logo
Ein Vater posiert mit seinen Kindern | Quelle: Getty Images
Ein Vater posiert mit seinen Kindern | Quelle: Getty Images

Verwitweter Vater von 5 Kindern gibt 30.000 Euro zurück, die fälschlicherweise auf Konto überwiesen wurden, erhält riesige Belohnung - Story des Tages

Maren Zimmermann
28. Okt. 2022
23:20

Aaron hatte die Liebe seines Lebens, die Mutter seiner fünf wunderbaren Kinder und seine Gesundheit verloren. In diesem Moment wurden seinem Konto zweimal riesige Geldbeträge gutgeschrieben. Spielte ihm das Schicksal einen grausamen Streich, oder steckte mehr dahinter?

Werbung

"Du kannst mich ruhig vermissen, Schatz", sagte Aarons schöne Frau in dem Video, das in einer Schleife lief. "Aber du solltest nicht weinen, wenn du dich allein fühlst, Aaron. Ich hinterlasse dir nicht ein, nicht zwei, sondern fünf unglaubliche Kinder, die dir Gesellschaft leisten werden. Du wirst so erschöpft sein, aber so geliebt!", sagte sie und lächelte schwach in die Kamera, bevor das Video abrupt endete.

Das war das letzte Video, das Aaron von seiner geliebten Frau aufgenommen hatte, die noch am selben Tag gestorben war.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Getty Images

Wenigstens wusste Aaron, dass er alles getan hatte, was er konnte. Er hatte drei Jobs: Burger braten, Lebensmittel ausliefern und Getränke in der örtlichen Bar servieren. Er hatte versucht, Geld zu sparen, indem er nur eine Mahlzeit am Tag aß, sich und den Kindern die Haare selbst schnitt und sein altes Haus verkaufte, das er so stolz mit seinem hart verdienten Geld gekauft hatte. Mit all diesen Maßnahmen hatte er versucht, genug Geld für die Behandlung seiner Frau aufzubringen, deren Zustand sich rapide verschlechterte.

Aber der Krebs war zu aggressiv gewesen, und er musste mit ansehen, wie seine Sharon langsam und schmerzhaft verblasste, bis sie schließlich zur Ruhe gebettet wurde.

Werbung

Die Trauer über den Verlust der Liebe seines Lebens wurde schnell von den ständigen Sorgen und der Hektik überlagert, fünf mutterlose Kinder aufzuziehen. Die Jüngeren waren untröstlich und weinten jeden Abend im Bett, nachdem ihr Vater ihnen einen Gute-Nacht-Kuss gegeben hatte. Aber die Älteste, Kiara, machte sich Sorgen um ihren Vater, der Tag und Nacht, sieben Tage die Woche schuftete.

Die Sechzehnjährige versuchte sogar, ihren Vater davon zu überzeugen, dass sie nach der Schule einen Job als Babysitterin annehmen könnte, um die Belastung zu verringern. Aber Aaron wollte nicht, dass sein süßes Mädchen das, was von ihrer Kindheit und Ausbildung übrig geblieben war, verlor.

"Das ist nicht das, was deine Mama gewollt hätte, Süße. Du bist jetzt brav und konzentrierst dich auf die Schule", sagte er ihr.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Getty Images

Werbung

Die endlose Arbeit musste Aarons Gesundheit belasten, und das tat sie auch. Ein Jahr nach dem Verlust von Sharon wurde die Familie erneut von einer Tragödie heimgesucht, als Aaron einen Schlaganfall erlitt, der ihn für mehrere Wochen ans Bett fesselte.

Das waren die dunkelsten Tage für den hart arbeitenden Mann, und er hätte sie ohne die Freundlichkeit von Nachbarn und Freunden nicht überlebt.

Deine Integrität hat eine Bedeutung, die du nicht immer messen kannst.

"Wir hatten dich gewarnt, Aaron", sagten seine Ärzte. "Du hast dich zu sehr unter Druck gesetzt. Wenn du nicht willst, dass deine Jungen und Mädchen zu Waisen werden, musst du einen Gang zurückschalten und deine Gesundheit wiederherstellen."

"Sie haben leicht reden", dachte Aaron. Er kam langsam wieder zu Kräften und machte sich Gedanken darüber, wie er die verlorene Zeit bei der Arbeit wieder aufholen konnte.

Eines Tages erhielt Aaron eine schockierende Nachricht auf seinem Handy. "Auf Ihrem Konto wurden 30.000 Euro gutgeschrieben", lautete die Nachricht von der Bank.

