Entführtes einjähriges Kind wurde auf der Straße in Matamoros gefunden

Seine Mutter starb fast an Angst, nachdem ihr ein Jahr alter Sohn entführt worden war. Der einjährige Junge wurde von einem Mann entführt, der wahrscheinlich bewaffnet war.

Glücklicherweise wurde kleiner Emiliano bald gefunden. Der Vorfall passierte in Mexiko in der Nähe der Stadt Matamoros.

Der 62-jährige Onkel trug das Kind in den Armen gegen 14:00 am Sonntag, am 26. August, als ihm vier bewaffnete Männer begegneten, berichtet El Diario Mexicano.

Die Nachricht über die Entführung wurde auf Facebook und Twitter sofort viral. Man konnte sehen, wie verzweifelt die Mutter war, weil ihr das Kind genommen wurde. Die NutzerInnen teilten die Fotos der vernichteten Frau.

Emilianos Mutter teilte mit, dass ihr Sohn mit einem blauen Wagen entführt wurde. Sie teilte auch mit, dass sie ihren älteren Sohn beschützte, den die Verbrecher auch entführen wollten.

„Ich wollte sterben, ich wollte sterben, mein Gott!“, schrie die Frau.

Als es bekannt wurde, was passierte, begannen die Behörden, den Fall zu untersuchen. Die Verwandten der traurigen Mutter posteten mehrere Beiträge in verschiedenen sozialen Netzwerken, um alle darüber zu informieren, dass der Junge und sein Onkel entführt worden waren.

„Sie haben den Jungen aus ihren Armen genommen.“, steht in den Postings geschrieben.

Die Ermittlung der Region stellte später fest, dass Emiliano von einer Frau aufgefunden wurde, die gegen 15:30 spazieren ging.

Auch das Auto wurde von der Polizei gefunden. Das Auto stand auf einem verlassenen Parkplatz, drei Straßen von dem Ort entfernt, wo der Junge aufgefunden wurde.

Quelle: Shutterstock

Quelle: Shutterstock

Wo sich der Onkel mittlerweile befindet, bleibt noch unbekannt.

Dieser Fall ist einem anderen Fall ähnlich. Die Sicherheitskameras in der chinesischen Stadt Dongguan zeichneten den Moment, an dem ein Unbekannter versuchte, ein Kind zu entführen. Der Unbekannte ging einfach vorbei und nahm Kind mit sich. Glücklicherweise war der ältere Bruder des Jungen in der Nähe, um ihn zu retten.