logo
Eine Kinderzeichnung von einem kleinen Jungen mit seiner Mutter | Quelle: Amomama
Eine Kinderzeichnung von einem kleinen Jungen mit seiner Mutter | Quelle: Amomama

Ich kam von einer Geschäftsreise nach Hause und fand die Zeichnung meines Sohnes mit seiner 'neuen Mami' - ich erkannte die Frau aus dem Café

Maren Zimmermann
07. Juni 2024
13:41

Entdecke die unerwarteten Wendungen und den emotionalen Aufruhr, der sich entfaltete, als ich eine mysteriöse Zeichnung im Zimmer meines Sohnes fand. Dieses scheinbar unschuldige Bild enthüllte Geheimnisse, die ich nicht kommen sah, und führte mich auf eine herzzerreißende Reise, um die Wahrheit über meine Familie aufzudecken.

Werbung

Ich war noch nie gut darin, von meiner Familie getrennt zu sein. Eine Woche im Monat in einer anderen Stadt zu arbeiten, sollte ein großartiger Karriereschritt sein, aber ich vermisse meinen Mann Shawn und meinen Sohn Marcus mehr, als ich je für möglich gehalten hätte.

Eine Frau hält ihr Smartphone in der Hand, während sie in einem Flugzeug sitzt | Quelle: Pexels

Eine Frau hält ihr Smartphone in der Hand, während sie in einem Flugzeug sitzt | Quelle: Pexels

Jedes Mal, wenn ich aus dem Flugzeug steige und ihre lächelnden Gesichter sehe, die auf mich warten, fühlt es sich an, als würde ich nach einer langen, anstrengenden Reise nach Hause kommen. Dieses Mal war es nicht anders.

Ich kam am späten Freitagabend nach Hause und wurde mit Umarmungen und Küssen empfangen. Shawn hatte meine Lieblingslasagne gemacht und Marcus hatte eine neue Zeichnung, die er mir zeigen wollte. Mein Herz schwoll an vor Liebe und Zufriedenheit. Ich wusste nicht, dass sich das bald ändern würde.

Werbung
Ein Mann küsst eine Frau auf die Stirn | Quelle: Pexels

Ein Mann küsst eine Frau auf die Stirn | Quelle: Pexels

Am Samstagmorgen beschloss ich, ein wenig aufzuräumen. Mit einer Tasse Kaffee in der einen Hand und zu einem unordentlichen Dutt gebundenen Haaren machte ich mich auf den Weg zu Marcus' Zimmer.

Es war das typische Zimmer eines Achtjährigen: Überall lagen Spielsachen verstreut, Buntstifte auf dem Boden und Stapel von Papieren mit seinen verschiedenen Zeichnungen. Ich fing an, die Kritzeleien von Dinosauriern, Raketen und Familienporträts aufzulesen und lächelte. Dann sah ich es.

Eine Kinderzeichnung von meiner Familie | Quelle: Pexels

Eine Kinderzeichnung von meiner Familie | Quelle: Pexels

Werbung

Eine Zeichnung mit dem Titel "Ich und meine neue Mami". Mein Herz blieb stehen. NEUE MAMI? Meine Hände zitterten, als ich das Bild anstarrte. Es war Marcus, der strahlend lächelte und mit einer Frau Händchen hielt, die definitiv nicht ich war. Sie hatte blonde Haare und trug große, rote Ohrringe.

"Niemals... Shawn würde doch nicht... oder doch?", murmelte ich vor mich hin und spürte, wie mir die Tränen in die Augen stiegen. Ich sackte auf Marcus' Bett zusammen und umklammerte das Bild. Der Gedanke, dass Shawn mich betrog und unseren Sohn einer anderen Frau vorstellte, war wie ein Schlag in die Magengrube.

Eine Frau, die ihr Gesicht mit ihren Händen bedeckt | Quelle: Unsplash

Eine Frau, die ihr Gesicht mit ihren Händen bedeckt | Quelle: Unsplash

Ich war kurz davor, in Panik zu verfallen, als ich noch etwas anderes auf dem Bild bemerkte. In Marcus' unschuldiger Handschrift stand dort der Name unseres Lieblingscafés: "Bei Jack's".

Werbung

Ich musste die Wahrheit wissen. Diese Information konnte ich auf keinen Fall verschweigen. Ich wischte mir die Tränen ab und holte tief Luft. Ich brauchte einen Plan.

"Hey Shawn", rief ich und versuchte, meine Stimme ruhig zu halten, als ich ins Wohnzimmer ging, wo er gerade las. "Wie wäre es, wenn wir morgen zum Brunch gehen? Vielleicht bei Jack's?"

Ein Mann liest ein Buch | Quelle: Unsplash

Ein Mann liest ein Buch | Quelle: Unsplash

Shawn blickte von seinem Buch auf und ein Lächeln breitete sich auf seinem Gesicht aus. "Klingt gut, Harper. Es ist schon eine Weile her, dass wir dort zusammen waren."

