Eine trauernde Mutter antwortete auf die Kommentare, nachdem sie die Fotos ihres totgeborenen Babys im Sarg geteilt hatte

Zaria Jackson, eine 17-jährige Mutter eines totgeborenen Babys, wurde von den Nutzern kritisiert und zwar, weil sie die Fotos ihres toten Sohnes auf Facebook postete.

Ihr Sohn, Jeremiah Kai Hillman, wurde am 14. März totgeboren. Jackson beschrieb diese Nacht, als „die Nacht, an dem sich ihr Leben änderte“.

Wie Mirror berichtet, musste Jackson das Gefühl der zunehmenden Einsamkeit überwinden. Deshalb stellte sie die Fotos ihres Sohnes online.

„Ich habe nicht geschrien. Ich habe einfach gelegen, mein totes Baby gehalten und geweint“, so Zariah.

Wie Independent berichtete, hatte Zariah Bauchspalte. In solchen Fällen werden die Organe von Baby außer seinem Körper gebildet.

Sie postete die Fotos auf ihrem Facebook und auf ihrem Instagram. Einige Fotos sind noch vom Krankenhaus, die anderen – vom Begräbnis.

Aus den Kommentaren auf Facebook, meistens von der Familie und von Freunden, konnte man sehen, dass man arme Zariah unterstützte.

Eine gewisse Casssandra Keeton erinnerte Jackson daran, dass Jeremiah (der kleine totgeborene Junge) jeden Tag seine Mutter beobachtet.

Die Kommentare auf Instagram waren meistens von den Menschen, die meinten, dass es nicht gut ist, die Fotos vom toten Kind zu posten.

Jackson löschte ihren Post und änderte die Einstellungen ihres Accounts. Allerdings bleibt ihr Account auf Facebook offen.

Sie schrieb auf Facebook, dass sie den anderen einfach daran erinnern wollte, dass es einige Dinge gibt, die einen „kaputt machen können.