logo
Quelle:

Eddy Murphy ist „nicht interessiert“ daran, seine 10-jährige Tochter zu sehen, die er mit Mel B hat

author
20. März 2018
12:19
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Der 56 Jahre alte Schauspieler und Komiker, Eddie Murphy, hat eine Tochter mit dem ehemaligen Spice Girl Mel B, aber er Murphy hat keinen Kontakt mehr mit seiner Tochter.

Werbung

Mel B und ihr Ex-Mann, Stephen Belafonte, standen am 14. März 2018 vor Gericht, um die Details ihrer Scheidung zu diskutieren. Belafonte möchte die Rechte eines Stiefvaters der 10-jährigen Angel behalten.

Daily Mail berichtete, dass Murphy „nicht interessiert“ daran sei, mit Angel Zeit zu verbringen. Belafonte hat sie als seine eigene Tochter erzogen, während er mit Mel B verheiratet war.

Mel B möchte nicht, dass Belafonte die Rechte eines Elternteils behält. Sie zwang das Gericht, sich an Murphy zu wenden, um die Rechte von Belafonte zu diskutieren, aber es gab keinen Erfolg.

Werbung

Belafontes Anwalt sagte zu dem Gericht, dass sein rechtliches Team sich an Murphy gewendet hatte, aber er hätte erklärt, dass er „keinen Kontakt mit dem Kind gehabt“ habe.

In den Unterlagen der Scheidung haben Mel B und Belafonte beschlossen, ihr Haus im Wert von 7 Millionen Dollar in Los Angeles zu verkaufen und den Erlös zu teilen. Mel B wurde angeboten, die 10.000 Dollar zu bezahlen, die sie Belafonte für Reparaturen an dem Haus schulde, nachdem Belafonte schon seinen Teil bezahlt habe.

Das Paar trennte sich im Dezember 2017 nach einem sechs Monate langen Streit inklusive „schlimmen Geschichten von perversem Sex, Drogen- und Alkoholmissbrauch“.

Werbung

Sie haben auch Schlagzeilen gemacht, nachdem es Gerüchte von häuslicher Gewalt gegeben hatte.

Werbung

Belafonte erhielt das geteilte Sorgerecht für die 10-jährige Angel, aber es war nicht genug für ihn. Er ging wieder vor Gericht, um für seine Rechte als Stiefvater zu kämpfen.

Der 42-jährige Stiefvater wurde beschuldigt, dass er Angel unangemessene Videos gezeigt hätte wie etwa Köpfungsvideos von ISIS. Er streitet dies vehement ab.

Er hat dem Gericht auch gesagt, dass er „ISIS-Videos ihren Kindern niemals gezeigt hat und niemals zeigen würde“.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Stories mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu