logo
Junge, der Schnee reinigt. | Quelle: Shutterstock
Quelle: Junge, der Schnee reinigt. | Quelle: Shutterstock

Oma ist fassungslos, als ein Junge ihren Garten putzt, um einen Mann im Rollstuhl zu holen, den sie vor 25 Jahren verloren hatte – Story des Tages

Ankita Gulati
20. Dez. 2022
11:00

Eine einsame alte Frau, die vom Sohn ihrer Nachbarin liebevoll "Oma" genannt wird, ist überrascht, als sie an einem verschneiten Morgen den Jungen vorfindet, der ihren Garten putzt. Sie ahnt nicht, dass es sie nach 25 Jahren Wartezeit wieder mit der Liebe ihres Lebens vereinen wird.

Werbung

Als die ersten Strahlen der Morgensonne durch das kleine Küchenfenster fielen, eilte Dorris die Treppe hinunter, warf sich einen Mantel über, begierig darauf, ihren Kaffee zu trinken und die Sonne zu genießen.

3 Tage. So lange hatte Dorris darauf gewartet, die Sonne zu sehen. Mit den schneebedeckten Wellen und kalten Böen, die über die Stadt wehten, war es so eisig und kalt gewesen.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Werbung

Ein Lächeln tanzte auf ihren Lippen, als sie das Radio einschaltete, das die Stimme eines Reporters ausstrahlte, der die Morgennachrichten verlas. "Die Straßen werden nach drei Tagen der Unterbrechung durch den Schneesturm wieder frei sein..."

"Gott sei Dank scheint endlich die Sonne! Eine Tasse Kaffee ist das beste Gegenmittel bei diesem Wetter!", sagte sie sich, als sie ihren Mantel näher zog und etwas heißen Kaffee in ihre Tasse goss.

Als sie jetzt auf der vorderen Veranda stand, kniff Dorris die Augen zusammen und runzelte die Stirn. Sie bemerkte, wie der Sohn ihrer Nachbarin ihren Garten vom Schnee befreite...

Werbung

13 Jahre. So lange kannte Dorris ihre Nachbarin Cynthia und ihren Sohn Jack.

Als Mutter und Sohn zum ersten Mal in die Nachbarschaft gezogen waren, war Cynthia mit Jack schwanger gewesen. Dorris war so glücklich gewesen, neben einer neuen Mutter zu sein.

Als Cynthia ein Kind zur Welt gebracht hatte, half Dorris ihr, sich um den kleinen Jack zu kümmern. Sie hatte seine schmutzigen Windeln gereinigt, ihm Schlaflieder vorgesungen, und oh je, nur sie wusste, wie viele schlaflose Nächte sie hatte, nachdem Cynthias Mutterschaftsurlaub vorbei gewesen war.

Die junge Mutter musste wieder arbeiten, weil sie die einzige war, die Jack hatte. Sein Vater war bei einem Autounfall ums Leben gekommen, woraufhin Cynthia in die Nachbarschaft von Dorris gezogen war, um den schmerzhaften Erinnerungen zu entfliehen.

Werbung
Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Bald wurden ihr Sohn und ihre Arbeit zu ihrem Leben, und ein großer Teil dieses Lebens wurde Dorris, als sie anbot, ihr bei der Erziehung von Jack zu helfen.

Werbung

Während Cynthia Nächte damit verbrachte, sich mit anspruchsvollen Fristen und Sitzungsberichten auseinanderzusetzen, wiegte Dorris den kleinen Jack in ihren Armen und sang ihm Lieder vor. Die Bindung zwischen Cynthia, Jack und Dorris wurde tiefer als Blut.

Oma – so nannte Jack sie liebevoll, und für Dorris fühlte es sich nie wie etwas anderes an. Sie war als Großmutter immer für ihn da gewesen. Eine liebevolle Oma.

Gib niemals die Hoffnung auf, denn ein hellerer Tag kommt erst nach einer dunklen Nacht.

Aber Dorris' Leben bestand nicht nur aus Rosen. Sie hatte in der Vergangenheit ein schreckliches Leben gehabt und Cynthia und Jack um sich zu haben, hatte ihr gebrochenes Herz geheilt. Ihre Liebe hatte die Lücke in Dorris' Leben gefüllt, von der das Mutter-Sohn-Duo keine Ahnung hatte.

Werbung

Als Cynthias Chef ihr mitteilte, dass sie in eine andere Stadt versetzt werde, folgte ein großes Durcheinander.

Cynthia hatte Dorris zum Abendessen eingeladen, um ihr die Neuigkeiten zu überbringen, und die alte Frau war in Tränen aufgelöst.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Unsplash

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Unsplash

Werbung

"Bis nächste Woche muss ich mich im neuen Büro melden, Dorris", sagte Cynthia schweren Herzens, "ich wünschte, ich hätte es dir besser sagen können. Es kam alles nur… so plötzlich …"

Nur wenige Minuten zuvor hatte Dorris vor Freude gestrahlt, als sie ihr Lieblings-Hähnchen-Curry und Apfelkuchen zum Abendessen gefunden hatte. Aber nachdem sie die Nachricht erhalten hatte, verlor sie ihren Appetit. Sie konnte den anhaltenden Geruch von Essen auf dem Tisch vor ihnen nicht länger ertragen.

