logo
facebook.com/FOX10Phoenix  youtube.com/CBSLosAngeles
Quelle: facebook.com/FOX10Phoenix youtube.com/CBSLosAngeles

Kalifornischer Junge stirbt in den Armen seines Vaters, nachdem ein unaufmerksamer Autofahrer ihn auf einem Zebrastreifen angefahren hat

Maren Zimmermann
14. Aug. 2022
18:30
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Die Familie eines 7-jährigen Jungen in Kalifornien trauert, nachdem ein unaufmerksamer Autofahrer ihn beim Überqueren der Straße angefahren und getötet hat. Der Autofahrer wurde inzwischen verhaftet und muss mit erheblichen Konsequenzen rechnen.

Werbung

Francisco Garate und sein Sohn Gabriel hatten als beste Freunde immer alles zusammen gemacht, und der Dienstag, der 26. Juli, war da keine Ausnahme. Es war ein schöner Abend in Long Beach, Kalifornien, als der Vater beschloss, seinen 7-jährigen Sohn in einen nahegelegenen Park zu begleiten, um Baseball zu spielen.

Auf dem Weg zum Spielort auf der anderen Straßenseite näherten sich die beiden einer Kreuzung und benutzten einen Zebrastreifen, um die Straße zu überqueren.

Werbung

EINE FURCHTBARE ART ZU STERBEN

Francisco und Gabriel erreichten jedoch nie die andere Seite, da ein herannahendes Fahrzeug den kleinen Jungen plötzlich anfuhr. Der entsetzte Vater musste mit ansehen, wie das Leben seines Sohnes langsam aus ihm heraussickerte.

Nichts hätte den am Boden zerstörten Vater auf das tragische Ereignis an der belebten Kreuzung Lakewood Boulevard und 23rd Street vorbereiten können. Francisco wusste in diesem Moment, dass das Leben, wie er es kannte, vorbei war. Er sagte:

"Seinen Sohn auf so schreckliche Weise zu verlieren, eine so schreckliche Art, ein Kind zu verlieren."

Werbung
Der Vater des 7-jährigen Gabriel, Francisco Garate, spricht mit der Presse | Quelle: Youtube/FOX 11 Los Angeles

Der Vater des 7-jährigen Gabriel, Francisco Garate, spricht mit der Presse | Quelle: Youtube/FOX 11 Los Angeles

Unter Tränen erklärte der bestürzte Vater, dass sie alles richtig gemacht hätten, um einen solchen Vorfall zu verhindern, was ihn noch erschütternder machte. Die beiden überquerten die Straße über den markierten südlichen Zebrastreifen und hatten zu diesem Zeitpunkt Vorfahrt.

Der Fahrer eines Dodge Pick-ups missachtete jedoch die Vorfahrt der Fußgänger, die die Straße in Richtung Osten überquerten. Gabriel, der fröhlich vor seinem Vater herlief, wurde von dem Aufprall voll getroffen und starb auf der Stelle, während sein Vater nur knapp dem gleichen Schicksal entging.

Werbung
Dawn Garate, die Mutter des 7-jährigen Gabriel, weint | Quelle: Youtube/FOX 11 Los Angeles

Dawn Garate, die Mutter des 7-jährigen Gabriel, weint | Quelle: Youtube/FOX 11 Los Angeles

MIT DER REALITÄT ZURECHTKOMMEN

Obwohl Francisco den Vorfall unbeschadet überstand, fühlte es sich an, als ob auch sein eigenes Leben ausgelöscht wurde, als er seinen Sohn sterben sah. Der Vater erzählte von dem verheerenden Moment, in dem alles auf den Kopf gestellt wurde:

Werbung

"Ich nahm ihn in die Arme, hielt ihn fest und drückte ihn einfach an mich. Er wurde mir einfach so plötzlich genommen."

Mitglieder der Gemeinde halten eine Mahnwache für den 7-jährigen Gabriel Garate ab | Quelle: Youtube/FOX 11 Los Angeles

Mitglieder der Gemeinde halten eine Mahnwache für den 7-jährigen Gabriel Garate ab | Quelle: Youtube/FOX 11 Los Angeles

Werbung

In diesem Moment verlor Francisco nicht nur seinen Sohn, sondern auch seinen besten Freund und einen wichtigen Teil seiner Existenz. Er

sagte

: "Wir haben alles zusammen gemacht. Er war mein bester Freund."

Jetzt müssen die untröstlichen Eltern den Rest ihres Lebens mit dem Wissen leben, dass sie einst einen wunderschönen Jungen hatten, der voller Energie und Leben war.

Werbung

BITTERE ERINNERUNGEN

Auch wenn sie sich mit der bitteren Realität des Todes ihres Sohnes auseinandersetzen müssen, hat sich Gabriels Familie bemüht, Trost in den Erinnerungen zu finden, die sie gemeinsam geschaffen haben. Seine Familie erinnert sich an ihn als einen aufgeweckten, energiegeladenen Jungen, der sie zum Lachen brachte und sie liebte.

