logo
Eine lächelnde Massagetherapeutin | Quelle: Shutterstock
Eine lächelnde Massagetherapeutin | Quelle: Shutterstock

Mein Schwägerin erniedrigte meine Frau, weil sie Massagetherapeutin war - meine Frau lachte zuletzt, als das Karma hart zurückschlug

Maren Zimmermann
20. Juni 2024
04:07

Während eines Familienessens muss sich Evan auf die Zunge beißen, als sein Bruder und seine Schwägerin seine Frau Sam wegen ihres Berufs herabwürdigen. Aber die Dinge ändern sich schnell, als Sam ein Angebot erhält, das sie nicht ablehnen kann, und das alles dank des Grundes, aus dem sie herabgewürdigt wurde. Kurz darauf klopft Evans Schwägerin an Sams Tür und bittet sie um ihre professionelle Hilfe.

Werbung

Evan

Seit Samantha und ich geheiratet haben, haben sich mein Bruder und seine Frau immer für Sam eingesetzt. Sie ist Massagetherapeutin und hat ein wahnsinniges Talent.

Als Teil ihrer ehrenamtlichen Arbeit geht sie in ein örtliches Altersheim, um die älteren Menschen zu massieren. Ich finde das wunderschön und selbstlos, aber meine Familie war anderer Meinung.

Ein Tisch voll mit Essen | Quelle: Unsplash

Ein Tisch voll mit Essen | Quelle: Unsplash

"Arbeitest du immer noch als Masseurin?", fragte Jill sie, als wir zum Abendessen bei Jill und Brian waren. Sie feierten gerade eine große Beförderung auf der Arbeit und waren gerade in ein neues Haus gezogen.

"Ja", sagte Sam und drehte ihre Nudeln um die Gabel.

Werbung
Eine Person, die Nudeln auf einer Gabel zwirbelt | Quelle: Midjourney

Eine Person, die Nudeln auf einer Gabel zwirbelt | Quelle: Midjourney

"Aber warum? Nicht nur, dass du und Evan euch mit eurem mageren Gehalt niemals so ein Haus leisten könnt, ihr fasst auch noch alte Leute an. Das ist ekelhaft!", spottete Jill über meine Frau, während sie an ihrem Wein nippte.

"Ich finde meine Arbeit unglaublich erfüllend", sagte Sam, die ihre Gelassenheit bewahrte. "Ich finde es befriedigend, Menschen in Not zu helfen, vor allem älteren Menschen. Es bedeutet mir mehr, als die Börse zu verwalten."

Eine Frau hält ein Weinglas | Quelle: Midjourney

Eine Frau hält ein Weinglas | Quelle: Midjourney

Werbung

Ich ballte meine Fäuste unter dem Tisch, die Wut kochte in mir hoch.

Ich liebte meinen Bruder, aber seit er und Jill geheiratet hatten, waren sie unausstehlich geworden. Ich verstand nicht, warum sie Sam so herabsetzen mussten.

Die geballte Faust einer Person | Quelle: Unsplash

Die geballte Faust einer Person | Quelle: Unsplash

Ich öffnete den Mund, um meine Meinung zu sagen, aber Sam legte ihre Hand auf meinen Arm und schüttelte leicht den Kopf.

"Es tut mir leid", sagte ich ihr im Auto. "Ich hätte früher eingreifen sollen."

"Nein", sagte sie und lehnte sich in ihrem Sitz zurück. "Das hätte nichts Gutes gebracht. Dein Bruder und deine Schwägerin glauben, dass Geld der einzige Weg zum Erfolg ist. Alles andere verstehen sie nicht."

Werbung
Ein Paar, das in einem Auto sitzt | Quelle: Midjourney

Ein Paar, das in einem Auto sitzt | Quelle: Midjourney

Ich nickte. So viel war wahr.

Zwei Wochen später begannen sich die Dinge für meine Frau zu ändern.

Sie kam strahlend nach Hause, während ich mit dem Abendessen begann.

"Was soll dieses Lächeln?", fragte ich sie, als sie hereinkam. "Du hast Neuigkeiten, stimmt's?"

Ein Mann beschäftigt in der Küche | Quelle: Pexels

Ein Mann beschäftigt in der Küche | Quelle: Pexels

Werbung

"Evan, es war ein guter Tag!", sagte sie und setzte sich an den Tresen.

Ich wusste, dass sie mir alles erzählen würde.

"Ich war heute im Pflegeheim und habe Abigail gesehen; sie braucht wirklich Hilfe für ihren Rücken", sagte Sam und füllte Milch in die Tasse Tee, die ich ihr hingeschoben hatte.