"Also wirst du mich verlassen?", fragte sie und legte ihre Gabel hin.

"Auf keinen Fall, Dorris. Das sage ich nicht! Wir versprechen, dass wir dich besuchen werden!", sagte Cynthia, aber die ältere Frau schien nicht überzeugt zu sein.

Werbung

"Es wird schwer für dich, Oma Dorris, ich weiß…", mischte sich Jack ein, "es wird auch schwer für uns … ich werde dich VERMISSEN."

"Und ich werde dich auch vermissen, Schatz", sagte Dorris traurig, "ich werde..."

"Dorris, geht es dir gut?", fragte Cynthia, die Mitleid mit der älteren Frau hatte. "Ich wünschte, wir könnten hier bleiben. Wirklich."

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Werbung

"Ist schon in Ordnung, Schatz", sagte Dorris, "ich bin daran gewöhnt… Leute verlassen mich …"

"Dorris! Sag das nicht…"

"Es ist wahr, Schatz", sagte sie, und an diesem Punkt sah Cynthia eine seltsame Einsamkeit in Dorris' Augen. Etwas, das sie noch nie zuvor gesehen hatte.

"Ich war sehr jung, als ich mich in einen Mann verliebt habe", sagte Dorris unter Tränen, "er war ein kluger, talentierter Mann. Wir hatten einen Sohn, ein Kind mit besonderen Bedürfnissen, während wir zusammen waren. Kurz nach seiner Geburt änderten sich die Dinge. Sein Vater wollte nichts mit mir machen, und wir trennten uns. Er war reich! Sehr reich! Und er nahm mir mein Kind weg. Ich erinnere mich noch, wie mein Baby roch... dieser süße Geruch... oh... es wird gut, wenn du auch gehst... es wird einfach gut sein…" Und Dorris stand auf und ging.

Werbung

Jack und Cynthia konnten nicht begreifen, was sie gehört hatten. Dorris' Geschichte brach ihnen das Herz.

"Ich kann nicht glauben, dass Dorris es uns gegenüber nie erwähnt hat", sagte Cynthia fassungslos.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Werbung

"Mama", fügte Jack hinzu, "können wir noch eine letzte Sache für Oma Dorris tun, bevor wir gehen?"

"Ich wünschte, wir könnten etwas tun, Jack!"

"Wir können, Mama… ich habe einen Plan…"

***

"Jack, Liebling, was machst du da? Draußen in der Kälte? Oh, komm rein, ich mache dir eine heiße Schokolade!", rief Dorris, als sie sah, wie der Junge den Schnee in ihrem Garten räumte.

"Oma Dorris, ich muss dir etwas zeigen! Ich muss das tun!", erwiderte er mit einem albernen Lächeln, und Dorris runzelte die Stirn.

Werbung

"Lügen!", rief sie von ihrer Veranda. "Du lügst, nicht wahr, Klugscheißer? Oh, du gibst dir alle Mühe, mir zu helfen! Es ist in Ordnung, Jack. Tu es nicht. Verwöhne mich nicht, weil du und Cynthia dabei sind, zu gehen!"

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Shutterstock

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Shutterstock

Werbung

Dorris und Jack waren in ihr albernes Gespräch vertieft, während der Junge weiter den Schnee in ihrem Garten räumte. Sobald der Weg zum Haus frei war, sah Dorris ein Auto direkt vor ihrem Haus halten.

Cynthia stieg aus dem Auto und lächelte Dorris an, und Jack winkte ihr zu. "Mama, du bist da! Oma Dorris, schließe deine Augen!"

"Was?"

"TU es einfach!", bestand der Junge darauf und bedeckte ihre Augen mit seinen Händen.

Dorris schloss die Augen, ohne zu wissen, was folgen würde. Bald hörte sie ein kreischendes Geräusch, das Geräusch von Rädern, die auf Kies rollten, und als das Geräusch nachließ, öffnete sie sofort ihre Augen. Ihr Herz raste, als sie den Mann vor ihr ansah.

Werbung

"Das glaube ich nicht!", rief sie, und ihre Kaffeetasse entglitt ihr auf der Veranda. "Er – er kann nicht hier sein! Oh, was hast du getan?"

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Werbung

Dorris hatte 25 Jahre auf ihn gewartet. Ihr Sohn war die Liebe ihres Lebens. Sie fiel auf die Knie und umarmte ihn.

"Oh, mein Baby, wie ich dich vermisst habe. Es tut mir leid. Es tut mir leid, dass ich dich verlassen habe, Kind!"

Der junge Mann, Aaron, umarmte Dorris und weinte sich die Seele aus dem Leib. "Ich habe dir vergeben, Mama. Ich habe nie einen Groll gehabt, weil ich wusste, dass alles Papas Schuld war. Ich bin einfach so glücklich, dich wiederzusehen! Ich habe dieses Leben verlassen und bin wegen dir gekommen. Ich werde dich nicht verlassen. Ich gehe nirgendwohin. ICH LIEBE DICH!"

