logo
Quelle: undefined

Der Grund, warum Herzogin Kate nicht beschämt werden sollte, weil sie Kindermädchen hat

author
08. Mai 2018
16:02
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Viele Menschen kritisieren die Herzogin von Cambridge, weil sie „zu viele Kindermädchen“ hätte.

Werbung

Am 23. April 2018 haben die Herzogin von Cambridge und Prinz William ihr drittes Kind begrüßt. Der kleine Junge namens Louis wird sich in der Tagesstätte „Royal Nursery“ am Kensington-Palast zu seinem Bruder George und seiner Schwester Charlotte gesellen, wie Pop Sugar am 26. April 2018 berichtet hat.

Die Organisation der Tagesstätte hat zu einer Kontroversen geführt. Einige Menschen haben behauptet, dass die Herzogin keine Kindermädchen anstellen sollte und ihre Kinder selbst erziehen sollte, weil sie keine arbeitende Mutter sei.

Seit dem Beginn ihrer Ehe haben die Herzoge von Cambridge einen Weg für eine moderne Monarchie gebahnt, indem sie versuchen, ein möglichst normales Paar zu sein unter den Umständen, die wegen der königlichen Pflichten auf ihrer Familie lasten.

Werbung

Prinz William und Herzogin Kate nehmen ihre Kinder auf königliche Reisen mit und haben für sie Plätze in „normalen“ Schulen mit anderen Kindern.

Werbung

George und Charlotte gehen auf Geburtstage und treffen scih zum Spielen mit anderen Kindern in Begleitung ihres Vaters und irher Mutter und sie haben auch ein Kindermädchen. 2013 hat das Paar Maria Teresa angestellt, um mit der Pflege ihres Sohnes George zu helfen. Seitdem ist sie bei ihnen.

Es gab schwere Kritik über die Existenz des Kindermädchens, besonders weil die Familie im Kensington-Palast lebt, der komplett mit Mitarbeitern besetzt ist.

Das Kindermädchen ist ausschließlich für die Kinder da und sie hat keine anderen Pflichten als die Sorge für sie und ihr Wohlergehen. Dasselbe kann man über die anderen Mitarbeiter des Haushalts nicht sagen.

Die Kritiker könnten ebenfalls übersehen, dass die Herzogin zwar keinen traditionellen „Job“ hat, aber sie viele Pflichten als Mitglied der Königsfamilie hat, durch die sie so beschäftigt ist wie eine arbeitende Mutter. Die Herzogin arbeitet mit verschiedenen wohltätigen Organisationen zusammen. Sie macht öffentliche Auftritte im ganzen Land als Vertreterin der Majestät.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Ähnliche Neuigkeiten

Prinz Harrys Familie ignorierte seine Anrufe und sagte, er sei „überempfindlich“ in Bezug auf Bemerkungen zu Lilibets Hautfarbe

14. Februar 2022

Prinz Charles verließ schwangere und weinende Diana und ging reiten, nachdem sie sich “die Treppe hinunter” gestürzt hatte

16. März 2022

Prinz Charles begriff nach Dianas Tod, dass er sie geliebt hatte – sie war die 1. Frau, die ihm 'wahre Liebe gezeigt' hatte

12. Februar 2022

Prinzessin Diana “gab einige Weihnachtsgeschenke ihrer Söhne zurück”, weil “sie sie nicht brauchten”

02. Februar 2022