logo
Ein altes Sparschwein. | Quelle: Flickr/vsenikizaniati (CC BY-SA 2.0)
Quelle: Ein altes Sparschwein. | Quelle: Flickr/vsenikizaniati (CC BY-SA 2.0)

Ich habe versehentlich das Sparschwein fallen lassen, das meine Oma mir vor 32 Jahren schenkte, und Diamanten verschütteten daraus – Meine Story

Ankita Gulati
20. Jan. 2023
12:30

Oma Lola war nach meiner verstorbenen Mutter die schönste Person in meinem Leben, und ich war am Boden zerstört, als sie starb. Eines Tages ließ ich aus Versehen das Sparschwein fallen, das sie mir hinterlassen hatte, und aus dem Inneren verschütteten Diamanten… eine MENGE davon.

Werbung

Großmütter sollten ihre Enkelkinder lieben. Großmutter sollte wissen, wie man Pullover strickt und Kekse backt. Großmütter sollten sanfte, zarte Herzen haben.

Oma Lola war keines von beidem. Sie war eine gebrechliche, gebeugte Frau, die ungezogenen Kindern mit ihrem Gehstock in den Bauch stocherte und das schrecklichste Lachen lachte, wenn sie ihren alten Fernseher ansah.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Werbung

"Oma!" Ihr Lachen hat mir manchmal Angst gemacht. "Du… Du machst mir Angst, Oma!" Ich sagte oft.

"Oh, Morris, mein Junge!", kicherte sie. "Das Leben ist zu kurz für all das. Komm, mach mit. Lass uns diese Show zusammen sehen!"

Ich saß neben ihr, umarmte mein Stofftier, voller Angst, sie könnte sich in ein Monster verwandeln und mich verschlingen. Ich war erst vier, als meine Mutter starb, und danach brachte mein Vater Clara nach Hause, die meine Stiefmutter wurde.

Clara war nicht nett. Sie liebte mich nur, wenn Papa zu Hause war, und dann vergaß sie, dass ich überhaupt existierte. Da Clara und Papa beide arbeiteten, wurden ich und meine Stiefschwester Andile während ihrer Abwesenheit zu Oma Lolas Haus geschickt.

Werbung

Oma Lola kochte die schlimmsten, mildesten Mahlzeiten, fütterte uns aber mit Liebe. Obwohl sie vorgab, diese raue, harte, freche Oma zu sein, hatte sie ein liebenswertes Herz, das wusste, wie man alle um sie herum liebte. Was für ein Narr war ich, das nicht zu erkennen!

"Siehst du all das Hähnchen, das ich für euch zwei gemacht habe?", prahlte sie eines Tages, nachdem sie das Hühnercurry ruiniert hatte. "Wenn du das isst, wirst du so groß wie eine Giraffe!" Dann lachte sie wieder dieses schreckliche Lachen.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Werbung

Ich hatte Angst vor Oma Lola, bis ich zehn Jahre alt war. Sechs Jahre... so lange habe ich gebraucht, um mich an ihre Kochkünste, ihr Lachen und ihre schlechten Witze zu gewöhnen. Aber bis dahin konnte ich mir mein Leben ohne sie nicht mehr vorstellen.

Sie hat mich vor allem Bösen geschützt wie eine Mutter ihr Kind. Sie sah die falschen Dinge, die mit mir passierten, und sie setzte sich für mich ein.

Andile und Clara hassten mich. Sie liebten meinen Vater und wollten mich aus ihrem Leben haben. Wenn Papa nicht da war, sagten sie verletzende Dinge zu mir und machten mir Sorgen, und eines Abends gab Clara mir kein Abendessen. Papa war damals auf Geschäftsreise, und sie passte auf uns auf.

Werbung

Als ich am nächsten Morgen zu Oma Lolas Haus ging, umarmte ich sie und weinte. Und mit meinen Tränen, die frei flossen, war auch all meine Angst um sie weggespült.

"Oh mein Schatz!", fragte sie mich besorgt. "Warum weinst du, Morris?"

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Werbung

Ich werde nie die Liebe und Wärme vergessen, die ich an diesem Tag in ihrer Umarmung gespürt habe. Es war das erste Mal, dass ich mich nach dem Tod meiner Mutter so sicher und gewollt fühlte.

"Sie hat was getan?", hatte Oma Lola gefragt.

Freundlichkeit ist unbezahlbar, aber manchmal bringt sie unerwartete Belohnungen.

"Clara hat mir kein Abendessen gegeben, Oma…", schluchzte ich, "und ich – ich war so hungrig …"

"Lügner!", schrie Andile mich an. "Glaub ihm nicht, Oma! Er lügt!"

