Freizügige Fotos von einer vierfachen Mutter, 23, werden viral, nachdem die Leute ihre schmerzhaft aussehenden Dehnungsstreifen sehen

10. Mai 2018
11:05
Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Eine Frau in Malaysia wurde verspottet, als sie ein freizügiges Bild von ihrem Körper veröffentlichte.

Werbung

Doreen Ching veröffentlichte ein Bild von ihrem Bauch, der voller Dehnungsstreifen ist, auf sozialen Medien. Viele Menschen haben sie gelobt, weil sie so ehrlich und mutig mit ihrem Körper war.

Aber andere beschämten sie dafür, wie sie aussah und sagten, dass es ihre Schuld wäre, weil sie zu viele Kinder gehabt hätte, wie Daily Mail berichtete.

Doreen Ching, 23, lebt in der Provinz Johor in Malaysia. Sie teilte das Bild von ihrem Bauch auf sozialen Medien, nachdem sie endlich akzeptiert hatte, dass ihr Körper niemals wieder so aussehen würde wie vor ihren Geburten.

Das Foto zeigte tiefe Dehnungsstreifen auf dem Bauch von Ching. Ihr Post wurde über 12.000-mal geteilt und wurde 23.000-mal mit einem „Gefällt mir“ versehen.

Werbung

Viele Leute lobten die junge Mutter dafür, wie ehrlich sie damit umging, wie die Schwangerschaft ihren Körper verändert hat. Aber sie hat auch verletzende Kommentare erhalten.

Werbung

In dem Post auf den sozialen Medien erinnerte Ching sich an ihre vierte Schwangerschaft. Sie erinnerte sich daran, wie Freunde in ihrem Umkreis sagten, dass ihre perfekte Figur dadurch „ruiniert“ werden würde.

Ching schrieb: „Das erste, was ich tat, nachdem ich den Entbindungssaal verließ, war meinen Bauch anzuschauen und zu weinen.“ In dem Post sagte sie ebenfalls, dass kein Geld und keine Operationen ihren Bauch wiederherstellen können.

„Mit damals nur 21 Jahren fragte ich mich, wie ich fähig sein könnte, zu akzeptieren, dass mein Bauch für den Rest meines Lebens so aussehen würde“, zitierte Daily Mail Doreen Ching.

Sie markierte ihren Ehemann, Toh Yang Ming, in dem Post und forderte als Scherz, dass er ihr ihren Bauch zurück geben sollte. Ihr Foto war in Mandarin unterschrieben.

Es hat von Menschen aus Malaysia, Singapur und Taiwan große Unterstützung erhalten. Sowohl Männer als auch Frauen nannten sie „schön“ und „mutig“, weil sie das Bild geteilt hat.

Werbung