logo
Quelle:

Ein 8-jähriges Mädchen wurde von ihrem eigenen Vater und ihrer Großmutter umgebracht

author
12. März 2018
17:45
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Erinnerst Du Dich an die böse Großmutter von Rotkäppchen? Die originalen Versionen der bösen Großmütter von Disney können die Welt zu einem furchtbaren Ort machen.

Werbung

Und nichts ist trauriger als die Folter und der Tod eines kleinen Kindes unter den Händen seiner eigenen Großmutter. Helen Ford wurde für den Mord an ihrer eigenen Enkeltochter Gizzell Ford 2013 verurteilt, wie Small Joys berichtete.

Gizzell war ein fröhliches, acht Jahre altes Mädchen, die mit ihrem Vater Andre Ford und ihrer Großmutter Helen Ford zusammen in Chicago, Illinois in den USA lebte. Herr Ford war ans Bett gefesselt und Helen kümmerte sich um ihn.

Aber sie beide hatten eine verstörende Vergangenheit. Es waren erst acht Monate vergangen, nachdem Andre das Sorgerecht für die kleine Gizzell erhalten hatte, als ihr Körper in seiner Wohnung gefunden wurde.

Werbung

Sie wurde gefoltert und zu Tode gewürgt. Andre schaffte es, das Sorgerecht für seine Tochter zu erhalten, weil die Mutter des Kindes, Sandra Mercado, obdachlos war.

Aber wie Mercado berichtete, versuchte sie verzweifelt, den Richter bei der Anhörung zu überzeugen, aber der Richter entschloss in Andres Vorteil.

Werbung

Das persönliche Tagebuch von Gizzell in bunten Farben des Regenbogens enthält die Aussagen über ihre furchtbare Geschichte und wie sie Misshandlungen unter ihrem Vater erlitt.

Nachdem ihr das Essen und Wasser entzogen worden war, musste sie viele Stunden lang hocken oder stehen oder sie wurde Tage lang an das Bett angebunden. Es gab auch Video-Beweise, wo der Vater von Gizzell sagte, dass sie „trotzig werden“ würde.

Er ruft auch „Steh auf! Mache deine Kniebeugen!“ Das Video zeigt die Fords auch dabei, wie sie ohne Gnade dem Kind Hände voller Haare ausreißen.

Als ihr Körper von den Notärzten gefunden wurde, war es offensichtlich, dass ihre Hände und Beine viele Stunden lang gefesselt gewesen waren. Sie hatte ebenfalls eine furchtbare Verletzung an ihrem Kopf.

Sie trug zerrissene Unterwäsche und ihr Gesicht lag auf einem Kissen, das voller Blut war.

Werbung