Prinzessin Leonor wird die nächste Königin von Spanien sein, aber nur, wenn ihre Eltern keinen Sohn bekommen

09. Apr. 2018
15:28
Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Seinen 50. Geburtstag kennzeichnete der König von Spanien, Felipe IV, indem er seiner erstgeborenen Tochter einen Orden verliehen hat.

Werbung

Leonor von Spanien ist das erste Kind des spanischen Königs Felipe IV und dessen Vater Letizia, das am 31. Oktober 2005 in Madrid das Licht der Welt erblickte. Somit ist die Kleine die erste in der spanischen Thronfolge. Leonor wird als Königliche Hoheit, Infantin von Spanien, angesprochen. Am 50. Geburtstag ihres Vaters, am 30.01.2018 zeichnete er Leonor mit dem „Orden vom goldenen Vlies“ aus und belehrte sie, sie müsse nun „die Verfassung verteidigen“.

Die Geburt der Erbin löste eine Diskussion darüber aus, ob die spanische Verfassung nun zu ändern sei, um den Vorrang männlicher Erben vor ihren älteren Schwestern abzuschaffen. Obwohl die Kronprinzessin immer noch von ihrem jüngeren Bruder von der ersten Stelle der Thronfolge verdrängt werden kann, träg sie seit der Amtsübergabe ihres Vaters den Titel der spanischen Kronprinzessin.

Werbung
Werbung

Am 14. Januar 2006 wurde die Infantin im Zarzuela-Palast durch den Erzbischof von Madrid Antonio Rouco Varela getauft. Nach der Taufe wurde ihrem Namen nach der Tradition der Bourbonen de Todos los Santos hinzugesetzt. Taufpaten der Thronerbin waren ihre Großeltern väterlicherseits, König Juan Carlos von Spanie und Königin Sophia von Spanien.

Am 30. Januar 2018, am 50. Geburtstag von König Felipe VI stand die Kronprinzessin im Mittelpunkt. Am 30. Januar zeichnete König Felipe seine Tochter mit dem Orden vom Goldenen Vlies aus. Der Orden vom Goldenen Vlies ist die höchste Auszeichnung, die der spanische König vergeben kann.  

Werbung

Selbstverständlich, dass an diesem wichtigen Tag für die kleine Prinzessin auch ihre Großeltern Juan Carlos und Sofía nicht fehlen durften.

In seiner Rede sagte König Felipe, dass Leonor an dem Tag einen symbolischen und sehr bedeutsamen Schritt unternahm. König Felipe VI hofft, dass seine Tochter sich über die Auszeichnung sehr freut und, dass der Orden sie zugleich an die königliche Verantwortung erinnert.

Werbung