Die Queen versteckt ein Geheimnis, das vor Kurzem enthüllt wurde, so russische Geheimdienste

Es wird behauptet, dass die Queen eine Gewohnheit hat, die zu verurteilen ist.

Ein russischer Politiker sprach vor Kurzem über die Queen in einem Interview. Dieses Interview bezeichneten viele als Propaganda.

Senator Aleksej Puschkow, der angeblich zu dem russischen Präsidenten Wladimir Putin nah ist, warf der Queen vor, Säuferin zu sein.

Dasselbe sagte Puschkow auch über die Ministerpräsidentin Theresa May. Sie kann seiner Meinung nach nicht ohne Brandy leben.

Diese Nachrichten sind aber nichts Neues. Wenn man das Leben der Queen lange genug verfolgt, kann man bemerken, welche Trinkgewohnheiten Ihre Majestät hat.

Wie New York Post 2017 berichtete, kann die Queen wirklich viel trinken. Die Queen konsumiert jeden Tag alkoholische Getränke.

Wie Puschkow sagte, geht die Queen „zeremoniell“ mit dem Alkohol um.

„Vor dem Abendessen trinkt sie (die Queen) ein Cocktail aus Gin und noch eins mit Wein, Eis und Zitrone“, so Puschkow. „Nach dem Essen trinkt sie ein Glass Wein mit einer Tafel Schokolade“.

„Am Ende des Tages mag sie, kalten Champagne trinken“.

Puschkows Anmerkungen wiederholen teilweise die Beobachtungen, die der ehemalige Chefkoch ihrer Majestät Darren McGrady machte.

McGrady behauptete, dass die Queen doch ihre Vorlieben hat, aber ihr Magen würde vier Getränke an einem Tag kaum ertragen, so McGrady. Die Queen ist schließlich 91.

Die Britten warfen dem russischen Politiker vor, die Queen als eine schwerkranke Alkoholikerin dargestellt zu haben.

Bernard Jenkin, konservativer Politiker, bezeichnete diese Anmerkungen als „absurd“