Ein Soldat umarmt seine Tochter, als er nach Hause zurückkehrte. Aber eine solche Überraschung hat er mit Sicherheit nicht erwartet

09. Mai 2018
12:09
Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Stabsunteroffizier Joshua Withers hat seine Tochter Bianca drei Jahre nicht gesehen. Als er wieder entlassen wurde, konnte er es nicht mehr erwarten, seine Familie wiederzusehen.

Werbung

Nachdem er drei Jahre in Deutschland verbracht hatte, wollte Joshua seine Rückkehr in die USA geheim halten, um seiner sechsjährigen Tochter Bianca einen Überraschungsbesuch in der Schule abzustatten.

Dem Bericht von „Newsner“ zufolge, hatte Biancas Mutter, Felicia, ihre eigenen Pläne. Anstatt die Rückkehr ihres Mannes vor ihrer Tochter geheim zu halten, erzählte sie der Kleinen, dass ihr Daddy auf dem Weg ist.

Das Mutter-Tochter-Gespann informierte auch die Schule darüber und die Schüler der Thomas Jefferson Elementary School in Wausau beschlossen eine Überraschungsparty für Biancas Vater zu veranstalten.

Werbung

Für diese Party haben die Schüler ein Banner bemalt und Biancas Mutter stellte einen Fotografen ein. Natürlich durfte die Presse bei diesem besonderen Moment auch nicht fehlen.

Am großen Tag der Rückkehr bat die Frau des Stabsunteroffizier Joshua Withers´ seinen Ehemann die Uniform zu behalten, als er sich auf den Weg zu Biancas Schule machte.

Sie erklärte, dass Bianca, die ihren Vater drei Jahre nicht gesehen hat, ihn an der Uniform erkennen wird.

Als die Klassenlehrerin die Nachricht erhielt, dass Biancas Vater in Kürze in der Schule aufkreuzen wird, bereitete sich die Klasse ihre eigene Überraschung vor.

Werbung
Werbung

 Als Stabsunteroffizier Withers das Klassenzimmer betrat, begannen die Kinder das Versprechen der Treue der Vereinigten Staaten zu zitieren.

Sobald Bianca ihren Vater sah, rannte sie sofort zu ihm in die Arme. Danach schlossen sie sich allen anderen, die auf der kleinen Party anwesend waren, an.

Der Soldat wurde sehr emotional und konnte kaum seine Tränen zurückhalten, als er seine Familie wiedersah. Außerdem war er gerührt, dass seine Mitmenschen einen großen Aufwand gemacht haben, um ihn zu Hause willkommen zu heißen. Die wundervolle Geschichte berührte viele Herzen in den sozialen Medien.

Werbung