Aarons Hände zitterten, als er den Betrag las. Das musste ein Fehler sein!

Natürlich würden einige behaupten, dass es kein Fehler im kosmischen Sinne war, sondern dass das Universum ihm dieses Geld geben wollte, weil er es so sehr brauchte.

Werbung
Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Getty Images

Aber Aaron wusste es besser, als diesen "Hippie-Unsinn", wie er es nannte, zu glauben. Er kannte den Wert jeder Null in dieser Zahl. "Dieses Geld ist das Blut und der Schweiß von jemand anderem. Ich habe kein Recht, es zu beanspruchen, egal wie sehr ich es brauche."

Seufzend über den grausamen Scherz, den ihm das Schicksal gespielt hatte, rief er die Bank an. Sie gaben ihm die Daten einer Frau namens Alison, die das Geld überwiesen hatte.

Aaron kontaktierte die Frau, die sich anhörte, als habe sie geweint. Er fragte nicht nach dem Grund; er brauchte es nicht zu wissen. Er wusste nur, dass er das Geld an die besorgte Frau zurückschicken musste.

Innerhalb der nächsten Stunde war das Geld, das ihm auf magische Weise in den Schoß gefallen war, wieder in den Händen seiner rechtmäßigen Besitzerin.

"Das war's. Jetzt geht's ans Eingemachte...", dachte Aaron ohne jeden Anflug von Bedauern. Im Gegenteil, die Tatsache, dass der Betrag auf seinem Konto gutgeschrieben wurde, motivierte ihn auf seltsame Weise. Er wusste zwar noch nicht wie, aber er würde es schaffen.

Werbung

Aarons finanzielle Probleme würden nicht über Nacht verschwinden, aber sie hatten sich auch in den folgenden zwei Wochen nicht verringert.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Getty Images

Das Leben war zum Stillstand gekommen, abgesehen von der anhaltenden Freundlichkeit einer Handvoll Menschen. Und ein Fremder, der nur auf ein Glas Wasser bei ihm vorbeigekommen war, aber am Ende ein tiefes Gespräch mit ihm führte...

"Aaron, Mann, das Leben hat dir ein schlechtes Blatt gegeben, und die Tatsache, dass du nicht aufgegeben hast, ist unglaublich. Deine Kinder haben Glück, einen Vater wie dich zu haben, Bruder!"

Am Ende einer weiteren Woche setzte sich Aaron erschöpft auf sein Sofa und schlief prompt ein.

Ein Piepton auf seinem Telefon riss ihn aus seinen Gedanken. Es war eine weitere Nachricht von der Bank. Diesmal war es ein größerer Schock.

Werbung

"Auf Ihrem Konto sind 90.000 Euro gutgeschrieben worden."

"90.000! Wessen Fehler ist es denn diesmal?!", rief Aaron aus. Er stützte seinen Kopf in die Handfläche und seufzte. "Ah! Noch eine Erinnerung an das Geld, das ich nicht habe." Es sah so aus, als hätte dieselbe Frau ihren Fehler wiederholt, aber diesmal mit einer obszönen Menge Geld.

"Sie müssen vorsichtig sein, Fräulein Alison. Dieses Mal haben Sie aus Versehen den dreifachen Betrag überwiesen", warnte Aaron die Frau am Telefon.

"Oh, das ist kein Fehler, Bruder!" Es war die Stimme eines Mannes am anderen Ende der Leitung. Und seine Stimme klang sehr vertraut.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Getty Images

Werbung

"Ich bin's, Fred. Der Mann, der neulich in der Bar war, um ein Glas Wasser zu holen. Du wirst dich für den nächsten Teil hinsetzen wollen..."

Es stellte sich heraus, dass Fred der Ehemann von Alison war. Beim ersten Mal hatte Alison irrtümlich 30.000 Euro an Aaron statt an einen Geschäftspartner überwiesen, der gerade ein Geschäft abschloss. Sie dachte, dass das Geschäft wegen ihres Fehlers platzen würde. Aber dank Aarons Ehrlichkeit bekam sie das Geld zurück und konnte das bahnbrechende Geschäft abschließen.

"Zum Glück hat sie das getan. Denn wenn es nicht geklappt hätte, hätte Alison keine Möglichkeit gehabt, die Knieoperation ihres bettlägerigen Mannes zu bezahlen. Das bin ich!"

