11. Juni 2018

Eine Pitbull-Hündin wurde zusammen mit ihren kleinen Welpen bei der Geburt eingeschläfert

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Werbung

Ein ehemaliger Freiwilliger bei einem Tierheim spricht über eine schwangere Bulldogge, die im letzten Monat eingeschläfert wurde, während sie ihre Babys auf die Welt brachte.

Dacia Anderson sprach auf Facebook über den schockierenden Vorfall. Ihr Post ist seitdem viral geworden und wurde über 4500-mal geteilt, wie Daily Mail berichtete.

Richard Havens, der Direktor von Amarillo, Texas Animal Management and Welfare, sagte, dass es unglücklich sei, dass die Hündin und ihre Welpen eingeschläfert werden mussten. Aber sie hätten keine Optionen gehabt, weil der Hund aggressiv gewesen sei und die Öffentlichkeit bedroht hätte.

Werbung

„Der Besitzer des Hundes hatte den Notruf kontaktiert und gesagt, dass sie ein bösartiges Tier hätten, das ihnen gehört. Wir kamen nach Stunden dazu, wir nahmen das Tier in Gewahrsam und am nächsten Morgen schläferten wir es wegen des Anrufs ein und wegen des Verhalten des Tieres“, sagte Havens.

Werbung

Anderson beschrieb in ihrem Post auf Facebook, dass sie durch das Tierheim Amarillo Panhandle Humane Society mit einem Mitarbeiter ging. Dies sei am 10. Mai passiert.

Dabei habe sie den Hund, um den es geht, gesehen. Sie sagte, dass sie in den Zwinger ging, um ein Foto von dem Hund zu machen. Dieses wollte sie auf der Facebook-Seite des Tierheims veröffentlichen.

„Sie war freundlich, aber sie hatte Angst und drückte sich zum Trost gegen mich. Ich schaute ihr Halsband an und bemerkte, dass sie vom Besitzer am Tag vorher abgegeben wurde“, erinnerte sich Anderson.

Werbung

Später ging Anderson wieder an dem Zwinger vorbei und sah, dass der Hund in den Wehen war und schon einen Welpen auf die Welt gebracht hat. Dann machte sie die Mitarbeiter darauf aufmerksam.

Als sie zurück kam und nach dem Hund sehen wollte, war er weg. Als sie fragte, wo der Hund war, sagte ein Mitarbeiter, dass der Pitbull und die Welpen eingeschläfert wurden.

„Ihre letzten Momente, als sie dalag und starb, verbrachte sie damit, ihre neugeborenen Welpen zu putzen. Ihre Worte, nicht meine“, schrieb Anderson.

Werbung