Am nächsten Tag machten wir uns auf den Weg zum Cafe. Marcus war aufgeregt und plapperte über Pfannkuchen und Sirup. Ich hingegen fühlte mich, als würde ich auf meinen Untergang zusteuern. In meinem Kopf kreisen die Gedanken um die Konfrontation mit dieser mysteriösen "neuen Mami" und was das für unsere Familie bedeuten würde.

Werbung
Eine Person gießt Sirup auf Pfannkuchen | Quelle: Pexels

Eine Person gießt Sirup auf Pfannkuchen | Quelle: Pexels

Als wir im Café ankamen, durchsuchte ich den Raum mit klopfendem Herzen. Wir saßen an unserem üblichen Tisch und ich versuchte, mich normal zu verhalten, obwohl ich alles andere als normal war. Ich schaute mich immer wieder um und hoffte, dass ich mich irrte. Und dann sah ich sie.

Die Frau von Marcus' Zeichnung. Sie hatte die gleichen blonden Haare und die markanten roten Ohrringe. Sie war eine Kellnerin, die ein Tablett mit Kaffeetassen trug, und sie bemerkte uns fast sofort. Mein Magen verdrehte sich zu einem Knoten. Mit einem warmen Lächeln auf dem Gesicht kam sie zu unserem Tisch herüber.

Eine Kellnerin, die einen Tisch abräumt | Quelle: Pexels

Eine Kellnerin, die einen Tisch abräumt | Quelle: Pexels

Werbung

"Guten Morgen! Was darf ich euch heute bringen?", fragte sie fröhlich.

Ich holte tief Luft und sah Marcus an, der eifrig in der Speisekarte blätterte. "Schatz, ist das deine 'neue Mami'?", fragte ich, wobei meine Stimme leicht zitterte.

Marcus schaute auf und machte große Augen. "Ja, das ist Jessica!"

Shawns Gesicht wurde purpurrot. "Wie hast du..."

Jessica lächelte noch breiter und kniete sich auf Marcus' Höhe. "Sag es ihr, Marcus. Sie muss wissen, was du fühlst."

Ein kleiner Junge trägt ein weißes Hemd mit vollen Ärmeln | Quelle: Pexels

Ein kleiner Junge trägt ein weißes Hemd mit vollen Ärmeln | Quelle: Pexels

"Was meinst du?", fragte Shawn und sah wirklich verwirrt aus.

Werbung

"Ach, hör auf, als ob du das nicht wüsstest", schnauzte ich und zog das Bild aus meiner Handtasche. "Das hier."

Shawn schaute verwirrt, als ich ihm die Zeichnung reichte. "Es ist von Marcus."

Er nahm das Bild und runzelte die Stirn. "Nochmal, bitte. Was ist los?"

Ich spürte, wie eine Welle der Frustration und des Schmerzes über mich hereinbrach. "Ich habe das gestern gefunden, als ich Marcus' Zimmer aufgeräumt habe. Ich habe den Namen des Cafés gesehen und musste wissen, was los ist. Marcus nannte sie seine 'neue Mami'."

Ein Mann und eine Frau in einem Cafe | Quelle: Pexels

Ein Mann und eine Frau in einem Cafe | Quelle: Pexels

"Aber das ist doch Unsinn", sagte Shawn und schüttelte den Kopf. Er wandte sich an Marcus und versuchte, seine Stimme ruhig zu halten. "Marcus, Kumpel, sag es deiner Mutter."

Werbung

Marcus schaute zu mir auf, seine großen braunen Augen waren eine Mischung aus Verwirrung und Ehrlichkeit. Er zeigte auf Jessica, die Kellnerin. "Ich wünschte, sie wäre meine Mami."

Mein Herz brach. "Aber warum, Schatz?"

Marcus warf einen Blick auf Jessica, die ihm aufmunternd zunickte. "Du fehlst die ganze Zeit. Aber Jessica ist so nett zu mir. Sie bringt mir Pfannkuchen mit lustigen Gesichtern darauf. Sie mag meine Zeichnungen."

Ein kleiner Junge, der seinen Vater umarmt | Quelle: Freepik

Ein kleiner Junge, der seinen Vater umarmt | Quelle: Freepik

Jessica kniete sich neben Marcus, ihr Gesicht weich und verständnisvoll. "Er hat mir dieses Bild gezeigt. Was habe ich dir gesagt, Marcus?"

"Ich soll mit Mama sprechen und ihr sagen, was ich fühle", antwortete Marcus mit leiser, aber aufrichtiger Stimme.

