logo
Quelle:

Eine Mutter erklärte, warum sie sich immer noch mit ihren 10- und 11-jährigen Söhnen duscht

author
29. März 2018
19:26
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Diese Mutter verteidigt ihr Recht, sich mit den eigenen Söhnen zu baden, die 10 und 11 sind. Das sei ihrer Meinung nach „wirklich natürlich“.

Werbung

Lauren Libbert erschien in einer Talk-Show und verteidigte ihre Wahl, mit ihren Söhnen zu duschen. Zusammen badet diese Familie mindestens einmal pro Woche.

„Wenn sie nicht dagegen sind, dann gehen wir einmal ins Bad zusammen. Das ist kein großes Problem in unserer Familie, so haben wir jahrelang gemacht.“

„Das ist nicht so leicht, ich habe ein sehr kleines Badezimmer, so müssen wir alle irgendwie Platz finden. Manchmal lesen wir ein Magazin, manchmal sprechen wir einfach. Wir bleiben dort 20 Minuten lang und das ist kein Problem. Meine Jungen finden es nicht schlecht, mich nackt zu sehen.“.

Werbung

Die Moderatoren fragten, ob sie überrascht war, da man sie kritisiert hatte, aber die Mutter war nicht zu überzeugen. „Ich glaube, das ist wirklich normal“, war die Antwort.

Werbung

„Ich kann nicht verstehen, warum das falsch sein soll. Müssen wir uns vor unseren Körper schämen? Warum müssen wir uns verstecken?“.

Der Mutter wurde aber vorgeworfen, dass das die Sexualität der Jungen negativ beeinflussen kann. Darauf antwortete die Mutter, dass sie damit aufhören wird, wenn ihre Söhne das nicht mehr wollen werden.

Allerdings sind wir mittlerweile damit sehr zufrieden und fühlen uns bequem.

“, war das Fazit der Mutter.

Werbung