logo
Quelle:

Königin Elizabeth soll Camilla nach ein paar Martinis beleidigende Worte zugeschrieben haben

Maren Zimmermann
21. März 2018
22:56
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Königin Elisabeths Verachtung für die Herzogin von Cornwall wurde als "Kalter Krieg" bezeichnet.

Werbung

Tom Bower enthüllt alles in seinem neuen Buch: Rebel Prince: The Power, Passion, and Defiance of Prince Charles. Es wird am 22. März 2018 veröffentlicht.

Auszüge wurden auf verschiedenen Websites veröffentlicht.

Wie von E News Online berichtet, konfrontierte Prinz Charles seine Mutter mit ihrer Feindseligkeit gegenüber Camilla, in einer "versoffenen Nacht auf Balmoral Castle im Sommer 1998".

Werbung

Es war ein Jahr nach Prinzessin Dianas Tod und sechs Jahre nach Prinz Charles' Scheidung.

Charles und Camilla mussten sich immer noch heimlich treffen, weil die Königin ihre Beziehung nicht billigte.

Charles hatte die Geheimniskrämerei satt und wollte "offen mit Camilla leben".

Leider wählte Charles einen Abend, an dem die Königin bereits "mehrere Martinis gehabt hatte".

Sie machte deutlich, dass sie seine ehebrecherische Art nicht duldete und fügte hinzu, dass sie Camilla nicht verzeihen könne, dass sie seine Ehe mit Prinzessin Diana ruiniert habe.

Werbung

Die Königin glaubte, dass sich Prinz Charles' Ehe mit Prinzessin Diana hätte erholen können, wenn Camilla sich aus seinem Leben entfernt hätte.

Werbung

Sie sagte weiter, dass sie wütend sei, weil Charles über seine Beziehung gelogen habe.

Königin Elizabeth bezeichnete Camilla als "diese böse Frau" und sagte, sie wolle "nichts mit ihr zu tun haben".

Der Antagonismus gegenüber Camilla hielt jahrelang an und manifestierte sich sogar an ihrem Hochzeitstag 2005.

Die Öffentlichkeit ging davon aus, dass die Königin der Ehe zustimmte, weil sie an der Zeremonie teilnahm.

Werbung

Die Königin weigerte sich jedoch, mit Camilla zu sprechen und wollte zunächst nicht für ein Foto posieren.

Als Charles darauf bestand, dass sie sich der Hochzeitsgesellschaft für ein Foto anschließt, bemerkte ein Höfling, dass die Königin genau 52 Sekunden lang mit dem glücklichen Paar posierte, bevor sie ohne ein Wort wegging.

Später verkündete die Königin, dass Charles mit der Frau, die er liebt, sicher zu Hause angekommen war.

Kluge Gäste bemerkten, dass sie Camilla nicht namentlich ansprach.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Stories mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu