logo
Quelle:

Ein Baby kam zu früh auf die Welt. Die Krankenschwester machte winzige Capes für ihn und die anderen Frühchen

author
30. März 2018
05:59
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Für die neuen Eltern Michelle Campbell und Chris Korres waren die Wochen nach der Geburt ihres Sohnes Benjamin emotional sehr erschöpfend.

Werbung

Benjamin kam am 10. März im Krankenhaus Jewish General Hospital in Montreal in Kanada zur Welt. Benjamin kam 2 Monate zu früh.

Als er geboren wurde, musste Benjamin ständig untersucht und behandelt werden. Er lag in der Intensivstation für Neugeborene, wie Liftable berichtete.

Unter den wachsamen Augen der Krankenschwestern dort schaffte Benjamin, seine Kräfte zu stärken und Campbell und Korres fingen langsam an, sich darüber zu freuen, ihr neues Baby mit nach Hause zu nehmen.

Eines Tages besuchten Campbell und Korres Benjamin auf der Intensivstation. Als sie sich dem Brutkasten näherten, sah Michelle etwas Blaues, das an einer Stange für Infusionen hing.

Werbung

Es war ein kleiner Umhang mit dem Superman-Zeichen und einem großen Buchstaben „B“, der neben Benjamin hing. Auf dem Cape standen einige Worte: „An unseren kleinen Superhelden, in Liebe Stephanie T.“

Werbung

Campbell brach sofort in Tränen aus, weil sie so gerührt von der Geste einer fremden Person war. Campbell und Korres kannten niemanden namens Stephanie aus dem Krankenhaus.

Sie waren neugierig, warum sie sich die Mühe machen würde, so etwas Süßes für ihren kleinen Jungen zu machen. Sie fragten im Krankenhaus verschiedene Leute und Campbell und Korres fanden heraus, dass Stephanie Treherne eine Krankenschwester auf der Intensivstation war.

Werbung

Treherne tat dies für viele Babys in der Intensivstation für Neugeborene, um ihnen etwas mehr Liebe zu geben. Treherne arbeitete seit etwa einem Jahr bei dem Krankenhaus.

Sie wurde von einer Konferenz dazu inspiriert, bei der ein Bild von einem Baby in einem Superhelden-Cape gezeigt wurde. Treherne fand, dass es eine perfekte Darstellung von zu früh geborenen Babys war.

Sie haben viel Stärke dafür, dass sie so klein und hilflos sind und sie kämpfen jeden Tag. Das erinnerte sie ebenfalls ein winzige Superhelden.

Im Oktober fing Treherne dann an, die Capes für die Babys zu machen. Sie hat schon 100 Stück gemacht.

Werbung