"Nun", sagte Oma Lola weise, "wir werden herausfinden, wer die Wahrheit sagt und wer nicht!"

Werbung

Oma Lola ging in die Küche, machte einen großen Topf mit Hähnchencurry und röstete etwas Brot.

"Esst!", sagte sie und servierte uns beiden riesige Portionen des Essens.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Werbung

Ich war so hungrig, dass ich mich auf das Essen stürzte. Das Curry war wie immer schrecklich, aber ich war am Verhungern und habe alles auf einmal geschafft! Normalerweise konnte ich nur ein paar Bissen essen.

Oma war an diesem Tag wütend. Ihre Wut war in ihren Augen sichtbar. "Wie kannst du und deine Mutter es wagen, meinem Enkel das anzutun!", schrie sie Andile an, der kaum aß. "Was haben sie dir sonst noch angetan, Morris?"

An diesem Tag schüttete ich Oma mein Herz aus, und sie erzählte Papa von Clara und Andile. Aber Clara machte alles auf sich, täuschte vor Papa ein entschuldigendes Gesicht vor und schaffte es einmal mehr, sich als "gute" Frau auszugeben.

Werbung

Weißt du, danach hat sich nichts geändert. Der einzige Unterschied war, dass ich anfing, mehr Zeit mit Oma Lola und ihrem Freund Herrn Tammy zu verbringen. Er war Oma Lolas Nachbar, und sie kümmerte sich um ihn, nachdem seine Familie ihn verlassen hatte.

Andile und Clara sowie der Rest unserer Verwandten machten sich über Oma Lola lustig, weil sie sich um Herrn Tammy kümmerte, und sie beschimpften sie.

"Sie schläft mit ihrem reichen, einsamen Nachbarn!", sagte Clara über Oma und Herrn Tammy. "Diese alte Hexe ist schamlos!"

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Werbung

Ich fühlte mich schrecklich, als sie das über Oma sagten, aber Papa... Ich weiß nicht, was mit ihm passiert war. Es schien, als hätte Clara ihn verändert. Er kümmerte sich einfach nicht darum, was um ihn herum passierte. Oma Lola war seine Mutter und er kümmerte sich nicht einmal um sie!

Als Oma Lola krank wurde und bettlägerig war, kam niemand zu ihr. Ich war damals 15 und ich war die Einzige, die sich um sie gekümmert hat.

"Du bist ein liebevoller Junge, Morris!", hatte Oma Lola eines Tages gesagt. "Siehst du, Liebling, all deine Liebe und Fürsorge wird eines Tages zu dir zurückkehren. Freundlichkeit ist unbezahlbar, aber sie kann auch unerwartete Belohnungen bringen."

Werbung

***

Zweiunddreißig Jahre später betrachtete ich das Sparschwein, das sie mir hinterlassen hatte, und erinnerte mich an ihr lautes, beängstigendes Lachen. Tränen stiegen mir in die Augen, als mir klar wurde, wie dumm ich gewesen war, zu glauben, dass sie eine unheimliche Frau war, die sich in ein Monster verwandeln und mich fressen würde!

Als Oma Lola starb, stellte ich fest, dass sie ihren Nachlass zu gleichen Teilen zwischen Andile und mir aufgeteilt hatte. Aber eines hatte sie mir noch hinterlassen: ihr altes Sparschwein, das mein Regal in meinem Schlafzimmer zierte.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Werbung

Eines Tages putzte ich das Regal, als ich es versehentlich fallen ließ. Als es in Stücke zerbrach, war ich schockiert. Zusammen mit den Bruchstücken auf dem Boden lagen Steine… funkelnde, glänzende Stücke… viele davon!

Träume ich? Sind das … Diamanten?

Oma Lola hatte ein ziemlich einfaches Leben geführt. Sie hatte einen alten kaputten Fernseher in ihrem Haus, den sie seit ihrer Heirat benutzt hatte. Sie hatte diesen Fernseher nie ersetzt, noch ist sie umgezogen. In ihrem alten Haus hatte sie ihr ganzes Leben verbracht.

Ich setzte mich hin, räumte die Scherben auf und sortierte die 'Steine' aus. Ich hatte irgendwo gelesen, dass echte Diamanten beim Atmen nicht beschlagen, und ich war schockiert, als ich herausfand, dass diese Steine ​​... Diamanten waren!

