sehr nützlich.” 

Ähnliche Artikel
Eltern Feb 12, 2019
Emotionale Geschichte einer Tochter, die nach ihrem Abschluss das Grab ihrer Mutter besucht
Gesundheit Feb 27, 2019
„Nicht bereit zu gehen”: Trauernde Mutter teilt die letzten Worte ihrer Tochter vor ihrem Tod
International Feb 21, 2019
Frau des Mannes, der in der Massenschießerei starb, erhielt eine letzte Nachricht von ihm
Jan 14, 2019
Ein rührender Brief eines Mannes an seine 106-jährige Mutter, in dem er von ihrem schwierigen Leben erzählt