Abgesehen von seiner bedingungslosen Liebe zu seinen Eltern liebte der Junge den Strand, sportliche Aktivitäten und die Schule. Die trauernde Mama, Dawn Garate, sagte über ihren Sohn:

"Er war mein kleiner Junge. Er war so glücklich und klug. Er hatte so eine Persönlichkeit."

Werbung
Werbung

Und genau so möchte die Familie Garate, dass die Welt ihn in Erinnerung behält - als den klugen, lebhaften Gabriel Garate, der das Leben liebte - und nicht als Opfer.

DAS GESETZ NIMMT SEINEN LAUF

Nach dem Unfall blieb der Autofahrer, James Barnes, 57, aus Desert Hot Springs, am Unfallort, bis die Polizei eintraf, und kooperierte bei den Ermittlungen.

Die Ermittler glauben nicht, dass Drogen und Alkohol bei dem Unfall eine Rolle gespielt haben. Auch abgelenktes Fahren schließen sie als möglichen Faktor aus. Barnes, der behauptete, den Jungen vor dem Zusammenstoß nicht gesehen zu haben, wurde wegen fahrlässiger Tötung und grober Fahrlässigkeit in Gewahrsam genommen.

Werbung
Werbung

Nach Hinterlegung einer Kaution in Höhe von 50.000 Dollar wurde er wieder freigelassen. Die Umstände des Unfalls und Gabriels Tod haben es für die Familie jedoch noch schwerer gemacht, mit dem Verlust umzugehen. Unter Tränen erzählte Dawn in einem Interview:

"Ich hatte nicht einmal die Chance, mich zu verabschieden, weil jemand nicht aufgepasst hat."

Unterdessen laufen die Ermittlungen zu dem tragischen Vorfall weiter. Die Familie des Jungen hat eine GoFundMe-Kampagne gestartet, um Geld für seine Beerdigung zu sammeln.

Werbung

EIN AUFRUF ZUR VERÄNDERUNG

Seit dem tödlichen Unfall haben mehrere Bewohner der Gemeinde Long Beach die Behörden aufgefordert, Maßnahmen zu ergreifen, um die belebte Kreuzung für Fußgänger sicherer zu machen.

Gabriels Eltern glauben, dass der Vorfall hätte vermieden werden können, wenn der Fahrer beim Fahren auf die Straße geachtet hätte.

Dawn, die immer noch damit kämpft, den Tod ihres Sohnes zu akzeptieren, hatte eine Botschaft an alle Autofahrer und forderte sie auf, aufmerksamer zu sein, damit nicht noch mehr Menschen den Verlust eines geliebten Menschen erleiden müssen. Sie sagte:

Werbung

"Passt auf, denn ihr nehmt ein Leben - ihr könnt ein unschuldiges Leben nehmen."

Familienmitglieder, Freunde und Einwohner der Gemeinde Long Beach kamen an der Kreuzung zusammen, um dem geliebten Jungen die letzte Ehre zu erweisen.

Am Mittwoch, den 27. Juli, fand nachts an der Unfallstelle eine Mahnwache zu Gabriels Ehren statt.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
info

AmoMama.de unterstützt und fördert keine Formen von Gewalt, Selbstbeschädigung oder anderes gewalttätiges Verhalten. Wir machen unsere LeserInnen darauf aufmerksam, damit sich potentielle Opfer professionelle Beratung suchen und damit niemand zu Schaden kommt. AmoMama.de setzt sich gegen Gewalt, Selbstbeschädigung und gewalttätiges Verhalten ein, AmoMama.de plädiert deshalb für eine gesunde Diskussion über einzelne Fälle von Gewalt, Missbrauch, oder sexuelles Fehlverhalten, Tiermissbrauch usw. zum Wohl der Opfer. Wir ermutigen in diesem Sinne alle LeserInnen, jegliche kriminelle Vorfälle, die wider diesen Kodex stehen, zu melden.

Ähnliche Neuigkeiten

Bergarbeiter und Vater aus Kentucky versucht, während der Überschwemmung nach Hause zu kommen, und stirbt während er anderen hilft

11. August 2022

Millionär weiß nicht, dass seine Enkelin obdachlos ist, bis er sie mitten auf der Straße sieht – Story des Tages

04. Mai 2022

Alter Mann verjagt armen Jungen, der Blumen aus seinem Garten stiehlt, und sieht sie später auf dem Grab seines Sohnes - Story des Tages

05. Juni 2022

Reicher Mann erfährt, dass sein 12-jähriger Sohn täglich mit seinem armen Freund und dessen Vater den Friedhof besucht – Story des Tages

15. Juni 2022