Kate Middleton hat sich bei der Hochzeit von Harry und Meghan nicht wiederholt und hier ist der Beweis

Eigentlich sah es so aus, als ob die Herzogin denselben Anzug hatte, den sie bereits bei der Taufe der Prinzessin Charlotte trug. Allerdings war das Outfit von Kate Middleton auf der königlichen Hochzeit was Anderes.

Kate Middleton ist für ihren guten Geschmack bekannt, sie studierte ja nicht umsonst Kunstgeschichte. Allerdings finden nicht alle User der sozialen Netzwerken, dass es ein guter Geschmack ist, wenn die Herzogin zwei Mal das Gleiche anzieht.

Die sozialen Netzwerke waren wortwörtlich überflutet: Alle schrieben darüber, dass Kate wieder das gleiche Outfit anhatte, wie vor einigen Jahren. Allerdings war das nicht dasselbe.

Wenn man sich die Bilder ansieht, kann leicht erkennen, dass es sich um das Outfit von Alexander McQueen handelt, das man bereits dreimal gesehen hatte. Kate setzte alles auf Bescheidenheit und gewann: Im Mittelpunkt stand die Braut und nicht sie.

Die Instagram-User brauchten Wochen, um zu verstehen, dass das allerdings nicht dasselbe Kleid, sondern ein ähnliches war. Der Unterschied ist minimal, aber eigentlich sind die Kleider verschieden.

Der Unterschied besteht darin, dass das Hochzeitskleid vier Knöpfe auf den Ärmeln hat. Das Kleid, das die Herzogin für die Taufe von Prinzessin Charlotte anzog, hatte keine. Man kann auch sehen, dass, obwohl das nicht leicht zu verstehen ist, die Kleider verschiedene Farben haben.

Kate Middleton kauft nicht zum ersten Mal fast identische Marken, die sich voneinander nur wenig unterscheiden.