Ein süßes Foto von dem schlafenden Baby zeugte tatsächlich davon, dass das Mädchen Krebs hatte

Dave Fletcher, 39, glaubte, dass sein Baby ein bisschen schlafen wollte, aber es stellte sich heraus, dass Izzys Müdigkeit tatsächlich das Anzeichen von Leukämie war.

Es ist für jeden schrecklich, zu erfahren, dass das eigene Kind Krebs hat. Das musste auch diese Familie erleben.

Dieses Foto, das uns ein Baby zeigt, das einschläft, ist so süß! Der Vater wusste damals noch nicht, dass seine Tochter Leukämie hatte, berichtet The Sun.

Das stellte erst einige Wochen später heraus, nachdem das Foto gemacht worden war.

Das mutige Kind musste 570 Mal Chemotherapie machen. Mittlerweile wird die Kleine behandelt, damit der Krebs nicht zurückkehrt.

„Das war ein gewöhnlicher Abend. Sie schlief ein. Sie war müde und schlief ein, aber ich dachte nicht so viel darüber nach. Ich dachte, das war ein süßer Moment, um ein Bild von ihr zu machen.“

„Erst später verstanden wir, dass das ein Teil von ihren Symptomen war.“

„Sie war müde, sie war oft krank, sie hatte blaue Flecken auf ihren Beinen. Aber wir dachten, dass es normal für ihr Alter war.“

„Man wird ein bisschen sentimental, wenn man sich die Bilder ansieht, als sie noch gesund war. Man versteht, wie viel sie in so einem jungen Alter erleben musste.“

Das Paar brachte ihre Tochter zu einem Arzt im Januar letzten Jahres, als sie einen sonderbaren Ausschlag auf ihrem Bein bemerkten.

Am nächsten Morgen gab es den Ausschlag auf dem ganzen Körper des Mädchens, sie hatte Fieber. Die Untersuchung, dass das Mädchen Leukämie hatte.

Izzy verbrachte ihren zweiten Geburtstag im Krankenhaus. „Sie wurde zu schnell groß, es gefiel ihr zwar nicht, aber sie machte alles, was sie machen musste.“

Die Familie wurde von den Ärzten, Krankenschwestern und von Freunden unterstützt. Izzy wurde sogar mit einem Award ausgezeichnet für all das, was sie erleben musste.

„Izzy war so aufgeregt, diesen Preis zu bekommen. Das war so eine positive Erfahrung.“

Bitte schalte deinen AdBlocker aus

Werbung hilft uns dabei, weiterhin qualitativ hochwertige Inhalte zu produzieren. Für sofortigen, uneingeschränkten Zugriff, Deaktiviere bitte deinen AdBlocker aus und lade die Seite erneut.

Wenn Du Hilfe beim Deaktivieren von AdBlocker benötigst, wähle bitte aus: