logo
Junge räumt Müll auf | Quelle: Shutterstock
Quelle: Junge räumt Müll auf | Quelle: Shutterstock

Reiche Frau sieht zufällig Sohn die Müllcontainer durchwühlen, anstatt zur Schule zu gehen – Story des Tages

Edita Mesic
24. Jan. 2023
12:30

"Ich habe nur das ausgeübt, was du mir beigebracht hast, Mama", sagte der Sohn einer reichen Anwältin, als sie eine Abkürzung zu ihrem Büro nimmt und ihn zufällig durch Müllcontainer wühlen sieht. Was sie als nächstes entdeckte, sorgte für Bedauern.

Werbung

"Tschüss Mama!", winkte Chris seiner Mutter Julia zu, als sie ihm aus ihrem Auto einen Kuss gab und zur Arbeit fuhr. Chris verschwand in der Menge der am Schultor eilenden Schüler und blieb plötzlich stehen.

"Was ist, Chris? Wir sind schon spät dran. Die Glocke läutet jeden Moment", unterbrach ihn die Stimme eines Klassenkameraden.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

"Nichts! Ich glaube, ich habe vergessen, meine Hausaufgaben mitzubringen. Ich laufe einfach nach Hause und komme wieder, okay?"

Chris rannte zum Tor und sah nach, ob das Auto seiner Mutter weg war. "Gut! Mama ist weg. Jetzt kann ich zu den Müllcontainern gehen!", dachte er und schlich sich von der Schule weg. Er dachte, seine Mutter würde nie erfahren, was er die ganze Woche gemacht hatte.

Julia war auf halbem Weg zu ihrem Büro, als sie auf eine Straßensperre stieß.

"Tut mir leid, Sie können nicht weiterfahren. Diese Straße ist gesperrt", sagte ein Straßenarbeiter zu Julia.

Werbung

"Aber wieso?"

"Am Ende der Straße, ist ein Baum umgestürzt. Also werden die Fahrzeuge auf eine andere Route umgeleitet."

"Verdammt!", dachte Julia und runzelte die Stirn. Sie nahm die Abkürzung. Ihr Büro war zehn Autominuten entfernt, also fuhr sie durch ein Gebiet, in dem Flüchtlinge wohnten.

"Meine Güte! Diese Straße ist katastrophal. Ich hoffe, ich habe keinen platten Reifen!"

Weigert euch nicht, den Schrei der Armen zu hören. Hilft ihnen, auch wenn es bedeutet, ihnen nur einen Laib Brot zu schenken.

Werbung

Als Julia abbiegen wollte, sah sie einen, anscheinend 11 Jahre alten Jungen, der in schmutziger Kleidung durch einen Müllcontainer wühlte und Müll aus einer tragbaren Tüte entleerte.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

Julia war besorgt, weil der Junge ihr bekannt vorkam. Ein genauerer Blick sagte ihr, dass der Junge, der den Müll durchwühlte, ihr Sohn Chris war.

"Was macht er am Müllcontainer?", rief sie. Sie hielt das Auto an und stieg aus. "CHRIS? Was in ALLER WELT machst du hier?" Sie kochte vor Wut, als Chris sich erschrocken umdrehte und erstarrte, als er seine wütende Mutter sah.

"Mama, was … was machst du hier?"

"Was mache ich hier? Ich sollte derjenige sein, der dich das fragt! Was machst du hier? Und was ist das für eine dreckige Tüte voller Müll, die du da trägst? Und was trägst du? Wo ist deine Uniform?"

Werbung

Chris schluckte vor Angst und trat näher an seine Mutter heran, um es zu erklären.

"Bleib da! Schau dich nur an. Du stinkst. Du erklärst es besser, oder du wirst eine andere Seite von mir sehen."

Chris stand sprachlos da, als Julia ihm in die Augen starrte. Sie war wütend. Ihr einziger Sohn, den sie wohlhabend großzog, sammelte Müll aus Müllcontainern. Aber nachdem Chris seine Ängste heruntergeschluckt und die Wahrheit gestanden hatte, liefen ihr Schauer über den Rücken.

"Mama, kennst du Sam, meinen besten Freund?", fragte er. "Ich habe ihn letzte Woche erwähnt, erinnerst du dich?"

Werbung

"Ich erinnere mich nicht. Was ist mit ihm?"

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Shutterstock

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Shutterstock

"Nun, ich helfe nur seiner Mutter. Sie ist krank. Das ist ihr Job."

Werbung

"Du tust was?", kochte Julia weiterhin vor Wut, unvorbereitet auf das, was sie als Nächstes hören würde.

"Mama, du und Papa habt mir immer beigebracht, für andere einzustehen, wenn sie in Schwierigkeiten sind, richtig? Das habe ich getan", begann Chris.