Werbung

Ich war so verwirrt darüber, wie diese Diamanten bei Oma Lola gelandet waren. Das war, bis ich ein riesiges zerbrochenes Stück des Sparschweins hochhob und Oma Lolas Notiz fand.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Unsplash

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Unsplash

Werbung

Die Notiz lautete:

"Mein lieber Morris,

Danke, dass du ein wundervoller Enkel warst. Erinnerst du dich, dass ich dir gesagt habe, wie Liebe und Freundlichkeit zu dir zurückkehren würden? Nun, Herr Tammy hat mir das hinterlassen, bevor er starb. Sie sind seine Familienerbstücke, die von Generation zu Generation weitergegeben wurden. Er gab sie mir als Belohnung dafür, dass ich mich um ihn gekümmert habe, und ich wollte sie dir als Belohnung dafür geben, dass du der beste Enkel für mich warst.

Diese werden sich als nützlich erweisen, wenn du Hilfe benötigst. Ich habe dich immer geliebt, mein kleiner Junge. Tut mir leid, dass Oma dir nicht Kekse backen und deine Pullover stricken konnte wie andere Omas. Aber sind Großmütter nicht Großmütter, wenn sie das alles nicht tun?"

Werbung

Was denkst du? Sollen Großmütter immer diese fürsorglichen, liebevollen Gestalten sein? Oder können sie witzig, charmant, klug, aber immer noch liebevoll und fürsorglich sein wie meine Oma Lola?

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Werbung

Sag uns deine Meinung und teile diese Geschichte mit deinen Freunden. Sie könnte ihren Tag erhellen und sie inspirieren.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, könnte dir diese Geschichte über eine Frau gefallen, die bezweifelt, wie sie den Nachlass unter 4 Enkelkindern aufteilen kann, bis sie 4 Kisten mit ihren Namen vor der Haustür sieht.

Diese Geschichte wurde vom alltäglichen Leben unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Ähnliche Neuigkeiten

14-jähriger Junge gibt erstes Gehalt für Blumen für Oma aus, nachdem Opa sie allein gelassen hat - Story des Tages

31. Oktober 2022

Oma, die sich allein um Enkel kümmert, verschwindet; Junge ist besorgt, bis er ihren Schrank öffnet – Story des Tages

09. Dezember 2022

Mann kümmert sich um seine Oma, alle anderen in der Familie ignorieren sie, bis sie ihr Testament herausbringt – Story des Tages

26. September 2022

Mein 8-jähriger Enkel hat mir geholfen, mit 65 die Liebe meines Lebens zu finden – Meine Geschichte

13. Januar 2023

Junge kümmert sich um Mädchen, dessen Militärvater weg ist, findet einmal eine Menge Soldaten vor seinem Haus – Story des Tages

06. Oktober 2022

Oma ist fassungslos, als ein Junge ihren Garten putzt, um einen Mann im Rollstuhl zu holen, den sie vor 25 Jahren verloren hatte – Story des Tages

20. Dezember 2022

Junge hilft alter Dame, ihre Einkäufe zu tragen, sieht Foto von Kind in ihrem Haus, das wie er aussieht – Story des Tages

17. Oktober 2022

Mann nimmt junges Mädchen mit Kind auf, das in der Kälte ausgesetzt wurde, und findet heraus, dass er der Vater des Jungen ist - Story des Tages

11. Dezember 2022

Einsame Frau bekommt an ihrem 100. Geburtstag ihre allererste Geburtstagstorte von einem Jungen, der behauptet, ihr Enkel zu sein - Story des Tages

29. Oktober 2022

Ich brauchte 67 Jahre, um meine Schwester zu finden, nachdem wir von verschiedenen Familien adoptiert worden waren - Meine Story

10. Januar 2023

Linda erbt Omas alte Uhren und der gierige Bruder bekommt Haus, es stellt sich heraus, dass sie fast 200.000 Euro bekam – Story des Tages

06. Dezember 2022

Jungen, die sich um Großvaters Farm kümmern, während er im Krankenhaus liegt, finden ein verlassenes Mädchen in Scheune - Story des Tages

11. Oktober 2022

Armer Teenager gibt Traumuniversität auf, um sich um kranke Oma zu kümmern, wird später Besitzer eines 5-Sterne-Hotels – Story des Tages

17. Oktober 2022

Mit 75 war ich mir sicher, dass ich meine frühere Schönheit verloren hatte, bis meine Enkelin mir half, mich wieder jung zu fühlen – Story des Tages

22. November 2022

logo

AmoMama AmoMama erstellt sinnvolle und interessante Beiträge für Frauen. Wir sammeln und erzählen Geschichten über die Menschen aus der ganzen Welt

Wir sind fest daran überzeugt, dass jede Geschichte, die uns erzählt wird, sehr wichtig ist und die Möglichkeit bietet sich in der Gesellschaft nicht alleine zu fühlen. Unsere Beiträge berühren Herzen und lassen niemanden gleichgültig.

InstagramFacebookYoutube
© 2023 AmoMama Media Limited