Werbung

In diesem Moment konnte ich meine Tränen nicht länger zurückhalten. Sie liefen mir über das Gesicht, als mir klar wurde, wie sehr mein kleiner Junge mich brauchte. Er brauchte seine Mutter, nicht nur körperlich, sondern auch seelisch. Ich war immer weg, immer am Arbeiten, und er fand Trost bei jemand anderem, weil ich nicht da war.

Ein kleiner Junge weint | Quelle: Unsplash

Ein kleiner Junge weint | Quelle: Unsplash

Ich kniete mich hin und zog Marcus in eine feste Umarmung und spürte, wie sich seine kleinen Arme um mich legten. "Es tut mir so leid, Schatz. Ich wusste nicht, dass du so empfindest. Ich verspreche, dass ich mich bessern werde."

Shawn legte mir eine Hand auf die Schulter und seine Stimme wurde sanfter. "Harper, du bist eine tolle Mutter. Wir müssen nur einen Weg finden, damit das funktioniert."

Werbung

Ich nickte und hielt Marcus immer noch fest im Arm. "Ich werde mit meinem Chef sprechen. Wenn es sein muss, höre ich mit diesen Reisen auf. Du bist wichtiger als mein Job, Marcus. Ich verspreche dir, ich werde für dich da sein."

Eine Frau, die einen weinenden kleinen Jungen umarmt | Quelle: Unsplash

Eine Frau, die einen weinenden kleinen Jungen umarmt | Quelle: Unsplash

Jessica stand auf und ließ uns etwas Platz. "Es tut mir leid, wenn ich zu weit gegangen bin. Ich wollte nur, dass Marcus sich glücklich und sicher fühlt, solange er hier ist."

Ich wischte mir die Tränen ab und lächelte leicht. "Danke, Jessica. Du warst wirklich nett zu ihm. Ich weiß das zu schätzen."

Als wir mit dem Brunch fertig waren, löste sich die Spannung langsam auf. Wir unterhielten uns und lachten, und ich empfand ein neues Gefühl von Zielstrebigkeit. Ich musste für meine Familie da sein, egal was passierte.

Werbung
Eine Frau, die einem kleinen Jungen Eiswaffeln gibt | Quelle: Freepik

Eine Frau, die einem kleinen Jungen Eiswaffeln gibt | Quelle: Freepik

Als wir nach Hause kamen, rief ich sofort meinen Chef an. Es war kein einfaches Gespräch, aber ich erklärte ihm, dass ich mit den Geschäftsreisen aufhören musste. Mein Chef war überraschenderweise sehr verständnisvoll und wir haben eine neue Vereinbarung getroffen, die es mir ermöglicht, mehr zu Hause zu bleiben.

Als ich Marcus an diesem Abend ins Bett brachte, schaute er mich mit einem verschlafenen Lächeln an. "Wirst du wirklich mehr zu Hause sein, Mami?"

Eine Nahaufnahme einer Frau beim Telefonieren | Quelle: Pexels

Eine Nahaufnahme einer Frau beim Telefonieren | Quelle: Pexels

Werbung

Ich küsste ihn auf die Stirn und mein Herz schwoll vor Liebe an. "Ja, mein Schatz. Ich werde jeden Tag hier bei dir sein. Keine langen Reisen mehr."

Er umarmte mich ganz fest. "Ich habe dich lieb, Mami."

"Ich habe dich auch lieb, Marcus. Mehr als alles andere auf der Welt."

Shawn kam zu uns, setzte sich auf die Bettkante und schlang seine Arme um uns beide. "Wir sind ein Team, schon vergessen? Wir werden alles gemeinsam lösen."

Eine Mutter, die ihren Sohn in den Schlaf wiegt | Quelle: Pexels

Eine Mutter, die ihren Sohn in den Schlaf wiegt | Quelle: Pexels

Als ich in dieser Nacht im Bett lag, die Arme von Shawn um mich gelegt, fühlte ich einen tiefen Frieden. Unsere Familie war stärker als je zuvor, und ich wusste, dass wir alles schaffen können, solange wir zusammen sind. Die Zeichnung, die mich früher mit Angst erfüllt hatte, erinnerte mich jetzt daran, wie wichtig es ist, präsent zu sein.

Werbung

Und von diesem Tag an versprach ich mir, meine Familie immer an erste Stelle zu setzen. Denn kein Job, egal wie wichtig er ist, kann mit der Liebe, die wir teilen, mithalten.

Ein liebendes Paar | Quelle: Unsplash

Ein liebendes Paar | Quelle: Unsplash

Wenn dir Harpers Geschichte gefallen hat, solltest du dir eine andere, ähnliche Geschichte ansehen: Katies Welt wird auf den Kopf gestellt, als die unschuldigen Zeichnungen ihrer Tochter von einer geheimnisvollen blonden Frau auf einen tief sitzenden Familienverrat hindeuten. Wie weit wird sie gehen, um die Wahrheit hinter diesen beunruhigenden Skizzen aufzudecken?

