02. Juni 2018

Prinz Harry und Herzogin Meghan werden Hochzeitsgeschenke im Wert von 9 Millionen Dollar an die Absender zurückschicken

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Werbung

Der Herzog und die Herzogin von Sussex werden viele Hochzeitsgeschenke wieder zurückschicken. Es wurde berichtet, dass einige Unternehmen ihnen ein Geschenk lieferten, um nur für sich selbst zu werben.

Alle unerwünschten Geschenke, im Wert von 9 Millionen Dollar, werden an die Absender wieder zurückgeschickt. „Express“ berichtete über die Bitte des Paares anstatt von Geschenken lieber für wohltätige Organisationen zu spenden.

Aber auch trotz der Bitte sind im Kensington Palast hunderte von Päckchen gelandet. Aber nicht jedes Geschenk ist bei den Royals willkommen. So werden der Herzog und die Herzogin von Sussex Geschenke von Firmen zurückschicken, da zu groß die Gefahr ist, dass die Hoheiten für Zwecke der unfreiwilligen Werbung missbraucht werden.

Werbung

Nach der Bitte Geld für wohltätige Zwecke zu schicken veröffentlichte der kanadische Premier-Minister, Justin Trudeau, ein Statement aus dem folgt, dass Kanada 50.000 kanadischen Dollars für eine wohltätige Organisation namens Jumpstart spenden wird. Die kanische Wohltätigkeitsorganisation beschäftigt sich mit stark benachteiligen Kindern.

Neuseeländische Premier-Ministerin Jacinda Arden wies in einem Interview darauf hin, dass ihr Land einer Organisation namens Pillars 5,000 neuseeländischen Dollars spenden wird. Die Wohltätigkeitsorganisation unterstützt Familien von Häftlingen.

Quelle: Getty Images

Werbung

Der australische Premier-Minister Malcolm Turnbull verkündete, dass sein Land für Invictus Games spenden wird. Französischer Präsident Emmanuel Macron gab dem Paar ein besprochenes Stück aus ST Duponts 007-Kollektion.

Der Taranga Zoo in New South Wales, Australien, wies darauf hin, dass zwei Koalas nach Harry und Meghan benannt werden. Außerdem wird der Zoo 5,000 australischen Dollars für die Wohltätigkeitsorganisation spenden, die Koalas in ihrer Naturumgebung unterstützt.

Die lokale Peta-Wohltätigkeitsorganisation in Indien wies darauf hin, dass sie einen Stier, der mehrere Verletzungen hat, im Namen der Frischvermählten adoptieren werden. Wie bekannt ist, erhielt der Bulle den Namen Merry, was die Zusammensetzung von Harry und Meghan ist.

Prinz Seesio aus Lesotho, der gut mit Prinz Harry befreundet ist, schenkte dem Paar Wonderbags, die mobil, nicht-elektrische Slow-Cookers sind, die afrikanischen Familien helfen mit Brennstoff-Knappheit umzugehen.

Werbung