"Ist das Internet nicht cool?", lächelte Jack unter Tränen. "Oma Dorris, es tut mir leid, dass ich mich in dein Schlafzimmer geschlichen und dein persönliches Tagebuch gestohlen habe, in dem du alles über Aaron und seinen Vater geschrieben hast. Aber ich wollte diese Sache für dich erledigen, bevor wir gehen. Ich habe ein paar Freunde, die mir geholfen haben, ihn zu finden und…"

Werbung

"Ach, komm her!", umarmte Dorris Aaron und Jack und ihre Tränen flossen in Strömen. "Du hast mich wieder mit meinem Sohn vereint. Danke. Danke! Meine Familie ist gerade größer und vollständiger geworden. Vielen Dank, Kind."

Als sich an diesem Morgen die Sonnenstrahlen mit dem Schnee vermischten und die weißen Schichten über der Stadt zum Schmelzen brachten, verblasste der Kummer in Dorris' Herzen und die Last auf Cynthias Schulter, Dorris allein zu lassen. Sie waren alle glücklich.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Werbung

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Gib niemals die Hoffnung auf, denn ein heller Tag kommt erst nach einer dunklen Nacht. Dorris hätte nie gedacht, dass sie ihren Sohn wiedersehen würde, aber es geschah nach einer schmerzhaften Wartezeit von 25 Jahren.
  • Eine Familie entsteht mit Liebe und Hingabe. Cynthia und Jack waren nicht blutsverwandt mit Dorris, aber ihre Liebe zueinander brachte sie als Familie zusammen.

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden. Sie könnte ihren Tag erhellen und sie inspirieren.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, gefällt dir vielleicht diese Geschichte über eine alleinerziehende Mutter von 4 Kindern, die das Kind ihres verstorbenen besten Freundes adoptiert und 13 Jahre später seinem leiblichen Vater von Angesicht zu Angesicht begegnet.

Diese Geschichte wurde vom alltäglichen Leben unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Werbung
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Ähnliche Neuigkeiten

Armeeveteran kauft Blumen für bettelnden Jungen, später findet er diesen Blumenstrauß auf dem Grab eines Geliebten – Story des Tages

10. Oktober 2022

Niemand will Jungen adoptieren, außer der beste Freund seiner verstorbenen Mama - nach 13 Jahren taucht der biologische Vater auf - Story des Tages

12. November 2022

Frau fragt sich, warum ihr Enkel nicht wie ihr Sohn aussieht und macht einen DNA-Test – Story des Tages

29. November 2022

Waisenjunge pflanzt Mamas Lieblingsblumen an, um sie zu ihrem Grab zu bringen, und sieht dort über 50 Sträuße - Story des Tages

04. November 2022

Arme neugeborene Drillinge werden allein gelassen, an ihrem 18. Geburtstag taucht Mama zum ersten Mal auf - Story des Tages

30. September 2022

Mann bringt alte Adoptivmutter ins Altersheim; trifft leiblichen Vater, der nicht wusste, dass er einen Sohn hat – Story des Tages

14. Dezember 2022

Armes Mädchen tröstet reichen Jungen, dessen Vater im Koma liegt, 19 Jahre später kommt sie zu ihm und bittet um Hilfe - Story des Tages

03. September 2022

Nur die Oma bringt den verwöhnten Enkel dazu, brav zu lernen, Jahre später besucht er sie im SUV - Story des Tages

14. Oktober 2022

Junge hilft alter Dame, ihre Einkäufe zu tragen, sieht Foto von Kind in ihrem Haus, das wie er aussieht – Story des Tages

17. Oktober 2022

Junger Mann adoptiert das neugeborene Baby seiner Freundin, seine reichen Eltern sprechen am nächsten Tag mit dem Anwalt - Story des Tages

20. November 2022

Mann nimmt alte Frau im Park auf und erfährt, dass sie seine Mama ist, nach der er gesucht hat - Story des Tages

03. Oktober 2022

Alte Frau fängt an, in Wohngruppe zu arbeiten, nachdem sie erfährt, dass die drei Kinder ihrer Nachbarin dorthin gebracht wurden - Story des Tages

20. August 2022

Frau adoptiert einen autistischen Jungen, den niemand wollte, und findet ihn eines Tages unter einer Brücke schlafend – Story des Tages

16. Dezember 2022

Mit 75 war ich mir sicher, dass ich meine frühere Schönheit verloren hatte, bis meine Enkelin mir half, mich wieder jung zu fühlen – Story des Tages

22. November 2022

logo

AmoMama AmoMama erstellt sinnvolle und interessante Beiträge für Frauen. Wir sammeln und erzählen Geschichten über die Menschen aus der ganzen Welt

Wir sind fest daran überzeugt, dass jede Geschichte, die uns erzählt wird, sehr wichtig ist und die Möglichkeit bietet sich in der Gesellschaft nicht alleine zu fühlen. Unsere Beiträge berühren Herzen und lassen niemanden gleichgültig.

InstagramFacebookYoutube
© 2022 AmoMama Media Limited