"Sam hat keinen Vater und seine Mutter kümmert sich um den Müll hier, um in der Lage zu sein, sich um ihn zu kümmern. Sie wurde letzte Woche krank und konnte nicht arbeiten. Sam hat die Schule geschwänzt, um ihren Job zu machen, aber alle Jungs fingen an, ihn zu ärgern und ihn wegen des Müllsammelns auszulachen."

"Also habe ich mich für meinen besten Freund eingesetzt. Sam hat nur seiner Mutter geholfen. Ich habe ihn verteidigt, und nachdem sie mich ausgelacht hatten, habe ich beschlossen, das zu tun, was Sam tut. Ich wollte auch seiner Mutter helfen, und es ist nichts, wo man sich darüber schämen muss."

Werbung

"Es ist nicht seine Schuld, dass er arm ist und dass seine Mutter Müll sammelt, um ihn und seine drei Geschwister zu ernähren. Du und Papa haben mir gesagt, dass kein Job groß oder klein, schmutzig oder sauber ist, stimmt's, Mama?"

Julias Herz wurde von Scham und Schuld verfolgt. Sie und ihr Mann Lucas, beide Anwälte, hatten sich vor kurzem scheiden lassen und damit ihre zwölfjährige Ehe beendet, und das hatte sie sehr mitgenommen.

For illustration purposes only | Source: Unsplash

For illustration purposes only | Source: Unsplash

Werbung

Sie bekam das Sorgerecht für Chris, und obwohl sie wusste, dass er seinen Vater vermisste, erlaubte sie ihm nie, Lucas zu sehen, außer am Samstagen. Julia wollte, dass Chris ein wohlhabendes Leben führt und war bereit, alles zu tun, um ihn glücklich zu machen. Ihn auf der Straße beim Müllsammeln zu sehen, gefiel ihr nicht.

"Aber Sohn, es gibt mehrere andere Möglichkeiten, wie du deinem Freund hättest helfen können. Nicht unbedingt, indem du ein Müllmann wirst, oder?"

"Mama, ich bin letzte Woche zu dir gekommen und habe dich um Hilfe gebeten, als du mit deinem Mandanten gesprochen hast. Ich habe dich gefragt, ob du meinem Freund und seiner Familie mit einer Unterkunft helfen könntest. Aber du hast dich geweigert!"

Werbung

Vor einer Woche traf Chris Sam, der auf der Straße weinte. Er tröstete ihn und erfuhr, dass sie keine Miete für den Wohnwagen bezahlen konnten, in dem sie lebten. Nachdem er sich Sams Geschichte angehört hatte, versicherte Chris ihm, dass seine Mutter eine großartige Frau sei, die nicht davor zurückschrecken würde, den Bedürftigen zu helfen.

"Als du dich geweigert hast, ihnen eine Unterkunft zu finden, wusste ich nicht, wie ich meinem Freund gegenübertreten sollte. Also ging ich auf die Straße, um zu verhindern, dass seine Mutter ihren Job verlor. Als Sam zur Schule ging, sammelte ich im Namen seiner Mutter Müll ein, sodass sie ihr Gehalt bekommen und genug Geld haben würde, um ihre Familie zu ernähren. Du und Papa seid berühmte Anwälte in dieser Stadt. Du hast mir gute Werte beigebracht und mich gelehrt, sich für Gerechtigkeit einzusetzen. Ich habe nur das ausgeübt, was du mir beigebracht hast, Mama!"

Werbung

Julia war von der Rede ihres Sohnes geschockt. Ihre Wut verschmolz plötzlich und sorgte für Mitgefühl für Sams Mutter und seine Familie. Julia erkannte ihren Fehler und schämte sich dafür, dass sie ihren Worten und ihrer Weisheit nicht gerecht wurde. Sie beschloss, die Dinge in Ordnung zu bringen und nahm Sams Adresse von ihrem Sohn.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

An diesem Abend fuhr Julia mit einigen Mitarbeitern zu dem Wohnwagen, in dem Sam und seine Familie wohnten. Sie bat die Männer, all ihre Sachen zu packen und zu ihrer Villa zu bringen.

"Frau Philips, ich bin Julia Damon, Chris' Mutter!", stellte sie sich Doris im Wohnwagen vor. "Machen Sie sich ab jetzt keine Sorgen mehr. Sie und Ihre Kinder wohnen bei uns kostenlos!"

"Frau Damon, ich weiß nicht, wie ich Ihnen danken soll! Ich habe meinem Sohn Sam versprochen, dass ich ihm bald ein kleines Haus kaufen würde, damit er seinen privaten Raum zum Lernen hat. Dieser Wohnwagen ist so überfüllt, wie Sie sehen können. Danke, dass Sie uns helfen. Ich werde das nie vergessen!", rief Doris.

Werbung

Tränen stiegen aus Julias Augen und ihr Herz fühlte sich leichter an. Sie hatte nach ihrer Scheidung eine schwierige Phase durchgemacht. Der hilflosen Familie zu Hilfe zu rennen und ihnen Trost zu spenden, heilte ihr verwundetes Herz.