Ein Korridor in einem Pflegeheim | Quelle: Midjourney

Ein Korridor in einem Pflegeheim | Quelle: Midjourney

"Sie ist die alte Dame, die dir die Pfefferminzbonbons gibt, stimmt's?", fragte ich und schnippelte Gemüse.

"Ja", lachte meine Frau. "Sie sagte, dass meine Hände wirklich magisch sind und sie sich hundertmal besser fühle. Und als ich gerade gehen wollte, kam ihr Sohn zu Besuch."

Werbung
Eine Schale mit Pfefferminzbonbons | Quelle: Midjourney

Eine Schale mit Pfefferminzbonbons | Quelle: Midjourney

"Der, der Donuts und Kekse reinschmuggelt, oder der, der ihre eingelegte Rote Bete mitnimmt?", fragte ich glucksend.

"Anthony, der Donut-Bringer", sagte Sam. "Er sagte, dass er nicht glücklicher sein könne, dass ich seine Mutter behandle und dass er nach einer neuen Investition suche."

Eine Schachtel mit Donuts | Quelle: Midjourney

Eine Schachtel mit Donuts | Quelle: Midjourney

Werbung

Es stellte sich heraus, dass Abigail Sam jedes Mal gelobt hatte, wenn sie mit ihrem Sohn sprach.

"Abi hat ihm erzählt, dass ich meine Klinik habe, aber die Besuche im Pflegeheim mache ich aus eigener Tasche. Also hat sie ihm gesagt, dass das Heim mich anstellen soll, damit ich bezahlt werde. Ich habe ihre Idee aber immer abgelehnt."

Sam nahm einen langen Schluck von ihrem Tee.

Eine Frau hält einen Becher | Quelle: Pexels

Eine Frau hält einen Becher | Quelle: Pexels

"Aber Anthony hat gesagt, dass er meine Klinik finanzieren will. Er will mehr Geld bereitstellen, damit ich einen weiteren Therapeuten einstellen kann, wenn ich das möchte."

"Damit du die Klinik nicht jedes Mal schließen musst, wenn du weggehst?", fragte ich. "Das ist auf jeden Fall eine gute Sache."

Werbung
Eine Frau hält einen Scheck | Quelle: Pexels

Eine Frau hält einen Scheck | Quelle: Pexels

Sam nickte und lächelte.

"Er sagte, dass er bereit wäre, das Haus komplett zu renovieren. Er würde ihm ein neues Gesicht geben und es zu etwas Größerem machen, als es ist."

"Das ist unglaublich, Schatz!", sagte ich und schnitt ein paar Hähnchenstücke auf.

Huhn auf einem Schneidebrett | Quelle: Pexels

Huhn auf einem Schneidebrett | Quelle: Pexels

Werbung

"Und schließlich hat er gesagt, dass er mit dem Pflegeheim sprechen wird, damit ich dort auch ein Büro bekomme. So müsste ich die Kunden nicht auf ihren Betten oder Sofas massieren."

Anthony hatte nur eine Bedingung. Er wollte, dass Samantha das Büro im Pflegeheim leitet und gleichzeitig dafür sorgt, dass ihr Geschäft reibungslos läuft.

Das Zimmer eines Massagetherapeuten | Quelle: Midjourney

Das Zimmer eines Massagetherapeuten | Quelle: Midjourney

"Er möchte, dass ich die Massagen für die älteren Menschen übernehme. Er sagte, er würde einen Chiropraktiker hinzuziehen, wenn ich das möchte. Nur für ein zweites Paar Hände und Augen."

"Und das alles nur wegen Abigail?", fragte ich aufrichtig überrascht.

Eine lächelnde alte Frau, die auf einer Bank sitzt | Quelle: Pexels

Eine lächelnde alte Frau, die auf einer Bank sitzt | Quelle: Pexels

Werbung

"Ja", sagte sie. "Ich gehe jetzt duschen, okay? Lass das Aufräumen, ich mache den Abwasch, wenn ich fertig bin!"

Ich hätte mich nicht mehr für sie freuen können. Ich war in der IT-Branche und arbeitete in der Cybersicherheit, also brauchten wir uns keine Sorgen um die Finanzen zu machen. In dieser Hinsicht ging es uns gut.

Aber meine Frau liebte ihren Beruf und verdiente diese kleinen Erfolge. Sie brauchte Momente wie diesen.

Ein Mann benutzt seinen Laptop | Quelle: Pexels

Ein Mann benutzt seinen Laptop | Quelle: Pexels

Sie brauchte Menschen, die an sie glaubten und sie nicht herabsetzten, wie es meine Familie getan hatte. Wenn überhaupt, hatte Sam immer so hart für alles gearbeitet.

