Karl Lagerfeld kritisiert Angela Merkel und droht mit Verzicht auf die deutsche Staatsbürgerschaft

M. Zimmermann
12. Mai 2018
18:46
Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Karl Lagerfeld hat scharfe Worte und Kritik an Kanzlerin Angela Merkel gerichtet.

Werbung

Darüber berichtete Epoch Times und AmoMama wollte Ihnen diesen Artikel nicht vorenthalten.

Für ihre Flüchtlingspolitik ist Angela Merkel schon oft in Deutschland angeeckt.

Entweder man steht hinter ihr, oder man hasst alles was sie tut. Ein Mittelding scheint es bei den Deutschen nicht zu geben, wenn man sich so umhört.

Nun hat sich auch Modeschöpfer Karl Lagerfeld zu Wort geäußert.

Er ging sogar soweit, zu sagen, dass er die Kanzlerin für ihre Flüchtlingspolitk "hasse".

Der französischen Zeitschrift "Le Point" gegenüber, kritisierte er Merkels Entscheidung, eine Million Zuwanderer in Deutschland aufzunehmen, stark. 

Werbung

Diese Entscheidung, so Karl Lagerfeld, soll es der AfD bei den Wahlen ermöglicht haben, in den Bundestag einzuziehen.

Alles nur Show? 

Hat Merkel ihre Entscheidung darauf basiert, gut darzustehen, anstatt die Bedürfnisse der Bevölkerung im Auge zu halten?

Werbung

„Das Paradoxe daran ist, dass Merkel das Böse an die Macht befördert, während sie es reparieren will.” (Karl Lagerfeld)

Wenn es nach Karl Lagerfeld geht, schon.

„Hatte sie (Merkel) es nötig zu sagen, dass man eine Million Migranten aufnehmen muss(...)?” (Le Point)

Werbung

Seit 1952 lebt Karl Lagerfeld in Paris. Doch nun scheint er so erbost von Merkels Politik und dem Weltgeschehen, dass er damit droht, seine Deutsche Staatsbürgerschaft abzugeben.

Franzose wolle er laut eigener Aussage jedoch auch nicht werden.

„Wenn das weitergeht, gebe ich die deutsche Nationalität auf. Ich will nicht Teil dieses Neonazi-Clubs sein.” (Le Point, Karl Lagerfeld)

Viele Deutsche kritisieren die Flüchtlingspolitik im Lande. Und Karl Lagerfeld ist auch nicht der einzige Promi, der mit Merkels Politik nicht konform geht.

„Man kann nicht, selbst wenn Jahrzehnte dazwischen liegen, Millionen Juden töten, um danach Millionen ihrer schlimmsten Feinde kommen zu lassen.” (Karl Lagerfeld, Zitat)

Für diese Aussage war Karl Lagerfeld in der Vergangenheit bereits sehr scharf kritisiert worden.

Und es scheint, als hätte er seine Meinung zu dem Thema noch nicht wirklich geändert.

Werbung