logo
Quelle: undefined

Ein seltener “Dumbo”-Oktopus von den Wissenschaftlern gesichtet (Video)

author
09. Nov. 2018
08:38
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Ein Team der Seeforscher machte vor Kurzem ein unglaubliches Video von dem sogenannten Dumbo-Oktopus. Dieser Oktopus sieht dem süßen Elefanten aus dem Disney-Film wirklich ähnlich aus.

Werbung

Dieses Video wurde in dem Pazifik vor der Küste Kaliforniens gemacht. Wer hätte gedacht, dass Oktopusse so süß sein können? Auch in der Tiefsee leben niedliche Kreaturen, obwohl es dort kalt und dunkel ist.

Solche Kraken sind sehr selten, die Dumbo-Oktopusse kommen in der kalten Tiefsee hauptsächlich zwischen 3.000 und 4.000 Metern vor. Einige Exemplare leben sogar in den Abgründen, die bis zu 7.000 Meter tief sein können.

Quelle: Ocean Exploration Trust/NOAA via Twitter/Reuters

Quelle: Ocean Exploration Trust/NOAA via Twitter/Reuters

Werbung

Die Dumbo-Oktopusse leben zwischen drei und fünf Jahren. Da sie so tief leben, werden sie von den Forschern nicht so oft am Leben gesichtet. Das Video, das die Wissenschaftler machten, wird ihnen sicher helfen, diese Oktopusse zu forschen.

Quelle: Ocean Exploration Trust/NOAA via Twitter/Reuters

Quelle: Ocean Exploration Trust/NOAA via Twitter/Reuters

Werbung

Chad King, der Hauptforscher dieser Mission behauptet, dass sein Team „froh“ ist, den Oktopus in dem Ozean gesichtet zu haben.

„Die Tatsache, dass wir einen gesichtet haben, ist etwas Sonderbares.“, freut sich der Forscher.

Quelle: Ocean Exploration Trust/NOAA via Twitter/Reuters

Quelle: Ocean Exploration Trust/NOAA via Twitter/Reuters

Werbung

Diese Kraken sind der Zeichentrickfigur Dumbo sehr ähnlich. Diese Oktopusse haben nämlich elefantenohrartige Flossen, die über dem Auge vom Mantel abstehen.

Der andere Spitzname dieses Tieres ist „Regenschirm“-Oktopus.

Quelle: Ocean Exploration Trust/NOAA via Twitter/Reuters

Quelle: Ocean Exploration Trust/NOAA via Twitter/Reuters

Werbung

Die Wissenschaftler benutzten Laser, um die Größe des Oktopusses zu messen. Es wird angenommen, dass er kleiner, als 60 Zentimeter war. Der größte Dumbo-Oktopus, den es jemals gab, war länger, als 1 Meter 80 Zentimeter.

Quelle: Ocean Exploration Trust/NOAA via Twitter/Reuters

Quelle: Ocean Exploration Trust/NOAA via Twitter/Reuters

Werbung

Diese Oktopusse haben ein sehr eigenartiges Schwimmverhalten. Das macht sie dem bekannten Elefanten noch ähnlicher. Sie schlagen mit den ohrenartigen Flossen hin und her, um sich fortzubewegen. Mit ihren Armen können sie in jede Richtung steuern.

Was essen diese süßen Oktopusse? Tatsächlich sind sie gefährliche Raubtiere! Die Dumbo-Oktopusse ernähren sich von Vielborstern, Asseln, Flohkrebsen und anderen Krebstiere. Diese werden ganz verschlungen, aber keine Panik. Die niedlichen Oktopusse sind für die Menschen gar nicht gefährlich.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Ähnliche Neuigkeiten

Ein Mann erfährt, dass seine Großmutter eine 1,3-Millionen-Euro-Villa besaß, während sie in einem Tiny House lebte und er nicht erbt - Story des Tages

20. März 2022

Das Auto des Millionärs hat eine Panne in der Nähe eines alten Hauses, er beschließt, einen Schritt hineinzuwagen – Story des Tages

10. Februar 2022

Teenagerin opfert ihr Leben, um Sohn zu gebären, Familie erfährt von Abschiedsbotschaft, die sie einer Krankenschwester mitteilte

22. März 2022

Am Grab seiner Mutter trifft Ted einen zerlumpten Obdachlosen, der ihm wie aus dem Gesicht geschnitten ist - Story des Tages

15. Mai 2022