Ein paar Wochen später begannen die Renovierungsarbeiten in Sams Büro, und sie verpasste dem ganzen Raum einen neuen Anstrich.

Werbung
Ein Büro wird renoviert | Quelle: Midjourney

Ein Büro wird renoviert | Quelle: Midjourney

"Ich will es einfach heller und einladender machen", sagte sie. "Ich möchte, dass sich die Leute wie zu Hause fühlen."

Während Sam sich Farben ansah, bestellte ich ihr ein ganzes Sortiment an ätherischen Ölen für ihre Kundenzimmer. Ich wollte einfach, dass sie die bestmögliche Erfahrung machen würden.

Eine Sammlung von ätherischen Ölen | Quelle: Midjourney

Eine Sammlung von ätherischen Ölen | Quelle: Midjourney

Werbung

Eines Tages, nachdem Sams Klinik richtig in Schwung gekommen war, kam sie mit Pizzakartons in der Hand nach Hause.

"Liebling", sagte sie und stellte die Kartons auf meinem Schreibtisch ab. "Du wirst nicht glauben, wer heute ins Büro gekommen ist."

"Wer?", fragte ich und nahm mir ein Stück Peperoni-Pizza.

Pizzakartons auf einem Tisch | Quelle: Pexels

Pizzakartons auf einem Tisch | Quelle: Pexels

"Die Frau deines Bruders", sagte sie, setzte sich auf die Couch und zog ihre hohen Absätze aus. "Sie kam mit starken Rückenschmerzen zu uns. Sie wusste nicht, dass ich es war."

"Wie hat sie reagiert?", fragte ich neugierig.

"Hauptsächlich geschockt", sagte Sam und nahm sich ein Stückchen. "Sie hat auch versucht, sich zu entschuldigen. Aber es war einfach nicht der richtige Ort und Zeitpunkt. Sie hat mich um Hilfe gebeten und ich wollte ihr helfen. Auch wenn sie so versnobt ist."

Werbung
Ein Paar Absätze auf einem Teppich | Quelle: Midjourney

Ein Paar Absätze auf einem Teppich | Quelle: Midjourney

Samantha

"Deine nächste Kundin ist da, Samantha", sagte Gina, meine Empfangsdame, am Telefon. "Soll ich sie reinschicken?"

"Klar", sagte ich. "Ich bin bereit!"

Eine Empfangsdame mit einem Tablet | Quelle: Pexels

Eine Empfangsdame mit einem Tablet | Quelle: Pexels

Werbung

Wenige Augenblicke später ging die Tür auf und meine Schwägerin Jill kam herein und sah völlig schockiert aus.

"Was? Du bist Mrs. Smith?", fragte sie und ihre Augen fielen ihr fast aus dem Kopf.

"Ja", sagte ich. "Wusstest du das nicht?"

Eine geschockte Frau in einer Türöffnung | Quelle: Midjourney

Eine geschockte Frau in einer Türöffnung | Quelle: Midjourney

"Was wissen? Ich dachte, du hast Evans Nachnamen angenommen", sagte sie.

"Nein", sagte ich und lächelte. "Also, wie kann ich dir heute helfen?"

"Ich...", begann sie zu sagen. "Hör zu, Samantha, es tut mir leid, was ich beim Abendessen gesagt habe."

Eine Frau, die ihr Gesicht versteckt | Quelle: Pexels

Eine Frau, die ihr Gesicht versteckt | Quelle: Pexels

Werbung

"Ist schon gut", sagte ich wahrheitsgemäß. "Lass mich dir helfen."

"Ich habe starke Rückenschmerzen. Die Arbeit war stressig, mein Job ist schwierig. Bitte, hilf mir."

Eine lächelnde Massagetherapeutin | Quelle: Midjourney

Eine lächelnde Massagetherapeutin | Quelle: Midjourney

"Du trägst den Stress in deinen Schultern und deinem unteren Rücken, Jill", sagte ich und massierte ihre Schultern.

"Hör zu, Samantha", begann sie, ihre Stimme wurde durch den Massagetisch gedämpft. "Es tut mir wirklich leid."

Eine Frau, die eine Massage bekommt | Quelle: Pexels

Eine Frau, die eine Massage bekommt | Quelle: Pexels

Werbung

"Lass es gut sein, Jill", sagte ich. "Manchmal sagen wir alle Dinge, die wir nicht so meinen. Aber wie du sehen kannst, geht es mir ziemlich gut."

"Ja, deine Arbeit spricht für sich", sagte sie. "Danke."

Ein Paar Designerschuhe | Quelle: Pexels

Ein Paar Designerschuhe | Quelle: Pexels

Evan

Am Ende änderten Jill und mein Bruder ihren Ton gegenüber meiner Frau. Bei der nächsten Familienfeier sangen sie beide ein Loblied auf sie.