Die Frau auf den Zeichnungen meines Kindes war eine Fremde - Als ich die Wahrheit herausfand, rief ich meinen Anwalt an

Hat dir das Leben schon mal Steine zwischen die Beine geworfen, denen du nur mit viel Mühe ausweichen konntest? Ich bin Katie und werde dich jetzt auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle mitnehmen. Also schnapp dir deinen Lieblingssnack und mach es dir gemütlich - diese Geschichte ist ein echter Knaller.

Werbung
Eine Mutter, die mit ihrem kleinen Mädchen auf dem Boden sitzt | Quelle: Unsplash

Eine Mutter, die mit ihrem kleinen Mädchen auf dem Boden sitzt | Quelle: Unsplash

Ich bin eine berufstätige Mutter mit einer Lockenmähne aus widerspenstigen braunen Haaren, und meine kleine Welt dreht sich um meine bezaubernde Tochter, Alice. Mein Mann Jeff ist oft beruflich unterwegs, so dass Alice einen großen Teil der Zeit bei ihrer Großmutter Darla verbringt.

Darla, meine Schwiegermutter, kann an ihren besten Tagen ein bisschen... sagen wir mal exzentrisch sein. Aber was ich vor kurzem herausgefunden habe, ist nicht mehr nur schrullig, sondern geradezu beunruhigend.

Eine Großmutter, die ihre Enkelin umarmt | Quelle: Pexels

Eine Großmutter, die ihre Enkelin umarmt | Quelle: Pexels

Werbung

Willst du wissen, wie die Dinge weitergingen? Lies die ganze Geschichte hier.

Diese Arbeit ist von realen Ereignissen und Personen inspiriert, wurde aber aus kreativen Gründen fiktionalisiert. Namen, Personen und Details wurden geändert, um die Privatsphäre zu schützen und die Erzählung zu verbessern. Jede Ähnlichkeit mit lebenden oder verstorbenen Personen oder tatsächlichen Ereignissen ist rein zufällig und vom Autor nicht beabsichtigt.

Der Autor und der Verlag erheben keinen Anspruch auf die Richtigkeit der Ereignisse oder die Darstellung der Charaktere und haften nicht für Fehlinterpretationen. Diese Geschichte wird so zur Verfügung gestellt, wie sie ist, und alle Meinungen, die geäußert werden, sind die der Charaktere und spiegeln nicht die Ansichten des Autors oder des Verlags wider.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Werbung
Ähnliche Neuigkeiten

Ich hörte, wie mein Mann unseren 4 Jahre alten Sohn bat, mir nicht zu sagen, was er gesehen hatte - Tage später fand ich die schockierende Wahrheit selbst heraus

14. April 2024

3 rührende Geschichten über alleinerziehende Väter, die um ihre Kinder kämpfen mussten

28. April 2024

Mein Sohn hob den Rock der Verkäuferin an und schrie: "Mama, schau! Das ist der Grund, warum sie wütend ist"

27. Mai 2024

Die 5-jährige Enkelin hat versehentlich ein großes Geheimnis gelüftet, das mein Sohn seit Jahren hütet

27. Mai 2024

"Diese Hochzeit ist abgesagt!", schreit der Bräutigam, nachdem er die Wahrheit über seine Braut erfahren hat - Story des Tages

23. Februar 2024

Mein Mann hat mich während unserer 8-jährigen Ehe betrogen - er hatte nichts mehr, nachdem ich mich gerächt hatte

07. Mai 2024

3 herzzerreißende Geschichten über verschwundene Menschen, bei denen die Wahrheit plötzlich aufgedeckt wurde

20. Mai 2024

Mein Mann brachte unsere Tochter zur Oma, und als sie zurückkam, erzählte sie mir etwas, das unsere Familie erschütterte

07. April 2024

Der Pizzabote hinterließ eine Nachricht für mich auf einer Pizzaschachtel - und rettete mich vor einer katastrophalen Ehe

30. Mai 2024

5 Geschichten, wie Menschen zu Detektiven werden mussten, um die schockierende Wahrheit über ihre Lieben zu erfahren

25. April 2024

Meine Eltern verkauften mich an einen Millionär in einem Restaurant, dann schritt der freundliche Koch ein

26. April 2024

Meine Schwiegermutter schenkte mir zum Geburtstag eine gebrauchte Schultasche, während ihre Kinder teure Geschenke bekamen - das Karma hat sie endlich eingeholt

20. Mai 2024

Ich habe einen Mann in unserer Garderobe erwischt und meine Frau zunächst des Betrugs verdächtigt, aber die Wahrheit war viel schockierender

07. Mai 2024

Ich fand Quittungen für Kleider und Schmuck im Wert von Tausenden von Dollar in der Schublade meines Mannes - die Wahrheit dahinter brach mir das Herz

20. Mai 2024