Ein Feuerwehrmann verstarb und hinterließ eine Frau mit vier Kindern. Am Tag des Begräbnisses kam der berühmte Schauspieler

Wir glauben, dass unsere Sicherheit etwas Selbstverständliches ist, aber tatsächlich ist es nicht so. Manchmal muss die Polizei, und die Feuerwehr einen sehr hohen Preis dafür zahlen.

Am 22. März filmte man in dem Bezirk Harlem von New York den Film „Motherless Brooklyn“ mit Edward Norton und Bruce Willis. Man arbeitete in einem Haus, das früher ein Jazz-Club war.

Die Untersuchung dauert noch, aber man glaubt, dass der Brand wegen der Probleme mit der Elektrizität im Keller anfing. Plötzlich war ganzes Gebäude im Flammen.

Michael Davidson, 37-jähriger Feuerwehrmann aus New York wurde von seinem Team abgeschnitten. Bald fanden ihn seine Kollegen bewusstlos auf dem Fußboden liegen. Er wurde sofort in das Krankenhaus gebracht, aber das half nicht: Davidson hatte bereits zu viel Rauch eingeatmet.

View this post on Instagram

"The ability to save a life is our highest calling and the Engine Company's role is to extinguish the fire. The nozzle Firefighter basically runs that show under the supervision of the company officer. Their talent, their knowledge, and what they can understand from fire behavior and experience of going to fires adds up to a well-developed, senior nozzle Firefighter, and thats what Mike was. He was the cream of the crop," says #FDNY Lt. Ray McCormack, #Engine69. Lt. McCormack worked alongside Lt. Michael Davidson, who made the Supreme Sacrifice on March 23. Lt. Davidson is seen here with his wife, Eileen, and their children (oldest to youngest) Brooke, Joseph, Emily, and Amy. Firefighter Pete Driscoll says, "Mike was the guy that the kids pointed out and said, 'I want to be a Firefighter.' I'm a 40-year-old Firefighter and I still say, I want to be like Mike when I grow up. All he wanted to do was help people. Everything he did, every part of being a Firefighter, he was good at. He was good at everything." Firefighter Jim Horan says, "He wanted to be the best, and he was. But he also wanted everyone else around him to be the best, and he did everything he could to make them the best, as well. He loved to laugh. He loved to make other people laugh. I don't know anyone who would see him and not have a smile on their face immediately." . . . . . The @FDNYFoundation joins the FDNY in mourning the line of duty death of Lt. Michael R. Davidson. Donations to benefit the children of Lt. Davidson can be made by visiting www.fdnyfoundation.org/donate/ and selecting “Firefighter Michael Davidson’s Children’s Educational Fund” from the drop-down menu.

A post shared by FDNY (@fdny) on

Während seiner Begräbnis waren nicht nur seine Frau und seine vier Kinder zu sehen, sondern hunderte andere Feuerwehrleute.

„Die Stadt von New York verlor eine große Person“, so Robert Allen. Die Feuerwehrleute waren nicht die einzigen, die sich des Feuerwehrmannes gedachten. Auch Edward Norton erschien bald.

„Ich habe niemals so einen mutigen Mann gesehen“, schrieb Norton auf seinem Instagram. „Ich bin von seinem Mut überwältigt“, setzte er fort.

„Es ist traurig zu sehen, dass der Mann, der uns retten wollte, sein Leben verlor. Wir beten für den Mut von Michael Davidson.“

Norton postete auch das Link von FDNY Foundation, die mittlerweile die Ausbildung seiner Kinder bezahlt. Es wurde auch berichtet, dass die Stiftung bereit ist, 100.000 Dollar der Witwe zu geben, damit sie ihr Wohnungskredit bezahlen kann.
Ähnliche Artikel
International Feb 13, 2019
„Ekelhaft”: Feuerwehrmann stirbt, nachdem das Krankenhaus ihn nach einem Herzinfarkt abwies
Haustiere Feb 07, 2019
Mutige Frau riskiert alles, um zwei Hunde aus 12 Metern Tiefe zu bergen
Jan 09, 2019
Eine Frau kam in das Sozialamt zusammen mit ihren 15 Kindern
Beziehung Mar 21, 2019
Frau ist am Boden zerstört, da ihr Mann nur 4 Tage nach ihrer Hochzeit starb