Ein schwerkranker Junge kommt mit einer Polizeieskorte wieder nach Hause

Nach vier Monaten in Boston Children´s Hospital, Bryce Derosier, kam zum letzten Mal nach Hause. Eine Polizeieskorte begleitete die vierköpfige Familie zu ihrem Haus in Norton.

Der Sohn eines Polizisten bekam am Donnerstag eine einzigartige Verabschiedung in Massachusetts.

15 Monate alter Bryce Derosier wurde von einer Polizeieskorte nach Hause begleitet. Dem Bericht von „wfla“ zufolge, verbrachte das Kind die letzten vier Monate im Krankenhaus für Kinder in Boston. Diese Geschichte ist unter anderem auch bei „boston.cbslocal“ zu lesen.

Das Kleinkind, das der Sohn von Jeremy Derosier, einem Polizisten in Taunton, Massachusetts ist, wurde mit einer schweren Mitochondrienerkrankung diagnostiziert und befand sich seit Februar auf der Intensivstation, wo die Ärzte um sein Leben gekämpft haben.

Das Kind wurde ins künstliche Koma versetzt, um eine Chance zu haben, die Erkrankung jemals bekämpfen zu können. Leider stellten die Ärzte danach fest, dass sie nichts mehr für den kleinen Sohnemann tun können. So beschlossen seine Eltern ihn wieder nach Hause zu nehmen, um sich dort, im Kreise der Familie von ihm zu verabschieden.

Quelle: Youtube/ CBSBostonWBZ

Quelle: Youtube/ CBSBostonWBZ

Die Prozession begann im Krankenhaus und führte zum Haus der Derosier-Familie in Norton, MA. Bryce schlief die ganze Zeit seelenruhig auf dem Rücksitz.

Als die Familie neben dem Haus stand, erhielt sie viele unterstützende Umarmungen von Jeremys Kollegen. Jeremy tauschte seine Schichten, damit er die letzten Tage bei seinem Sohn verbringen kann.

Quelle: Youtube/ CBSBostonWBZ

Quelle: Youtube/ CBSBostonWBZ

„Es ist ein sehr besonderer Moment für alle Offiziere. Sie versuchen so viel Unterstützen, wie nur möglich zu bieten und immer da zu sein, wann immer uns sie brauchen könnten“, sagte ein Offizier.

„Unser Haus ist sehr leer ohne Bryce, also wollten wir, dass er zu Hause ist“, sagte Bryces Mutter, Jarnie. „Alle vier von uns müssen unter einem Dach sein.“

Eine GoFundMe-Seite wurde ins Leben gerufen, damit die Familie von Bryce seine medizinischen Kosten decken könnte.