Als Fred sich von seiner Operation erholt hatte, wollte er als Erstes herausfinden, wo der ungewöhnlich freundliche Mann wohnte.

"Ich musste mit eigenen Augen sehen, wer du bist. Und als ich dann deine Geschichte und die deiner Kinder hörte, wusste ich, dass ich deine Freundlichkeit erwidern musste. Dank des Geschäftsabschlusses, bei dem du mir geholfen hast, waren meine Frau und ich in der perfekten Position, um das zu tun!"

Aaron war sprachlos. Zum ersten Mal glaubte er, dass hier das Universum im Spiel war - es hatte ihn mit dem Mann verbunden, der sein Leben und das seiner Kinder für immer verändert hatte!

Werbung
Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Getty Images

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?
  • Gib die Hoffnung nie auf - langsam werden die Dinge für dich besser werden. Aaron tat seinen Teil, indem er hart arbeitete, um seine Kinder zu erziehen. Und als er am Tiefpunkt angelangt war, brachte das Universum ihn mit dem Mann zusammen, der seine Probleme lindern sollte.
  • Deine Integrität ist in einer Weise wichtig, die du nicht immer messen kannst. Aaron entschied sich, das Geld, das versehentlich auf seinem Konto gutgeschrieben worden war, nicht einzufordern. Damit half er einem völlig Fremden, der ihm seine Freundlichkeit auf eine viel größere Weise zurückgab.

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden. Vielleicht erhellt sie ihren Tag und inspiriert sie.

Werbung

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, gefällt dir vielleicht auch die über einen alleinerziehenden behinderten Vater, der mit der Erziehung seiner Zwillinge zu kämpfen hat, bis eines Tages ein altes Ehepaar vor seiner Tür steht und ihm eine Freundlichkeit anbietet, mit der er nicht gerechnet hat.

Diese Geschichte wurde vom alltäglichen Leben unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Werbung
Ähnliche Neuigkeiten

Reicher Mann weigert sich, dem krebskranken Lehrer seines Sohnes zu helfen, beide Männer landen später im selben Krankenhauszimmer - Story des Tages

04. August 2023

Blinde, obdachlose Sängerin gibt ihr Essen einer hungernden Frau und findet im Gegenzug am nächsten Tag ein Zuhause für immer - Story des Tages

15. September 2023

Mann bringt Frau nach Hause, ihr Ehemann und ihre Brüder kommen ein paar Tage später zu ihm - Story des Tages

30. Oktober 2023

Sohn bringt Mutter ins Pflegeheim, kehrt nach Hause zurück und findet seine Koffer vor der Haustür - Story des Tages

30. Oktober 2023

Arme zweifache Mutter arbeitet hart, um Lehrbücher für ihre Kinder zu kaufen und findet darin einen Scheck - Story des Tages

30. September 2023

Kellner wird gefeuert, weil er unverbrauchte Lebensmittel für eine alte Nachbarin gestohlen hat, später erhält er das Angebot, ein Restaurant zu leiten - Story des Tages

10. August 2023

Ich weinte, als ich mein neugeborenes Baby zum ersten Mal sah, weil ich es nicht mit nach Hause nehmen konnte - Meine Story

04. November 2023

Geschäftsmann erfährt, dass er seinen Erfolg seinem Vater verdankt, der heimlich sein Haus verkaufte und obdachlos wurde - Story des Tages

26. Oktober 2023

Witwe hat kein Geld mehr für die Behandlung ihrer alten Mama und findet unerwartet 70.000 Dollar auf ihrem Konto - Story des Tages

20. August 2023

Obdachloser alter Mann findet Sessel in ausgebranntem Haus und entdeckt 50.000 Euro unter Stuhlkissen versteckt - Story des Tages

06. August 2023

Mein wunderbarer zukünftiger Sohn erschien in meinem Schlafzimmer am Tag nachdem ich erfahren hatte, dass ich unfruchtbar bin - Story des Tages

21. September 2023

Mann kümmert sich um Geschwister, während ihre Mutter im Koma liegt, und macht ihr kurz nach der Genesung einen Heiratsantrag - Story des Tages

16. Oktober 2023

Kleines Mädchen verkauft Lieblingspuppen, um Mamas kaputtes Auto zu reparieren, Familie bekommt am nächsten Tag ein neues Auto - Story des Tages

29. September 2023

7-jähriger Junge verteidigt seine Mutter vor dem Kellner im Café und wird am nächsten Tag vermisst - Story des Tages

02. Oktober 2023