"Samantha hat magische Hände", sagte Jill zu meiner Mutter. "Sie hat meine Probleme nach zwei Sitzungen gelöst."

Menschen stehen um einen Tisch herum | Quelle: Unsplash

Menschen stehen um einen Tisch herum | Quelle: Unsplash

Werbung

Ich bin einfach nur dankbar, dass Sam Jill zu ihrem eigenen Schluss kommen ließ und keine Entschuldigung erzwang. Sie hat meine Schwägerin mit ihren Händen geheilt, und das schien mehr als genug zu sein.

Was hättest du getan?

Eine Nahaufnahme von einem Paar | Quelle: Midjourney

Eine Nahaufnahme von einem Paar | Quelle: Midjourney

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, haben wir hier noch eine für dich:

Meine Mutter hat meinen Mann versehentlich in einer Dating-App gesehen und ihm eine SMS geschickt

Eine Person hält ein Telefon | Quelle: Pexels

Eine Person hält ein Telefon | Quelle: Pexels

Werbung

Als Lucys Mutter eines Nachmittags mit einer niederschmetternden Nachricht über ihren Mann zu ihr kommt, bricht ihr das Herz. Aber anstatt ihn zu Hause zur Rede zu stellen, versuchen Lucy und ihre Mutter, ihn in der Öffentlichkeit zu demütigen.

Lies die ganze Geschichte hier.

Dieses Werk ist von realen Ereignissen und Personen inspiriert, wurde aber aus kreativen Gründen fiktionalisiert. Namen, Personen und Details wurden geändert, um die Privatsphäre zu schützen und die Erzählung zu verbessern. Jede Ähnlichkeit mit lebenden oder verstorbenen Personen oder tatsächlichen Ereignissen ist rein zufällig und vom Autor nicht beabsichtigt.

Der Autor und der Verlag erheben keinen Anspruch auf die Richtigkeit der Ereignisse oder die Darstellung der Charaktere und haften nicht für Fehlinterpretationen. Diese Geschichte wird so zur Verfügung gestellt, wie sie ist, und alle Meinungen, die geäußert werden, sind die der Charaktere und spiegeln nicht die Ansichten des Autors oder des Verlags wider.

Werbung
Werbung
Ähnliche Neuigkeiten

Mein Mann brachte unsere Tochter zur Oma, und als sie zurückkam, erzählte sie mir etwas, das unsere Familie erschütterte

07. April 2024

Ich habe meine Schwester gebeten, drei Tage auf unsere Tochter aufzupassen und habe ihr dafür 500 Dollar bezahlt - mein Mann und ich haben den Kontakt zu ihr abgebrochen, nachdem sie das getan hat

24. Mai 2024

Mein 5-jähriger Sohn fing an, seiner Mama aus dem Weg zu gehen - der Grund dafür beunruhigte mich sehr, also konfrontierte ich meine Frau damit

17. März 2024

Mein Sohn hob den Rock der Verkäuferin an und schrie: "Mama, schau! Das ist der Grund, warum sie wütend ist"

27. Mai 2024

Ich habe eine Puppe für meine Nichte gemacht, aber meine Schwägerin hat sie in den Papierkorb geworfen

07. Juni 2024

Meine Schwägerin ist in der 31. Schwangerschaftswoche, aber ich habe sie mit absolut flachem Bauch gesehen und beschlossen, ihr zu folgen

23. Februar 2024

Eine Frau lädt ihre Verehrer zu ihrem Geburtstag ein - sie wirft sie raus, nachdem sie ihre Geschenke gesehen hat

17. Mai 2024

Ich habe meinem Freund das Foto meiner Verlobten gezeigt, aber seine Reaktion hat mein Leben auf den Kopf gestellt

08. Juni 2024

3 Geschichten über dreckige Fremdgeher, deren Verrat auf höchst unerwartete Weise aufgedeckt wurde

05. April 2024

3 Geschichten über schmutzige Betrüger, deren Verrat auf unerwartete Weise aufgedeckt wird

01. April 2024

Meine Schwägerin hat mein Kleid ruiniert - ist meine Rache gerechtfertigt?

08. Juni 2024

Mein kleiner Sohn nannte eine Verkäuferin in einem Geschäft seine Mama - ich war schockiert, als ich die Wahrheit erfuhr

14. Mai 2024

Meine Schwägerin nannte mich geizig, weil ich ihrem Sohn ein "peinliches" handgemachtes Geschenk gemacht habe

21. April 2024

Frau bemerkt, dass ihr rotes Kleid und ihre High Heels verschwunden sind und findet sie in der Garage ihres Mannes versteckt

26. Februar 2024