22. Juni 2018

Eine Hochzeit wurde zur Beerdigung: Das Paar verstarb wenige Stunden vor der Hochzeit

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Werbung

Dieser Tag sollte für ein Paar aus Brasilien zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.

Luana Alves, 36, und Rodrigo Nogueira, 31, wussten aber noch nicht, dass der Tag mit einer Tragödie enden würde. Die Hochzeit dieses verlobten Paares wurde zu einer Beerdigung.

Mirror berichtete, dass die beiden wenige Stunden vor ihrer Hochzeitsfeier verstarben. Luana und Rodrigo hatten vor, an einem Sonntag im Mai dieses Jahres zu heiraten.

Werbung

Die Kirche, in der die Feier stattfinden sollte, war in der brasilianischen Stadt Passos. Diese liegt im Südosten des südamerikanischen Landes. In der gleichen Stadt wohnten auch die beiden Verlobten.

Leider gerieten die beiden zusammen in einen Autounfall, der ihnen das Leben kostete. Sie befanden sich gerade gemeinsam auf dem Weg nach Hause, um dort die letzten Vorbereitungen für ihren großen Tag zu treffen.

Quelle: Shutterstock

Werbung

Rodrigo verlor beim Lenken des Autos die Kontrolle. Die Polizei habe angegeben, dass der Unfall passierte, als Rodrigo versuchte, ein anderes Auto auf der Straße zu überholen.

Luana Alves verstarb sofort am Unfallort und Rodrigo starb einige Stunden danach, nachdem er schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht worden war. Die Ärzte konnten nichts dafür, die Verletzungen waren zu schwer.

Quelle: Shutterstock

Werbung

Der 50-jährige Mann, namens Jorge Roncha, der mit einem anderen Auto fuhr, wurde in das Krankenhaus gebracht. Auch ihn konnten die Ärzte nicht retten. Insgesamt kostete die aggressive Fahrweise drei Menschen das Leben.

Die schockierten Verwandten, von denen viele bereits in die Stadt gekommen waren, um die Hochzeit zu besuchen, waren jetzt dazu gezwungen, schnell das Begräbnis des Paares vorzubereiten.

Es ist schwer, sich vorzustellen, was für ein Alptraum das für die ganze Familie ist. Das Begräbnis fand in der gleichen Kirche statt, wo die Hochzeitszeremonie stattfinden musste. Vielleicht ein noch schwerer Schicksalsschlag für die Familie.

Werbung