"Meine Türen stehen Ihnen und Ihrer Familie immer offen!", sagte sie und verließ den Wohnwagen.

Doris und ihre Kinder zogen kurz darauf in Julias Haus ein. Sie dankten Chris dafür, dass er den Grundstein für solch ein unerwartetes Wunder gelegt hatte.

"Wie gesagt, meine Eltern haben mir beigebracht, fair zu sein und mich für Gerechtigkeit einzusetzen. Das habe ich getan!", sagte er und schlang seine Arme um Sam, als sie zur Schule gingen. Inzwischen sammelte Doris nicht mehr ihren Lebensunterhalt mit Müll. Sie kündigte ihren Job und nahm einen neuen Job als Hausmeisterin in Julias Büro an.

Werbung
Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Weigert euch nicht, den Schrei der Armen zu hören. Hilft ihnen, auch wenn es bedeutet, ihnen nur etwas Brot zu schenken. Als die Mutter seines besten Freundes krank wurde und ihr Job als Sanitärarbeiterin auf dem Spiel stand, trat Chris für sie ein. Er war ein wohlhabender Junge, zögerte aber nicht, im Namen der Frau Müll aufzusammeln, damit sie ihr Gehalt bekommen konnte, um ihre Familie zu ernähren.
  • Bringt euren Kindern bei, gerecht und fair zu sein. Chris' Eltern haben ihm beigebracht, fair zu sein und sich trotz ihrer zerrütteten Ehe für Gerechtigkeit einzusetzen.
Werbung

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden. Sie könnte ihren Tag erhellen und sie inspirieren.

Ein kleiner Junge folgt einem streunenden Welpen zu einem Müllcontainer, und als sie dort ankommen, bemerkt er ein paar winzige Beine hinter den Mülleimern. Klick hier, um die ganze Geschichte zu lesen.

Diese Geschichte wurde vom alltäglichen Leben unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Ähnliche Neuigkeiten

Alleinerziehende Mutter stirbt bei Autounfall mit ältestem Sohn; überlebende Kinder treffen Vater zum ersten Mal bei der Beerdigung – Story des Tages

23. November 2022

Reicher Mann sucht seinen 12-jährigen Sohn, betritt verlassenes Haus und sieht seinen Jungen mit Baby im Arm - Story des Tages

15. Januar 2023

Sohn wirft Mutter zugunsten seiner Verlobten raus; kommt Jahre später arm und geschieden vor ihre Haustür – Story des Tages

04. Januar 2023

Meine Tochter beschwert sich, dass ich überfürsorglich bin, bis sie ein Jahr später alleinerziehende Mutter von Zwillingen wird – Story des Tages

02. Dezember 2022

"Raus, du alte Kuh!" Anwalt kommt früh von der Arbeit und hört, wie seine Frau seine Mutter zum Weinen bringt – Story des Tages

05. Dezember 2022

Mutter setzt behinderten Sohn auf der Straße aus, 20 Jahre später kommt er mit VIP-Begleitung zu ihr – Story des Tages

16. November 2022

Lehrerin sieht ihren besten Schüler um Almosen betteln, “Ich muss meine kleine Schwester retten”, sagt er – Story des Tages

31. Oktober 2022

Junge backt Kekse, um Geld für kranke Lehrerin zu sammeln, und wacht eines Tages mit Applaus auf seiner Veranda auf - Story des Tages

05. November 2022

Älterer Lehrer näht Abschlussballkleid für arme Schülerin, ihr Baby nennt ihn Jahre später "Opa" – Story des Tages

10. Januar 2023

"Würden Sie mir Ihren Donut schenken?": reicher Mann dreht sich um und sieht sein kleines Ebenbild – Story des Tages

10. November 2022

Weinende Mutter kann sich keine Schulsachen für ihre Kinder leisten, bis sie Polizisten mit Kisten vor ihrer Tür bemerkt – Story des Tages

19. Oktober 2022

Kinobesitzer öffnet Türen, damit Obdachlose sich nachts warm halten können, und trifft dort seinen Sohn, der ihn einst verlassen hat - Story des Tages

13. Januar 2023

Ich verbrachte fast 400 Tage mit meinem kranken Neugeborenen im Krankenhaus und war bei der Entlassung obdachlos - Story des Tages

04. Januar 2023

Jungen, die sich um Großvaters Farm kümmern, während er im Krankenhaus liegt, finden ein verlassenes Mädchen in Scheune - Story des Tages

11. Oktober 2022

logo

AmoMama AmoMama erstellt sinnvolle und interessante Beiträge für Frauen. Wir sammeln und erzählen Geschichten über die Menschen aus der ganzen Welt

Wir sind fest daran überzeugt, dass jede Geschichte, die uns erzählt wird, sehr wichtig ist und die Möglichkeit bietet sich in der Gesellschaft nicht alleine zu fühlen. Unsere Beiträge berühren Herzen und lassen niemanden gleichgültig.

InstagramFacebookYoutube
© 2023 AmoMama Media Limited