logo
Quelle:

Mutter bemerkte seltsame rote Bläschen am Mund ihres Sohnes. Die Diagnose des Arztes war beängstigend

author
15. März 2018
13:14
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Wie bekannt ist, können sich Erwachsene meistens nicht zurückhalten, wenn sie ein Baby sehen. Sie müssen unbedingt dem kleinen Mäuschen ein Kuss verpassen oder sein Köpfchen streicheln. Leider denken die Menschen nicht darüber nach, dass ein solch enger Körperkontakt schreckliche Folgen für das Kind haben kann. Vor kurzem erfuhren Samantha Rodgers und ihr einjähriger Sohn Juliano dies am eigenen Leib.

Werbung

Die Familie Rodgers lebt in Moines, USA, und erlebte vor kurzem einen echten Albtraum. Der kleine Juliano bekam auf einmal am ganzen Mund rote Bläschen, die sich innerhalb wenigen Stunden auf seine Hände, Nacken und Bauch ausbreiteten.

Sofort suchte Samantha mit Juliano einen Arzt auf. Dieser versuchte die aufgelöste Mutter zu beruhigen, indem er sagte, dass es nur ein ganz gewöhnlicher Ausschlag ist. Aber es war unübersehbar, dass der kleine Junge Schmerzen empfand und sein Zustand sich immer mehr verschlechterte. Nach nur wenigen Tagen war sein kleiner Körper von den Bläschen übersäht.

Werbung

Als sich der Zustand des Jungen immer mehr verschlechterte brachte ihn seine Mutter ins naheliegende Krankenhaus. Erst dort wurde der wahre Auslöser festgestellt. Nach einer genaueren Untersuchung seines Speichels wurde festgestellt, dass Juliano sich mit Herpes infiziert hatte.

Der kleine Junge müsste sich von jemanden infiziert haben, ohne dass die Person es selbst wusste. Dafür reichte es bereits den Kleinen in den Armen zu halten oder ihm einen Kuss zu geben. Nun wird Juliano den Erreger für den Rest seines Lebens in sich tragen.

Werbung

„Ich kann nur allen raten, vorsichtig zu sein. Jeder könnte infiziert sein, deine beste Freundin, deine Schwester, dein Bruder oder deine Mutter – einfach jeder“, warnt die junge Mutter. „Jeder sollte sich vorher die Hände waschen und wenn du an jemandem Bläschen entdeckst, lass ihn ja nicht dein Baby anfassen.“

Derzeit befindet sich Juliano auf dem Weg der Besserung. Dennoch möchte Samantha die Gelegenheit nutzen und andere Eltern vor dieser Gefahr zu warnen.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Stories mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu