Die Frau machte ein Foto neben dem Wasserfall und wusste noch nicht, dass sie die letzten Sekunden des Lebens eines Unbekannten verewigte

Als Anneka Bading in einem berühmten Wasserfall mit ihren Freunden schwamm, wusste sie noch nicht, was für eine Katastrophe hinter ihr passierte.

Anneka Bading benutzte eine GoPro-Kamera, um sich und ihre Freunde bei dem Wasserfall MacKenzie zu filmen.

Der Wasserfall befindet sich in einem Nationalpark.

Bading plante das sicher nicht, aber sie filmte die letzten Sekunden des Lebens eines Mannes.

Der Mann, es wird geglaubt, dass er ein 28-Jähriger aus Taiwan war, rutschte in das Wasser und ertrank, während seine Freunde versuchten, ihn zu retten.

Bading schwamm in der Zeit in dem Wasserfall, zusammen mit ihren Freunden gegen 17 an dem Tag, als sie plötzlich irgendjemanden schreien hörte. Sie drehte sich um und sah Menschen, die mit dem Finger auf eine sehr tiefe Stelle im Wasser zeigten.

„Damals wussten wir noch nicht, was passierte. Wir dachten, dass ein Tier in dem Wasser war. Wir konnten nicht verstehen, was passierte, aber man schrie und zeigte weiter mit den Fingern auf das Wasser.“, erinnert sich die Frau in einem Interview mit Stawell Times.

„Ein Mädchen nahm meinen GoPro-Stick und benutzte es, um den Mann zu retten. Erst dann verstand ich, dass jemand am Ertrinken war.“, so Bading.

Bading erzählte, dass sie versuchte, Rettung anzurufen, aber niemand in dem Bereich hatte Empfang.

„Niemand wusste, was man tun muss und wir konnten nichts verstehen. Meine Beine zitterten, da ich wusste, dass etwas passierte und niemand wusste, was man machen muss.“, erzählte sie in einem Interview an die Zeitung.

Bading erzählte, dass ein ehemaliger Bademeister, der in der Nähe war, ins Wasser sprang, aber es war ihm zu tief. Auch der Wasserdruck war zu hoch, der Bademeister wollte nicht, mit seinem Leben riskieren.

„Wir haben ihm alle gesagt, nicht mit seinem Leben zu riskieren. Gott sei Dank, er hat das nicht gemacht.“, erinnert sich Bading.

Die 24-Jährige versuchte zehn Minuten lang, die Rettung anzurufen, aber es war zu spät. Es stellte sich heraus, dass es ein Loch unter dem Wasserfall gibt, wo der Mann höchstwahrscheinlich gefangen geblieben war.